Musicstore? Nie wieder...


A
Anonymous
Guest
Hatten wir nicht schon mal einen Thread über den Store?

Egal...

Am Donnerstag morgen verkündet mein Chef: "Keine Arbeit mehr da. Freitag und Dienstag haste Frei."

Ok. Trauriger anlass, machen wir was schönes draus und fahren nach Köln zum Store um Verstärker zu testen. Auch die verschiedenen Boxen. Bin ja immer noch auf der suche nach dem Sound, nachdem MoA sich so endlos Zeit lässt, und mir das neue Design überhaupt nicht zusagt.
However...

Donnerstag Abend beim Store angerufen:

"Hallo... ist da die Gitarrenabteilung"
"Jupp"
"Ich möchte morgen gerne Verstärker testen, und da ich 300 km einfach fahre, wollte ich anfragen ob ihr die zum Testen da habt"
"Jupp"
"Genz Benz El Diabolo?"
...klicken einer Tastatur zu hören...
"Ja... einer auf Demo da"
"Diezel Herbert?"
... klicken einer Tastatur.....
"Ja... einer auf Demo da"
"Mesa Boogie Roadking"
... klicken einer Tastatur.....
"Ja... einer auf Demo da"
"Sicher? Wie gesagt, ich fahr 300 km"
"Ja. Sicher !"

Ok. Nächster Tag nach Köln gefahren... nein.... weniger gefahren eher Hindernislauf... die fahren da oben wie die Affen... *seufz*...

Komm im Store in den Amp raum.. und... da drin sah es aus wie bei Hempels unterm Sofa. Amps auf dem Boden, boxen nicht eingestckt, kabelgewirr....

Egal... Diezel Herbert.... ja da ist er ...sehr schön... Genz Benz.... öhhhhh..... wo? ... Roadking.... öhhhh wo?

Verkäufer geholt:
"Habe gestern angerufen wegen Genz Benz und Roadking"
"Die sind nicht da !"

aaarrrggg...

"Gut dann teste ich den Herbert über die Engl Box da..."

Ok. Amp an, am Schaltpanel die Box gewählt... nix... kein Sound... komisch...
Verkäufer meinte
"Teste doch mal den VH4 unten drunter"
..den VH4 angemacht, am Schaltpanel die Box gewählt... BUMMM!!... Amp durchgebrannt.
Hatte da doch einer das Kabel an der Box rausgezogen und in dem Chaos hat das keiner gemerkt ... hihihi..... Verkäufer Blass....

es stellte sich dann noch raus, das er eigentlich aus der Bass abteilung kommt, und die beim Dienstplan scheiße gebaut haben und keiner da ist, der sich im Ampraum auskennt.

Gut. Habe dann den Herbert direkt an eine Box angeschlossen und konnte so wenigstens einen von 3 Amps testen.
Später kam dann ein englisch sprechender Holländer als kunde rein, der einen Amp suchte. Aus ermangelung von Verkäufern habe ich ihn dann eine stunde lang beraten und nen Peavey Valvking nebst Fame 4x12er mit V30 Verkauft... (ich hätte Provision verlangen sollen).

Tja... 600 km für umsonst... Musicstore? Nie wieder... bin dann noch zum Beyers gegangen... das ist auch ne lange geschichte (sehr sehr Positiv) die ich euch erspare. Es hatte sich dann bei Beyers auf jedenfall trotzdem gelohnt...

Grüße
Christian
 
A
Anonymous
Guest
Na also.....nächstes Mal direkt zum Beyers. Da hat man wenigstens gute Beratung. Gibts bei euch in der Nähe keinen vernünftigen Laden?
 
Jamalot
Jamalot
Well-known member
Registriert
20 Januar 2002
Beiträge
868
Ich hab da auch ein tolles Erlebniss mit dem MS. Nachdem ich am Telefon von dem CallCenter zur Zentrale und 20 x wieder zurückgeschickt wurde, hab ich den Leuten einfach mal gesagt, dass ich eigentlich gewillt bin Geld bei ihnen zu lassen. VIEL Geld. Und wenn sie da interesse dran hätten sollten sie mich doch bitte zurückrufen. Es dauerte ne Stunde bis der Anruf kam. In der Zeit hatte ich schon einen Deal mit Beyers am laufen.
Naja, um die Geschichte kurz zu machen, Beyers hat die Kohle und einen weiteren Kunden bekommen.
 
