Neues Tremolo mit fantastischen Möglichkeiten


MyTrem
MyTrem
New member
Registriert
2 Januar 2022
Beiträge
3
Ich bin
Vielsaitig
Hallo zusammen

Ich freue mich euch mein neu entwickeltes Gitarren-Tremolo vorzustellen.

Einige Features:

Du kannst entscheiden welche Saiten mit dem Tremolo gebendet werden und welche nicht.
Du kannst entscheiden um wieviel sich die Tonhöhe jeder Saite verändert.
Dies macht es möglich Akkorde in Harmonie und Intervalle parallel zu benden.
Du kannst auch die hohe E-Saite (die sonst reisst) nicht zu benden, was es ermöglicht die anderen Saiten wesentlich weiter nach oben zu benden.
Das Benden nach oben ist mit nie dagewesenem Feelung möglich, da der Tremolo-Arm sich leicht und weit nach oben bewegen lässt.
Aufgrund der fixen Mittelposition ist das MyTrem völlig stimmstabil.
Es kann auf jede Gitarre mit Strat- oder Vintage Tremolo ohne Fräsung montiert werden.

Bitte besuche meine Seite auf MyTrem.com und, wenn du magst, schreibe einem Kommentar.

Urs
 
Sharry
Sharry
Well-known member
Registriert
31 März 2018
Beiträge
351
Lösungen
1
Ort
Oberösterreich
Ich bin
Gitarrist
Als Bastler und Pimper interessiert mich natürlich so ein Tremolo, wenn es einmal käuflich ist.
Die vielen Möglichkeiten dürften aber auch eine Qual der Wahl verursachen. :unsure:
Für einen Liveauftritt wird man sich wohl für eine Variante entschließen müssen.
Ich wünsche viel Erfolg.

PS: Ich hatte mal eine Tele bei der man durch Drücken nach unten gegen den hinteren Gurtknopf die H-Saite um einen Halb- oder Ganzton erhöhen konnte. Witziger Effekt um Slide Effekte zu simulieren. War aber nicht sehr stimmstabil.
 
MyTrem
MyTrem
New member
Registriert
2 Januar 2022
Beiträge
3
Ich bin
Vielsaitig
Die vielen Möglichkeiten dürften aber auch eine Qual der Wahl verursachen.
Natürlich kann man alles Mögliche anstellen, aber es gibt letztlich ein paar Einstellungen, die dann aber sehr musikalisch sinnvoll sind.

1. Harmonisches Tremolo. Das klingt einfach auch bei grösseren Bewungen nach unten (und wieder nach oben) toll.
2. Harmonisches subtiles, Bigsy-artiges Tremolo - wenig Bewegung, klingt dezent aber lecker.
3. Optimiertes Fender/Vintage/Standard Tremolo. Optimiert deshalb, weil verschiedene Saitenpaare in reinen Intervallen gebendet werden. Als Zugabe bekommt man noch die Möglichkeit effektiv nach oben zu benden.
4. Floyd-artige - Eskapaden. Das Auslassen der hohen E-Saite ermöglicht extreme Bendings, auch nach oben, dafür nimmst du dir nach Bedarf G-Saite, tiefe E-Saite und vielleicht die H-Saite, machst all die lustigen Tricks ohne die schwachen Saiten zu belasten.
5. Lass Powerchords stehen, während du darüber mit der G- und H-Saite wilde Sachen anstellst.

Einiges davon ist auf https://www.mytrem.com/ demonstriert.

Für einen Liveauftritt wird man sich wohl für eine Variante entschließen müssen.
Tüftler wie du werden vielleicht all die Möglichkeiten mal ausprobieren, wahrscheinlich werden viele das Tremolo aber wegen der einen, für sie perfekten Einstellung mögen und nicht mehr verstellen. Und wieso nicht zwei Gitarren mit zum Live-Auftritt nehmen mit zwei verschiedenen Tremolo-Einstellungen?;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Sharry
Sharry
Well-known member
Registriert
31 März 2018
Beiträge
351
Lösungen
1
Ort
Oberösterreich
Ich bin
Gitarrist
Tüftler wie du werden vielleicht all die Möglichkeiten mal ausprobieren, wahrscheinlich werden viele das Tremolo aber wegen der einen, für sie perfekten Einstellung mögen und nicht mehr verstellen. Und wieso nicht zwei Gitarren mit zum Live-Auftritt nehmen mit zwei verschiedenen Tremolo-Einstellungen?;)
Dagegen protestiert meine im Laufe der Zeit lädierte Wirbelsäule ;)

Ich hab mir eure Seite angeschaut und bin durchaus angetan.
Wahrscheinlich dürfte die 1. Variante am häufigsten passen.
Ich wünsche euch einen seriösen Partner.
 
Sharry
Sharry
Well-known member
Registriert
31 März 2018
Beiträge
351
Lösungen
1
Ort
Oberösterreich
Ich bin
Gitarrist
Tüftler wie du werden vielleicht all die Möglichkeiten mal ausprobieren, wahrscheinlich werden viele das Tremolo aber wegen der einen, für sie perfekten Einstellung mögen und nicht mehr verstellen. Und wieso nicht zwei Gitarren mit zum Live-Auftritt nehmen mit zwei verschiedenen Tremolo-Einstellungen?;)
Dagegen spricht meiner dem Alter geschuldeter Zustand meiner Wirbelsäule.

Wahrscheinlich ist die 1. Variante jene die am meisten passt.
Ich wünsche euch einen seriösen Partner.
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.562
Lösungen
1
Hi, frohes Neues allerseits!
Kann es sein, dass das S-Type Trem EXTREM hoch über den Korpus herausragt?!
 
MyTrem
MyTrem
New member
Registriert
2 Januar 2022
Beiträge
3
Ich bin
Vielsaitig
Kann es sein, dass das S-Type Trem EXTREM hoch über den Korpus herausragt?!
Alles eine Frage der Optik.
Die Höhe bestimmt das Bending Range.
Da der etwas erhöhte Teil weit genug vom Sattel entfernt ist, ist Palm muting kein Problem.
Die Sichtbarkeit der Zweiteiligkeit beim Benden nach oben ist ja auch ein Show Effekt. ;)
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.562
Lösungen
1
Die Sichtbarkeit der Zweiteiligkeit beim Benden nach oben ist ja auch ein Show Effekt. ;)
Egal, wie gut das Trem ist: Alleine optisch ist die nach hinten hohe Bauweise für mein Empfinden ziemlich klobig, es wirkt für mich nicht elegant/filigran/ästhetisch.

Und ganz ehrlich: Das Argument, dass ein derartiges Gitarrenteil "Show-Effekt" sein soll, hat mich wirklich sehr amüsiert. Wenn ich vom Gitarristen Show sehen will, dann kann der z.B. nur einer Tennissocke bekleidet auf den Knien über die Bühne rutschen und dabei hinter dem Rücken "Eruption" spielen, während dazu zwei Go-Go-Girls tanzen - DAS entspräche meinem Empfinden von Show deutlich mehr :)
 

Ähnliche Themen

 


Beliebte Themen

Oben Unten