Oktavreinheit justieren


A
Anonymous
Guest
Lässt sich das bei diesem Stück hier bewerkstelligen und wenn ja, wie?
Und falls nicht, was macht man, wenn die Gitarre nun nicht mehr oktavrein ist?
100009411xl.jpg
 
A
Anonymous
Guest
Hallo!

Über zwei Madenschrauben lässt sich die Postion des gesamten Steges mehr oder weniger exakt einstellen (siehe Les Paul Junior o.ä.).
Die Abstimmung der einzelnen Saiten ist durch den Verlauf der (stufenförmigen) Fräsung vorgegeben.
Es KANN also sein dass du mit Kompromissen leben musst - wobei diese Version deutlich einfach handzuhaben ist als als das klassische Stop-Tailpiece wie bei alten LEs Paul Juniors z.B.
Du wirst aber mit purem Sound entlohnt :) Ich liebe Wraparound-Stege!

Gruß
Björn
 
A
Anonymous
Guest
Nachdem ich diese Lady bei MP probegespielt habe, hat sies mir echt angetan. Und das auch noch für diesen Preis... (449€ mit Gigbag).
Gibt es eurer Meinung nach irgendwelche Gründe, die gegen einen Kauf sprechen würde? Habt ihr schlechte Erfahrungen mit diesem Modell (oder ähnlichem) gemacht?
Außerdem würde es mich noch interessíeren, wo diese PRS gebaut wird, hab darüber nix im Netz gefunden.

http://www.musik-produktiv.de/shop2/sho ... =100009411
 
A
Anonymous
Guest
Bedeutet keinen Antwort, mir wird von dem Kauf eher abgeraten?
Weiß denn wirklich niemand, wo das gute Stück gebaut wurde?
 
A
Anonymous
Guest
LP-Natasha":2yzv8jy4 schrieb:
Nachdem ich diese Lady bei MP probegespielt habe, hat sies mir echt angetan. Und das auch noch für diesen Preis... (449€ mit Gigbag).
Gibt es eurer Meinung nach irgendwelche Gründe, die gegen einen Kauf sprechen würde? Habt ihr schlechte Erfahrungen mit diesem Modell (oder ähnlichem) gemacht?
Außerdem würde es mich noch interessíeren, wo diese PRS gebaut wird, hab darüber nix im Netz gefunden.

http://www.musik-produktiv.de/shop2/sho ... =100009411

Mal in der Hand gehabt. Nicht mein Ding, aber solide verarbeitet und für´n den Kurs völlig i.O. Hergestellt werden die, meines Wissens nach, in Korea!
 
A
Anonymous
Guest
Vielen Dank!
Und gleich noch ne Fräge: Was sind bzw. unterscheidet "Locking" und "Non-Locking" Mechaniken?
 
A
Anonymous
Guest
Rockinger Tipps & Tricks":cn5uspcr schrieb:
Watt is eigentlich ne Locksystem?

Bei Lock-Mechaniken wird die Saite in der Querbohrung des Schaftes arretiert. Obwohl die Funktionsweise je nach Hersteller variieren kann, bieten sich generell die gleichen Vorteile:

1.) Da die vielen Saitenumwicklungen auf dem Mechanikenschaft entfallen, wird eine größere Stimmstabilität erreicht. Ein Vorzug, der insbesondere beim Einsatz eines Tremolos zum Tragen kommt.

2.) Das Aufziehen der Saiten geht wesentlich schneller und bequemer vonstatten, weshalb sich Mechaniken dieser Bauart auch bei Non-Tremolo-Gitarren einer stetig wachsenden Beliebtheit erfreuen.
 
 

Oben Unten