A
Anonymous
Guest
Jamalot":3qja5qwg schrieb:
Ich hab da auch ein tolles Erlebniss mit dem MS. Nachdem ich am Telefon von dem CallCenter zur Zentrale und 20 x wieder zurückgeschickt wurde, hab ich den Leuten einfach mal gesagt, dass ich eigentlich gewillt bin Geld bei ihnen zu lassen. VIEL Geld. Und wenn sie da interesse dran hätten sollten sie mich doch bitte zurückrufen. Es dauerte ne Stunde bis der Anruf kam. In der Zeit hatte ich schon einen Deal mit Beyers am laufen.
Naja, um die Geschichte kurz zu machen, Beyers hat die Kohle und einen weiteren Kunden bekommen.

Tja, der Store hats anscheinend einfach nicht nötig.
 
Al
Al
Well-known member
Registriert
4 März 2006
Beiträge
1.818
Lösungen
1
Ort
Karlsruhe
hallo,

ich find den thread so interessant, das ich den gleich mal an michael sauer, geschäftsführer vom musicstore weitergeleitet habe.

ich bin der meinung, das man den richtigen leuten auch mal sagen sollte, was in ihrem läden abgeht, weil solche erfahrungen ja leider kein einzelfall sind. mein erfahrung zeigt leider auch, das der service mit den jahren im store immer unpersönlicher und "schnellabfertigungs"-mäßig geworden ist. nix mehr mit großartiger beratung etc. früher war das anders. inzwischen verdient man ja die grosse kohle scheinbar damit die veranstaltungen in der köln-arena oder sonstwo auszustatten und so paar lausige gitarrenamps verkaufen ist da nicht mehr so interessant. hab zum glück den rock shop hier bei uns in karlsruhe, aber der laden ist teilweise auch schon so gross, dass man seine beratung da einfordern muss. will nix wirklich negatives sagen, aber die leute die in musikgeschäften arbeiten, sind manchmal einfach zu cool um zu beraten. da wird lieber mit den kollegen das musikerdasein zelebriert als dienst am kunden zu tun. ist auf jeden fall der eindruck den ich habe. will keinem zu nahe treten, der in einem laden arbeitet und einen guten job macht, aber verkäufer in einem musikladen sind eben verkäufer in einem musikladen und nicht verkannte gitarrenhelden oder unentdeckte rockstars. ich glaube jeder weiss was ich meine...

in diesem sinne... weiterhin viel spass beim einkaufen... wenn man euch lässt ;-)

gruss

alex
 
A
Anonymous
Guest
Dunkel Elf":260furvf schrieb:
"Hallo... ist da die Gitarrenabteilung"
"Jupp"
"Ich möchte morgen gerne Verstärker testen, und da ich 300 km einfach fahre, wollte ich anfragen ob ihr die zum Testen da habt"
"Jupp"
"Genz Benz El Diabolo?"
...klicken einer Tastatur zu hören...
"Ja... einer auf Demo da"
"Diezel Herbert?"
... klicken einer Tastatur.....
"Ja... einer auf Demo da"
"Mesa Boogie Roadking"
... klicken einer Tastatur.....
"Ja... einer auf Demo da"
"Sicher? Wie gesagt, ich fahr 300 km"
"Ja. Sicher !"

Hi zusammen,

ähnliches ist mir einmal bei MP passiert. Ich habe damals für rund 200 km (Hin- und Rückweg) einen riesen Aufstand gemacht. Aber genützt hat es wohl nicht wirklich. ABER ich habe mich besser gefühlt ;-) :-D

Seither, und zugleich Tip an alle die Ähnliches wie ich damals oder Dunkel Elf vorhaben. Anrufen und unbedingt Namen des Auskunftgebenden notieren. Auch wenn dies nicht wirklich etwas zu bringen scheint, so hat man wenigstens jemanden den man vor der Geschäftsführung des jeweiligen Musikladens als Verantwortlichen angeben kann. Hört sich zwar alles gemein und böse an, aber mein Verdienst wächst nicht auf den Bäumen und sowas ärgert mich schon... :evil:

Gruß
VVolverine
 
Woody
Woody
Well-known member
Registriert
16 April 2003
Beiträge
2.901
Lösungen
2
Ort
Köln
Hallo zusammen,

in das allgemeine Store-Bashing mag ich nicht einstimmen.
Es gibt da gute und kompetente Leute, die fachgerecht beraten können.

