Musikdownloadbörsen (die legalen)


A
Anonymous
Guest
Moinsen,

hat eigentlich einer Erfahrungen mit diesen Musikdownloadbörsen? Ich meine damit die legalen, wie z.B. Musicload, Napster etc.

Ich sehe die Sache immer noch ein wenig Skeptisch, aber irgendwie juckts mich dann auch in den Fingern. Mal eben nen Euro aufm Tisch legen und den Song runterladen den man gut findet ohne sich dabei strafbar zu machen. Und auch die Alben sind ja im Verhältnis relativ günstig zu haben.
 
A
Anonymous
Guest
Hi Chris!

Ich lade über den I-Tunes Store, der ist, ähnlich wie alle anderen legalen Tauschbörsen, ganz gut und günstig. Der Song kostet meist 99Cent.
Die Alben gibts auch für knapp 8€, also alles im Rahmen.

Man sollte auf jeden Fall nur aufpassen, dass man nicht doch mal zu viel klickt, denn nachher summiert sich die Kohle auch ordentlich.

Wie sagt man da so schön?: "Kleinvieh macht auch Mist"...

Gruß,
Felix
 
A
Anonymous
Guest
Find ich irgendwie total bescheuert.
Ich meine für 2,3 Euro mehr bekommste von Amazon was in die Hand gedrückt.
Ist doch viel besser als nen paar mp3-files, die ich jetztendlich ja auch für 0 Euro bekommen kann.
Also ich persöhnlich verstehe den Sinn dieser Plattformen nicht und erst recht nicht deren User.
MfG Frusciante
 
A
Anonymous
Guest
Frusciante":2a9ogdbw schrieb:
...Find ich irgendwie total bescheuert.
Ich meine für 2,3 Euro mehr bekommste von Amazon was in die Hand gedrückt....

Hier kann man dir durchaus zustimmen. Der Vorteil der legalen Downloadbörsen ist jedoch die schnelle Verfügbarkeit. Widerum blöd finde ich die Lizenzregularien. Allen voran das Microsoft DRM. ITunes geht da aber einen akzeptablen Weg, wie ich finde.

...Ist doch viel besser als nen paar mp3-files, die ich jetztendlich ja auch für 0 Euro bekommen kann.
Also ich persöhnlich verstehe den Sinn dieser Plattformen nicht und erst recht nicht deren User....

Nun, ich will hier nicht den Zeigefinger heben. Das steht mir nicht zu. Aber genau genommen "bekommt" man die Musik nicht für 0 Euro, man stiehlt sie. Das ist schon ein Unterschied, allerdings für viele auch nur dann, wenn man erwischt wird.
 
A
Anonymous
Guest
Das mit den illegalen Downloads ist ohnehin ein interessantes Thema.

Ein gewisser Flea hat vor kurzem mal eine Mail über dieses Thema an seine Fans geschrieben und musste einräumen, dass die Verbreitung von Musik, egal in welcher Art und Weise, eine gute Sache ist.
Denn sehen wir es mal so, "gratis" - Downloads sind sowieso nur von Bands möglich, die eh schon ausgesorgt haben und hinzu kommt noch, dass ich eben diesen Bands enorm viel Geld durch Konzertbesuche zukommen lasse.
Außerdem finde ich, dass doch das Wichtigste ist, dass die Kunst zum Volke geführt wird wird und nicht für wie viel Geld...

Ganz unabhängig davon finde ich CDs oder Platten um einiges besser als Downloads jeglicher Art.

MfG Frusciante
 
A
Anonymous
Guest
Moinsen...

hierzu muss ich anmerken....
(und dies kam in Southpark....)

einige Kinder von Rockstars sich wegen der KLAUEREI im Internet ...zu Weihnachten keine eigenen Inseln mehr wünschen können ...vor Hawaii
und viele Musiker ihren Ehefrauen keinen eigenen Block in Cannes nehr kaufen können.
Sowie...einige Sängerinnen...ihre Flugzeugflotte verkleinern mussten
DAS IST UNTRAGBAR!

Liebe Brüder und Schwestern,

Bitte, Bitte, Bitte,
seid doch so ehrlich
und kauft 2 Cent Material für 12 Euro
so bleiben uns Dieter Bohlen, Daniel Küblböck, ABBA, und Yngwie Malmsteen...erhalten!

man muss hier einfach Prioritäten setzen
Wo kämen wir denn sonst hin?

/wahrscheinlich zum Selbermusizieren...aber das wär der Verlust einiger Arbeitsplätze....und wer hat schon Lust....Dieter bohlen auf Hartz 4 durchzufüttern...
;-) ;-) ;-)
greez
 
A
Anonymous
Guest
"gratis" - Downloads sind sowieso nur von Bands möglich, die eh schon ausgesorgt haben und hinzu kommt noch, dass ich eben diesen Bands enorm viel Geld durch Konzertbesuche zukommen lasse.

Nö, da muss ich widersprechen.Es gibt diverse Plattformen, auf denen Gratisdownloads angeboten werden.Gerade, oder eigentlich NUR von unbekannten Bands und Künstlern.

Zum Download: Ich denke es ist müssig darüber nachzudenken ob CDs besser sind als mp3 Files. Ich hab auch lieber ´ne CD in der hand. Aber früher hab ich mich auch immer gegen diese Silberlinge gewehrt. Hab weiter LPs gekauft...aber irgendwann dann doch und es war gut so. mp3 werden angenommen. Das ist das Entscheidene.Wo kein Käufer, da kein Markt.
 
C
Christof
Well-known member
Registriert
8 November 2002
Beiträge
669
Ort
Hamburg
Ich lade bei iTunes runter. Eine genreller Riesenvorteil der Internetquellen ist, daß man sich einzelne Songs runterladen kann, ohne daß man gleich ganze Longplayer kaufen muß. Ich habe gerade mal nachgesehen, immerhin schon 180 Titel, die ich bei iTunes geladen habe. Viel Jazz, Fusion und einige gängige Hitsingles oder Klassiker.

Christof
 
univalve
univalve
Well-known member
Registriert
27 Mai 2014
Beiträge
2.099
Christof":1dyrtiiw schrieb:
Eine genreller Riesenvorteil der Internetquellen ist, daß man sich einzelne Songs runterladen kann, ohne daß man gleich ganze Longplayer kaufen muß.
Ich persönlich hasse Einzelsongs und höre lieber "ganze" CD's - aber wie immer auch dies ist Geschmackssache.
Ich lade nix runter, sondern kaufe die Dinge entweder bei ebay gebraucht oder eben bei Amazon.

greetz
univalve
 
A
Anonymous
Guest
Ich finde das Herunterladen von einzelnen Songs oder das Kaufen von Singles irgendwie auch nicht sehr sinnvoll, aber das ist eine andere Diskussion.

Ich jedenfalls kaufe mir jetzt 3 CDs! :-D
Übrigens kann man da Importmäßig auch sehr viel Geld sparen, vielleicht ist das mal eine Erwägung wert und wenn man dann noch ein wenig Geduld beweisen kann, dann können wir diese Downloadplattformen schließen. ;-)

In diesem Sinne... Ahoj,
euer Frusciante.[/quote]
 
 

Oben Unten