Netzteil für die Röhrentreter - 12V AC - Empfehlungen?


A
Anonymous
Guest
Tach auch!
Tja, da hab ich jetzt nen Mesa V-1 und als Röhrenteil will der wie die V-Twins und Tubemans dieser Welt natürlich 12V AC.

Hat jemand Empfehlungen für ein einzelnes Netzteil? Also mehr die Elektronik- / Baumarktvariante, nicht die Multi-Power-Supply-Fraktion á la T-Rex Fueltank Chameleon oder Voodoo Lab AC.
Das Conrad-Teil (Voltcraft?) hatte ich mal am Tubeman, tut einwandfrei, wiegt aber über ne Tonne - ok, über ein Kilo, trotzdem zu viel. Anfrage an Meinl wg. Originalersatzteil wollte ich jetzt auch nicht machen, dürfte mehr Kosten als der V-1 ... sprich, die Anforderungen wären "macht keine Zicken", "kompakt/leicht soweit möglich" und ""preislich im vertretbaren Rahmen".

Googeln hat's bisher auch nicht gebracht, da kommt mal wieder alles oder gar nix, von daher würd' ich mich über sachdienliche Hinweise zur Ergreifung freuen ;-)

Dank und Gruß

Nochwas / Edit: Anwendungsfall ist, das Ding, also den V-1, auf ein Board zu klemmen, bei dem schon ein Voodoo Lab PP2 (astrein das Teil) im Einsatz ist. Und beim googeln hab ich's übrigens auch mit "Trafo" probiert.
 
A
Anonymous
Guest
Moinsen.
bei 12 Volt AC kann ich keinen konkreten Tipp abgeben.
Mein Blackstar HT Dual hat 16 Volt AC, und als Ersatz für das krepierte Originalnetzteil werkelt nun ein Netzteil für einen Thorens-Plattenspieler. Die werkeln offenbar auch mit 16 Volt DC.

Lange Rede kurzer Sinn: guck dich einfach mal um. Auch wenn das Netzteil für was Ganz anderes gedacht ist, kann es (sofern die Werte stimmen) prima bei Gitarrenzeuch funzen.

Ach ja, auch andere Gitarrenteile werkeln mit 12 V AC.Vielleicht gibbet da ja bezahl- und tragbare Ersatznetzteile?

tschö
Stef
 
A
Anonymous
Guest
steinberger":3gis6as5 schrieb:
Das Conrad-Teil (Voltcraft?) hatte ich mal am Tubeman, tut einwandfrei, wiegt aber über ne Tonne - ok, über ein Kilo, trotzdem zu viel.

Das haben Wechselstromversorgungen für Röhrenschaltungen so an sich. Das Gewicht ist annähernd proportional zur Ausgangsleistung, und die ist meist nicht ohne. Wieviel Ampere muss die Kiste denn liefern können?

Gruß,
Klaus
 
A
Anonymous
Guest
Hallo, 12V Wechselstrom mit 1A gibts im Baumarkt in der Halogenecke.
Obacht ! Kein Schaltnetzteil kaufen, sondern einen simplen Ringkerntrafo.
V.H.
 
A
Anonymous
Guest
nichtdiemama":2g3rtd7m schrieb:
Ach ja, auch andere Gitarrenteile werkeln mit 12 V AC.Vielleicht gibbet da ja bezahl- und tragbare Ersatznetzteile?

Hi Stef, BINGO! :top:

Nach seitenlangem Durchforsten der "sonstige Netzteile"-Kategorie beim großen T war ich nach Deinem Post endlich so schlau, mal nach nem Tubeman-Netzteil zu suchen, und siehe da, dass H&K-Teil gibt es für weniger als 15 Ocken!
Hat 600mA, Boogie verlangt angeblich 1000mA, aber es gibt nur ein Netzteil von Boogie, was auch für den V-Twin mit zwei Röhren ausreichen muss, von daher bin ich optimistisch, dass beim V-1 die 600mA reichen. Ist also schon im Warenkorb, ich werde nächste Woche berichten.

Danke an alle!
 
 

Oben Unten