"Neutraler" Booster, welchen ?


A
Anonymous
Guest
Wie gesagt, brauch einen neutralen Booster für vorm Amp.
Mit neutral meine ich er soll den Ampsound z.b. Crunch möglichst nicht verändern sondern nur "anblasen", sprich mehr Gain raus kitzeln aus den Kolben..

Watt gibbet denn da so, bzw. Bausatz würde natürlich auch gehen oder gebraucht für wenig Asche ?

:shrug:
 
A
Anonymous
Guest
Hi Marcus,

der mxr microamp ist nicht schlecht....ich habe den
als Bausatz von UK Electronic.
Boostet wunderbar ohne den Klang groß zu verändern.
(wies beim Original ausschaut, weiß ich nicht)

Ansonsten ist der Booster von Tonehunter wohl absolute spitze....Chris hat den...

Grüße
 
A
Anonymous
Guest
Hey Noisezone! Ich verkaufe gerade hier in den Kleinanzeigen meinen Duesenberg Gold Boost. Der macht außer lauter nix. Auch ein schöner Booster ist aber der TC Electronics Spark Boost ist auch recht cool. Der hat ein paar Tweakmöglichkeiten ( Level, eh klar, Gain, Bass und Treble).
 
A
Anonymous
Guest
Orion Elektro Booster !
Sehr neutral, verändert den Sound überhaupt nicht.
Made in Germany.
Einziger Nachteil ist der Preis, aber vielleicht findet sich im Netz ja ein Schaltplan ?

Gruß
Sash
 
G
gallus
Well-known member
Registriert
12 April 2019
Beiträge
166
Ort
Oberhausen
Hallo Noisezone,

ich bin mit dem MXR Microamp sehr zufrieden. Ich habe das Original und einen Nachbau von amp-fx aus Berlin, der ebenso prima funktioniert. (guck mal hier: http://www.ebay.de/sch/amp-fx/m.html?item=281143002935&pt=Allgemeines_Musikinstrumente_Zubeh%C3%B6r&hash=item41756dc737&rt=nc&_trksid=p2047675.l2562 )

beste Grüße

gallus
 
A
Anonymous
Guest
Wenn es neutral sein soll. gibt es keinen besseren als den Custom Audio Electronics MC 401. Wird von MXR vertrieben und kosten nen guten Hunderter.
 
V
volatil
Well-known member
Registriert
29 September 2010
Beiträge
456
Hi,
teuer, aber wie ich finde sensationell: Rodenberg GAS 707!
http://www.rodenberg-amplification.com/gas707_ger.htm

Gruß,
Wolfram
 
A
Anonymous
Guest
Also ich hab viele neutrale Booster testen und vergleichen können und bin beim MXR Microamp gelandet. Tolles Teil!
 
Butterkräm
Butterkräm
Well-known member
Registriert
7 November 2006
Beiträge
340
Hallo!
Ich habe mir letztens den hier zusammengebaut:
http://www.musikding.de/Der-HardOne-Booster-Bausatz
Ich kann ihn aber gar nicht gebrauchen, falls jemand Interesse hat...!?
Grüße,
Hannes
 
A
Anonymous
Guest
wollinho schrieb:
Wenn es neutral sein soll. gibt es keinen besseren als den Custom Audio Electronics MC 401. Wird von MXR vertrieben und kosten nen guten Hunderter.

Kann ich bestätigen hab ich auch, ist Top!
Ich hab aber noch den Pusher von Tonehunter auf dem Board.
Der ist wirklich Ultra neutral und färbt so gar nicht!
 
zodrella
zodrella
Well-known member
Registriert
22 Juni 2013
Beiträge
188
Ort
Swamp Land
wollinho schrieb:
Wenn es neutral sein soll. gibt es keinen besseren als den Custom Audio Electronics MC 401. Wird von MXR vertrieben und kosten nen guten Hunderter.

Ja, den habe ich auch eine Zeit lang verwendet. Als neutraler Booster ist der top!
 
Guitarplayer
Guitarplayer
Well-known member
Registriert
25 Dezember 2009
Beiträge
647
Ort
way down south
Also für mich ist der beste Booster immernoch ein simples EQ-Pedal.

Ist neutral oder nicht neutral, je nachdem, wie ich es möchte.

Viele Grüsse,
gp
 
A
Anonymous
Guest
A
Anonymous
Guest
Guitarplayer schrieb:
Nichts gegen den Hard One, aber als linear würde ich den nicht unbedingt bezeichnen.

Mhh, ich finde nicht, das der den Sound sehr stark färbt.
Er macht den Klang nur irgentwie "voller/breiter" finde ich ...
 
Guitarplayer
Guitarplayer
Well-known member
Registriert
25 Dezember 2009
Beiträge
647
Ort
way down south
madler69 schrieb:
Guitarplayer schrieb:
Nichts gegen den Hard One, aber als linear würde ich den nicht unbedingt bezeichnen.

Mhh, ich finde nicht, das der den Sound sehr stark färbt.
Er macht den Klang nur irgentwie "voller/breiter" finde ich ...

Ich behaupte ja auch nicht, dass er "den Sound sehr stark färbt." Aber, wie ich hier http://www.guitarworld.de/forum/heute-frisch-gekauft-t13953,start,5850.html#351782 schon mal schrieb, wenn ich einen neutralen Booster bauen will, dann nehme ich keinen FET.

Viele Grüsse,
gp
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.264
Lösungen
2
Hallo!

Woher weiß man denn, ob der von einem neutralen Booster angeblasene Amp nicht beim angeblasen werden einen Frequenzbereich überbetont oder verschluckt?

Wo ist der Unterschied zwischen zwei Boostern, die angeblich völlig neutral sind?

Das sind nur zwei Fragen über die ich nachgedacht habe und zum Ergebnis gelangt bin, dass die "Neutralität" eines Boosters kein Merkmal ist, das mir wichtig ist.

Gruß

erniecaster
 
T
tommy
Well-known member
Registriert
16 März 2009
Beiträge
2.338
Lösungen
1
Ort
Norderstedt SH
erniecaster schrieb:
Hallo!

Woher weiß man denn, ob der von einem neutralen Booster angeblasene Amp nicht beim angeblasen werden einen Frequenzbereich überbetont oder verschluckt?


Da gebe ich Dir absolut Recht. Wichtig ist einzig und allein das, was hinten raus kommt. Das muss gefallen, sch...egal ob durch einen neutralen oder färbenden Booster.

Darüber hinaus gibt es für mich aber Bereiche, die nix mit Anblasen zu tun haben. Ich möchte meinen aktuellen Sound einfach nur etwas lauter haben. Er soll aber exakt die gleiche Klangfarbe beibehalten. Das funktioniert erfahrungsgemäß nur mit einem neutralen Booster und einer übersteuerungsfesten Vorstufe des Amps. Funktioniert bei meinem Bluesbreaker mit ECC81 in V1 ganz hervorragend.

Ich glaube, man muss einfach zwischen "Lautermachen" und "Anblasen" unterscheiden.
 
 

Oben Unten