Der erste Fehler ist, abendsn anzurufen/hinzugehen.
Da ist den ganzen Nachmittag eine Horde Schulkiddies durch den Laden geschwappt und hat eine Wolke aus düsteren Powerchords und noch düsteren D-Durs-in-der-offenen-Position-mit-alle-Saiten-anschlagen-über-vollaufregissenen-Amps über den Laden gelegt.
Da ist der härteste Berater durchgekocht.

Dann sollte man sich tunlichst die Nasen angucken, die dort herumlaufen.
Die picklige Aushilfe ist i.A. ungeeignet in Fragen, die aktuelle Hypes nicht betreffen.

Dann sollte man konkrete Kaufabsichten äußern und haben.
Es kommen jeden Tag dort zehn Deppen angelaufen, die erwarten, dafür, daß sie dort teure Amps testen und Custom Shop Gibsons mit ihrer Gürtelschnalle zerschrappen, gehört ihnen der rote Teppich ausgerollt.
Ja, der Kunde ist König, wie das Sprichwort so schön sagt, aber da geht es zum einen um zahlende Kunden, da bin ich mir sicher, und außerdem kann auch ein Verkäufer mal einen schlechten Tag erwischen.

Ich bin mit diesem Laden nicht verwandt und verschwägert und mir ist er auch nicht übermäßig sympathisch.

Aber in anderen Läden habe ich früher ähnliches erlebt (z.B auch Beyers);
ich kann mich jedoch nicht erinnern irgendwo blöd behandelt worden zu sein, wenn ich zu Nebenzeiten gut gelaunt und höflich in konkreter Kaufabsicht einen alten Hasen im Geschäft gefragt habe.

Gruß,
woody
 
Al
Al
Well-known member
Registriert
4 März 2006
Beiträge
1.818
Lösungen
1
Ort
Karlsruhe
@woody: weisst du wie sch...egal es mir ist ob da schon ne horde schulkinder oder meinetwegen auch flusspferde durch den laden gelaufen sind und sich an highway to hell o. ä. versucht haben? wenn ich das als verkäufer nicht abkann, dann muss ich halt ein freibad aufmachen.

ich bin leider auch berufstätig und da kann ich nunmal entweder am abend oder am samstag sachen kaufen gehen und nicht einen tag urlaub nehmen, wenn es dem herrn musikalienhändler gerade genehm ist.

also, als ich das gelesen habe, hab ich gedacht: wo simma denn? bringt der mir das geld oder ich ihm?

bitte nicht falsch verstehen, ich bin kein unangenehmer zeitgenosse der im laden den big mac markiert. da ich auch im vertrieb arbeite weiss ich wie scheisse kunden manchmal sein können, daher bin ich immer SEHR freundlich und habe auch für vieles verständnis. aus dem alter in dem ich gitarren stundenlang im gitarrenladen angetestet habe bin ich auch raus. wenn ich heute so einen laden betrete, habe ich das geld schon in der hand und DANN erwarte ich auch eine gute beratung, die ich auch fast immer kriege, auch wenn manchmal erst nach aufforderung, aber gut...

gruss

alex
 
Max
Max
Well-known member
Registriert
25 Januar 2002
Beiträge
588
honeyweed":wpl9jsvh schrieb:
@woody: weisst du wie sch...egal es mir ist ob da schon ne horde schulkinder oder meinetwegen auch flusspferde durch den laden gelaufen sind und sich an highway to hell o. ä. versucht haben? wenn ich das als verkäufer nicht abkann, dann muss ich halt ein freibad aufmachen.

