Mic-Vorverstärker passend zu Terratec EWS88MT?


A
Anonymous
Guest
Hi Leute!

Ich hab hier zwar ne echt nette Soundkarte (Terratec EWS88MT), das Problem ist nur, daß das Teil ja bekanntlich nur Line-Eingänge hat. Wenn ich also "vernünftige" Proberaum-Aufnahmen machen will muss ich schon ziemlich improvisieren, um entsprechende Vorverstärker dazwischen zuschalten (Tapedeck usw.). Nervt bis zum Abwinken... ;-( Was würdet ihr als Lösung empfehlen, um das anständig zu regeln? Die Soundkarte hat 8 Analog-Eingänge, dementsprechend viele Vorverstärker bräucht ich. Würd vielleicht auch mit weniger gehen (Bass über Line-In z.B.), aber wenn ich mir was kaufe, dann was anständiges, also volle Breitseite :cool:

Bin mal auf eure Vorschläge gespannt... ;-)

(edit: au mann, nach so langer Zeit hatte ich schon die korrekte Bezeichnung der Soundkarte vergessen :roll: )
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Eine Lösung könnte das Behringer Magician T-1950 sein, 19", 8 Kanäle
mit je 1x 12AX7, Mikrovorverstärker, 8In/8Out, brauchst nur
entsprechende Adapterkabel. Leider nur noch auf dem Gebrauchtmarkt
zu bekommen :( Ich benutze das gerne für Drumaufnahmen, klingt satt!

T1950_medium.jpg


Das Manual:

http://www.behringerdownload.de/T1950/T1950_GER_Rev_C.pdf
 
univalve
univalve
Well-known member
Registriert
27 Mai 2014
Beiträge
2.099
doc guitarworld":3ucjofz1 schrieb:
Eine Lösung könnte das Behringer Magician T-1950 sein...
Doc, er wollte gleich eine richtige Lösung, nicht eine (be)rauschende von Behringer ;-)

Im ernst, ich würde vorerst einen billigen 8 Kanal Preamp (ohne Röhren!!!) kaufen. Der tut es ewig für den Proberaum. Nach und nach immer Stereo-Preamps holen. Mehr als 5 Mikros für die Drum-Aufnahme würde ich Semi-Profis (Laien nett ausgedrückt - gehöre ich übrigens auch dazu) nicht anraten. Zu was brauch man dann aufeinmal mehr Kanäle?
Andere Option: auf dem Gebrauchtmarkt ein Mischpult mit guten Preamps. Alex (honeyweed hier auf dem Board) hat da scheinbar ein ganz gutes abgegriffen - kann ich aber persönlich nichts dazu sagen.

greetz
univalve

P.S.: Zu mehr Kanälen in der Drum-Aufnahme: Die bekommt aus Erfahrung ein Laie einfach nicht anständig gemischt. Mit 3-4 Mikros ist meistens ein besserer Sound vorhanden, als wenn mehr Spuren aufgenommen werden.
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
univalve":r278l86q schrieb:
doc guitarworld":r278l86q schrieb:
Eine Lösung könnte das Behringer Magician T-1950 sein...
Doc, er wollte gleich eine richtige Lösung, nicht eine (be)rauschende von Behringer ;-)

Ich finde das Teil sehr gut, klingt "warm" und der Nebengeräuschpegel
ist wider Erwartens sehr gering. Ich habe das Teil vor einer meiner
ADA 8000 hängen und eben für die 4 Drummikros, aber auch für
Akustikgitarre schon verwendet. Eines der Geräte von Behringer, die
ich wieder kaufen würde.

Schönes Stillleben übrigens:

27.jpg
 
finetone
finetone
Well-known member
Registriert
9 Januar 2003
Beiträge
2.642
Hi Denis, schön Dich auch mal wieder zu lesen!
<off topic>
Du bzw. Ihr seid auch gern wieder zur Session auf der Burg eingeladen.
Sie findet dieses Jahr vom 4.-6.August statt.
Gern erinnere ich mich an letztes Jahr zurück, wo Du uns so hervorragend zu unseren Jams "Begleitschutz" gewährt hast. ;-)
Erfahrungsgemäß ist die Anzahl der Drummer immer sehr begrenzt, so dass die dann anwesenden immer ein hartes Los ereilt.
Bitte gib mir kurz Nachricht, ob wir Euch erwarten dürfen.
</off topic>
 
univalve
univalve
Well-known member
Registriert
27 Mai 2014
Beiträge
2.099
doc guitarworld":3vcss5bk schrieb:
univalve":3vcss5bk schrieb:
doc guitarworld":3vcss5bk schrieb:
Eine Lösung könnte das Behringer Magician T-1950 sein...
Doc, er wollte gleich eine richtige Lösung, nicht eine (be)rauschende von Behringer ;-)
Ich finde das Teil sehr gut, klingt "warm" und der Nebengeräuschpegel
ist wider Erwartens sehr gering. Ich habe das Teil vor einer meiner
ADA 8000 hängen und eben für die 4 Drummikros, aber auch für
Akustikgitarre schon verwendet. Eines der Geräte von Behringer, die
ich wieder kaufen würde.
Sicher. Ich glaube Dir. Meine Erfahrungen mit Behringer sind, bis auf die Gitarren-DI mit der Speaker-Emulation von Rath, sehr schlecht. Deswegen auch meine Kritik. Wenn Du gute Erfahrungen damit hast ist doch super. Dann ist mir auch klar, warum das Gerät nicht mehr hergestellt wird: war einfach zu gut für die vorhandene Produktlinie ;-)

Schön, dass Dir unser Stilleben gefällt ;-)

greetz
univalve
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
univalve":3sah7hlq schrieb:
Dann ist mir auch klar, warum das Gerät nicht mehr hergestellt wird: war einfach zu gut für die vorhandene Produktlinie ;-)

Schön, dass Dir unser Stilleben gefällt ;-)

greetz
univalve

Hi Robin,

davon ist auszugehen ... ich finde die Geschäftspraktiken hinsichtlich
Preisgestaltung bei Behringer auch ehrlich gesagt etwas eigenartig.

Weizen, Trompete & Tele - Punkt!

Vielleicht kommt ihr mal mit Euer Band in unsere Gefilde?!

@Den_Denver: ich würde mich auch freuen, wenn Du wieder dabei wärest!
 
 

Beliebte Themen

Oben Unten