OLP John Petrucci immer Ärger mit den Wirbeln


A
Anonymous
Guest
Hi leute! ich hab hier jetzt schon alles mehrmals abgegrast aber
bisher noch keinen eintrag dazu finden können. möglicherweise
auch, weil mir das notwendige vokabular dazu fehlt. die
internetseiten u.a. auch die seite von olp selbst (die ich
übrigens sehr knapp und wenig informativ finde) konnten
mir auch nich weiterhelfen.
also ich hab eine olp signature gitarre in der john petrucci
ausführung. die hat oben aber keine festen wirbel (so wie ich das
bei anderen gitarren gewohnt bin) sondern solche die aus einem
pin zum rinschrauben (der die saite hält) und dem eigentlichen
wirbel besteht. (wer das kennt versteht vielleicht was ich meine :))
hab keine ahnung wie das system heißt..konnte daher auch unter
dem namen nich suchen. ich denke, dass das irgendwas is um die
saiten schneller zu wechseln. mal davon abgesehen, dass ich mit
diesem system noch nich wirklich warm bin und mein
saitenspannen damit etwa die doppelte zeit beansprucht,
weil sich das ganze immer wieder lockert, reißen mir seit
ein paar tagen auch noch ständig an der stelle die saiten.
mach ich da irgendwas falsch beim saiten aufziehen? ich steck
die saiten immer durch diese pins..halte diese dann fest und
schraube am wirbel bis die pins fest im gewinde sitzen und
dann bis die saite richtig getunet is. dabei schraubt sich der
pin auch immer noch ein wenig nach, sodass das tuning von
der saite anfangs immer wieder falsch liegt bis der pin
schließlich ganz fest drinsitzt.
hat irgendjemand vielleicht schon erfahrung mit diesen
"komischen" wirbeln oder kann mir zumindest sagen wie
die heißen.
hoffe da wird jemand schlau draus :)

schöne grüße
lukas
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
eisenhauer":22o3ef55 schrieb:
hoffe da wird jemand schlau draus :)

Ich nicht, dann hätte ich es vorher lesen müssen. Dazu hatte ich nach dem ersten Satz aber keine Lust mehr.

undichhabeabsolutkeinenbockzuerklärenwarum.
 
A
Anonymous
Guest
sorry..hab aber nich soviel geschrieben, weil ich so selbstverliebt in meine eigenen worte wäre, sondern weil ich nich wusste, wie ich das problem hätte kürzer fassen solln.. das kannst du natürlich nich wissen, da du den text wie du sagst gar nich gelesen hast :D
jedenfalls schonmal schönen dank an jene die lust und bock haben
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
Du hast es nicht verstanden! Es geht nicht um Inhalte, sondern um die Form. Texte im SMS-Stil mit konsequenter Kleinschreibung erfordern deutlich mehr Aufwand, wenn man sie denn verstehen will. Ich lehne es ab, mir zweimal den Kopf zu zerbrechen, einmal, um die Frage zu verstehen, das zweitemal, um eine brauchbare Antwort zu geben.

undjetzthabeichdochbockgehabt,eineerklärungzuliefern.
 
muelrich
muelrich
Well-known member
Registriert
24 August 2006
Beiträge
2.699
Hallo,

ad 1: was der Frank Dir sagen will: jeder normale Mensch hat Probleme, Sätze zu verstehen, die länger als 11 Worte sind....scnr.

ad2: auch ich bin kein Technikpapst, spiel aber ebenfalls eine Petrucci.
Also versuch ich es mal. Auf der Rückseite dieser Stimmmechanik hast Du ja eine große "Schraube". Die lockerst du. Dann fädelst Du die neue Seite oben wie sonst üblich gewohnt wieder ein, wobei du die Saite auch schon halbwegs stramm ziehen solltest. Jetzt wird die Schraube wieder angezogen. Damit sitzt die Saite fest (vielleicht bei Dir zu fest, und daher reißt sie). Jetzt kannst Du ganz normal deine Gitarre stimmen (also wie bei jeder anderen Gitarre auch). Vorteil dieses Systmes ist, dass Du die Saiten halt nicht zwei- bis zehnmal um die Mechanik wickelst. Eigentlich hast Du mit diesem System die Saiten viel schneller aufgezogen. Gib mal in Googl "locking tuner" oder Sperzel locking tuner" ein. Dann wirst Du finden, was Du suchst.
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.557
Lösungen
1
eisenhauer":1o8r2lgy schrieb:
hoffe da wird jemand schlau draus :)

ichhoffeduänderstdeinenschreibstilderistnämlicheinefrechheitfürallediedaslesenundausserdemgibtesjainderdeutschensprachesowaswiesatzstellungundinterpunktionundüberhauptsolltestdudirdaswasduschreibstmalselbstlautvorlesendannweisstduwasfrankmuelrichundichmeinen...
 
Woody
Woody
Well-known member
Registriert
16 April 2003
Beiträge
2.895
Lösungen
2
Ort
Köln
Hallo Lukas,
wo reißen die Saiten denn genau?
direkt an der Mechanik?
alle Saiten, oder nur eine?

Vielleicht hast Du ja irgendwo eine scharfe Kante, die Dir die Saiten durchscheuert, das kann man dann mit ganz feinem Schleifleinen wegpolieren.
Vielleicht fragst Du auch mal den Typen, von dem Du die Gitarre hast, ob er dir zeigt, wie man nue Saiten dort am Besten aufzieht.

Gruß,
woody
 
A
Anonymous
Guest
Hallo!

also, dass saiten reissen sollte eigentlich nicht sein...
aber um dich über die funktion der "locking mechaniken" aufzuklären:
die halten deine gitarre "in tune", das heisst du kannst dich am tremolo mehr oder weniger austoben und die gitarre bleibt gestimmt.

fals du mehr infos über deine olp brauchst hier ein link: www.planetguitar.net/tests/opl_petrucci/index.php
 
A
Anonymous
Guest
Naukoot":yhtldu0c schrieb:
also, dass saiten reissen sollte eigentlich nicht sein...

Hallo Naukoot,

fein, dass Du hierhergefunden hast. Und, nein, das sollte eigentlich wirklich nicht sein.
Falls Du nochmals ´reinschauen solltest, dann fahr mal über diejenigen Begriffe in Deinem Beitrag, hinter denen ein kleines rotes Fragezeichen steht.
Du wirst Erstaunliches feststellen.

Viel Spaß!
 
 

Oben Unten