ich bin leider auch berufstätig und da kann ich nunmal entweder am abend oder am samstag sachen kaufen gehen und nicht einen tag urlaub nehmen, wenn es dem herrn musikalienhändler gerade genehm ist.

also, als ich das gelesen habe, hab ich gedacht: wo simma denn? bringt der mir das geld oder ich ihm?

bitte nicht falsch verstehen, ich bin kein unangenehmer zeitgenosse der im laden den big mac markiert. da ich auch im vertrieb arbeite weiss ich wie scheisse kunden manchmal sein können, daher bin ich immer SEHR freundlich und habe auch für vieles verständnis. aus dem alter in dem ich gitarren stundenlang im gitarrenladen angetestet habe bin ich auch raus. wenn ich heute so einen laden betrete, habe ich das geld schon in der hand und DANN erwarte ich auch eine gute beratung, die ich auch fast immer kriege, auch wenn manchmal erst nach aufforderung, aber gut...

gruss

alex
Richtig, richtig, und dann noch ein bisschen! Zumal ich dort auch schon mal mittags dumm behandelt worden bin. Ausserdem bin ich 39 und hab dort schon bestimmt in heutigen Preisen gerechnet zwischen 5000 und 10000 Euro ausgegeben.

Und das letzte Erlebnis, das bei mir das Fass zum überlaufen brachte ging nicht darum irgend etwas zu testen. Einen Gitarrenkoffer muss ich nicht grossartig testen. Gitarre rein, passt, ab zur Kasse.
 
A
Anonymous
Guest
Woody":1nwiar6m schrieb:
Hallo zusammen,

in das allgemeine Store-Bashing mag ich nicht einstimmen.
Es gibt da gute und kompetente Leute, die fachgerecht beraten können.

Der erste Fehler ist, abendsn anzurufen/hinzugehen.
Da ist den ganzen Nachmittag eine Horde Schulkiddies durch den Laden geschwappt und hat eine Wolke aus düsteren Powerchords und noch düsteren D-Durs-in-der-offenen-Position-mit-alle-Saiten-anschlagen-über-vollaufregissenen-Amps über den Laden gelegt.
Da ist der härteste Berater durchgekocht.

Dann sollte man sich tunlichst die Nasen angucken, die dort herumlaufen.
Die picklige Aushilfe ist i.A. ungeeignet in Fragen, die aktuelle Hypes nicht betreffen.

Dann sollte man konkrete Kaufabsichten äußern und haben.
Es kommen jeden Tag dort zehn Deppen angelaufen, die erwarten, dafür, daß sie dort teure Amps testen und Custom Shop Gibsons mit ihrer Gürtelschnalle zerschrappen, gehört ihnen der rote Teppich ausgerollt.
Ja, der Kunde ist König, wie das Sprichwort so schön sagt, aber da geht es zum einen um zahlende Kunden, da bin ich mir sicher, und außerdem kann auch ein Verkäufer mal einen schlechten Tag erwischen.

Ich bin mit diesem Laden nicht verwandt und verschwägert und mir ist er auch nicht übermäßig sympathisch.

Aber in anderen Läden habe ich früher ähnliches erlebt (z.B auch Beyers);
ich kann mich jedoch nicht erinnern irgendwo blöd behandelt worden zu sein, wenn ich zu Nebenzeiten gut gelaunt und höflich in konkreter Kaufabsicht einen alten Hasen im Geschäft gefragt habe.

Gruß,
woody

Hi Woody,

dem kann ich so auch nicht zustimmen... Auf dem Türschlid, welches die Öffnungszeiten preisgibt, steht ja beispielsweise:

Code:
Öffnungszeiten
Mo. - Fr. 09:00 - 20:00
Sa. 09:00 - 16:00

und nicht

Code:
Öffnungszeiten
Mo. - Fr. 09:00 - 20:00
außer
Mit. zwischen 13:00 und 16:29, da ist nur ein Azubi da,
Do. zwischen 15:31 und 15:49, da machen wir allgemeine Teepause, sowie Fr. zwischen 13:00 und 14:21 da haben wir nur unsere Nixkönner hinter dem Tresen.
Sa. 09:00 - 16:00

P.S. Wenn Sie eine kompetente Kaufberatung wollen, faxen Sie uns bei Anrufen vorher (!) ihre letzten Kontoauszüge (Salto: min. Wert der gewünschten Ware + 150 Euro) und bei einem direkten Besuch zeigen Sie bitte im Eingangsbereich Ihre prallgefüllte Geldböre unaufgefordert vor.

So kann es ja auch nicht sein...

Gruß
VVolverine
 
A
Anonymous
Guest
ich war Freitags morgens 10:00 Uhr auf der matte, und war das einzige kiddi, das düstere dm akkorde geschrubbt hat... und wie gesagt... das Verkaufsgespräch mit dem Holländer leitete ich, weil sonst kein schwei..... verkäufer da war.. und das ist erbärmlich... besonders bei 1,30 € per Angefangene Stunde im parkhaus *g*
 
A
Anonymous
Guest
hm...also der MS in Köln.....ja

ich muss sagen ich war da nur zum Drums kaufen - und hatte da so absolut gar keine Probleme, im Gegenteil

das ganze liegt nicht zufällig an der Gitarrenabteilung? *blödfrag*


naja vll hab ich auch einfach keine Ahnung

:|
 
Gerrit
Gerrit
Well-known member
Registriert
28 Januar 2006
Beiträge
1.736
Hi,

also ich muss sagen, dass ich, als ich das letzte Mal im MS war, positiv überrascht war, was die Beratung anging. Ich bin mit meinem G-Major da angetanzt und habe mir (mal wieder) ein neues MIDI-Board gekauft. Der Verkäufer meinte dann noch zu mir, dass man es doch auch gleich programmieren könnte. Gesagt, getan. Eine knappe Stunde später bin ich mit einem komplett programmierten FX und Controller aus dem MS marschiert.
UND: Der Verkäufer, der mich so super beraten hat, hat mir noch geholfen alles zu meinem Auto zu tragen. Auf einmal war mein Vertrauen in den MS wieder gestärkt.

Aber ich denke allerindings auch, dass Kitty Recht hat. Es scheint einzig an der Gitarrenabteilung zu liegen. Im PA-Raum waren die Mitarbeiter bisher immer äusserst zuvorkommend und kompetent, als es um den Kauf einer Monitorbox ging. Einmal haben sich auch gleich zwei Verkäufer um mein Anliegen gekümmert.
Und auch, als ich für einen Freund etwas im DrumCenter gekauft habe, habe ich gute Beratung erfahren.

Schönen Tag noch!
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Siehste, wußte ich doch, Gitarristen sind scheiße :lol:
 
Gerrit
Gerrit
Well-known member
Registriert
28 Januar 2006
Beiträge
1.736
doc guitarworld":17ezg3rv schrieb:
Siehste, wußte ich doch, Gitarristen sind scheiße :lol:

NEE!!!

Nur die Typen, die da arbeiten. Irgendwann wird jemandem, der dort arbeitet klar, was für ein scheiß Leben er doch führt, und dass er so viel mehr hätte aus seinem Leben machen können.

Zumindest glaub ich das. :-D
 
A
Anonymous
Guest
Das ist bekannt!Größer sind die Umsätze kleiner ist die Freundlichkeit und die Fachberatung!
Ich gehe ungerne dahin und jedes mal muß ich Stundenlange warten egal ob etwas testen oder kaufen möchte, die Luft ist schlecht und die Ohren brennen und wenn ich etwas Frage (muß man erst eine finden!) bekomme ich eine Ja/Nein oder wenden sie sich an......Antwort!
Ich habe am schlimmste, für meine Ibanez AT300 drei unendlichen Wochen lang gewartet (sollte innerhalb 3 Tage da sein!) und immer von der Verkäufer gehört "komm morgen vorbei , wird 100% da sein!".
Ich warte lieber dass endlich auch Gitarren bei Aldi,Lidl und Plus angeboten werden.
Leute es geht hier nicht um Kritik zu machen sonder um gerechigkeit!
Die sollten sich vielleicht ein bisschen besser organizieren!
Manchmal denke an die geht am A**** vorbei sowieso erzielen risige Einnahmen jede Monat.
 
 

Oben Unten