Original oder Fake - wer kennt sich mit Fender-Trems aus?


A
Anonymous
Guest
Eagleman":20rght5e schrieb:
Woran kann ich erkennen, ob's wirklich ein Original ist oder eben nur ein geagetes Neuteil?

Schwer zu sagen! Aging-Profis kommen mit Sicherheit sehr nah ans Original ran. Man müsste das Teil schon vor sich liegen haben um ganz sicher zu gehen. Von der Bauart müsste das allerdings hinkommen.

Allerdings: der Verkäufer rechnet mit Geboten über 500 EUR. Warum um Himmels willen gibt man so viel Geld für ein Vibrato-System aus (einzige Ausnahme: Zurückversetzen einer alten Strat in den Originalzustand). Es gibt doch auf dem (After-)Markt viele sehr gut klingende Vibratos, die mit Sicherheit noch besser funktionieren als ein verrostetes Vintage-Teil...

Gruß
Björn
 
A
Anonymous
Guest
Danke für deine Antwort.

Hmmm.
Wenn's ein echtes aus der Zeit ist, werden die Dinger zum Teil um die 800 Euro gehandelt (je nach Zustand, aber der scheint ja gut zu sein).

Wonach würdest du denn sehen, wenn du's vor dir liegen hättest?

Na ja, und warum ist jemand bereit so viel auszugeben... Klar, die Frage stellt sich immer wieder bei den alten Originalen. Markenfetischismus? Qualität? Beides?

Eaglerman
 
A
Anonymous
Guest
Eagleman":1zdkqxor schrieb:
Wonach würdest du denn sehen, wenn du's vor dir liegen hättest?

So aus dem Stehgreif könnte ich das nicht. Mithilfe geeigneter Fachliteratur (Iwanade und andere :cool: ) kann man aber schon erkennen ob die Spezifikationen stimmen oder nicht (z.B. Abmessungen, Bohrungen, Gewicht).
Ausserdem gibt es charakteristische Gebrauchsspuren, die nur sehr schwer zu fälschen sind (z.B. Einarbeiten der Saiten in die Reiter oder der Schrauben in die Grundplatte.

Wenn du dich für alte Strats (und Teles) interessierst kann ich dir folgende DVDs sehr(!) empfehlen: http://www.youroldguitar.com

Gruß
Björn
 
A
Anonymous
Guest
Hey,
danke für den Videotipp. Kannte ich nicht, schaut aber interessant aus...

Eagleman
 
A
Anonymous
Guest
Die einzige relativ (!) verlässliche Information ist die Stempelung der Saitenreiter. Die müssen Fender; PAT.PEND. gestempelt sein, nicht Fender; Fender. Alles andere erkennt man beim Selbstuntersuchen. Trotzdem: Wer (außer einem Sammler zur Vervollständigung eines vorhandenen Instruments) braucht das?? Es ist zwar neuerding verbreitet, "alte" Gitarren in Teilen zu verkaufen, aber bislang nur in den USA und Japan manchmal von Erfolg gekrönt...
 
A
Anonymous
Guest
Hi 7-ender,
die Stempelung der Saitenreiter ist ja laut Bild offenbar okay (wobei ich eben bei eBay auch schon Remakes mit dieser Stempelung gesehen habe...).

Ansonsten scheinen ja die Fake-Erkenner-Profis dem Anbieter die richtigen Fragen zu stellen (Abstand der Bohrlöcher, Bohrtiefe usw.).
Jetzt bräucht ich nur noch einen Tipp, wo die ganzen Details für die echten Fender-Trems nachzuschlagen sind, damit ich mit den Antworten was anfangen kann.
Can anybody help? Danke!

Eagleman
 
A
Anonymous
Guest
Hallo!

Hier einige "Standardwerke" zum Thema Vintage-Strats:
- The 7ender Stratocaster von A.R. Duchossoir
- The Galaxy of Strats von Yasuhiko Iwanade
- Stratocaster - the FENDER 1 von Yasuhiko Iwanade
- Our Vintage Soul von Camorani und Atzori

Viele Fotos von Strats, Einzelteilen, alten Patentschriften usw..
Nummer 1 und 4 sind im Moment auf dem Markt relativ einfach zu bekommen.


GRuß
Björn
 
A
Anonymous
Guest
Hi !

Ich habe schöne pics und Daten von diesem Trem bekommen und muß sagen : Das Ding ist original. Eindeutig. Na da muß ich mal schaun ob mir die Kohle für das Teil reicht, da es bis zu 800 Euronen wert ist......

BG :!: :?
 
A
Anonymous
Guest
@Bjoern
Danke. Die ersten 2 kenn ich. Hab sie zumindest schon durchgeschmökert, bei einem Freund.
Vielleicht sollt ich mir doch langsam selber mal die entsprechende Bibliothek zulegen :lol:

@ mr badguy
Ich habe schöne pics und Daten von diesem Trem bekommen und muß sagen : Das Ding ist original. Eindeutig.
Na, das hilft mir am meisten weiter...

da muß ich mal schaun ob mir die Kohle für das Teil reicht
...aber nicht für dieses Problem, das ich auch hab. Leider.

Eagle
 
univalve
univalve
Well-known member
Registriert
27 Mai 2014
Beiträge
2.099
Sag mal, geht's noch? Für was braucht ihr original Trems? Und wo sollen die drauf, wenn ihr nicht mal die schlaffen 800 EUR dafür habt? Als erstes Stück für's fleißige Gitarreneinzelteile sammeln?
Na dann haut rein Jungs!

greetz
univalve
 
A
Anonymous
Guest
mr badguy":2h5ff3lk schrieb:
Hi !

Ich habe schöne pics und Daten von diesem Trem bekommen und muß sagen : Das Ding ist original. Eindeutig. Na da muß ich mal schaun ob mir die Kohle für das Teil reicht, da es bis zu 800 Euronen wert ist......

BG :!: :?

Prust, woran hast Du das denn jetzt erkannt? Vermessungsprotokoll vom Arm bekommen? Materialprobe vom Block ausgewertet? Vor allem das Baujahr...
Leute, nicht böse sein, aber ihr habt einen Knall. Das macht doch wirklich nur Sinn, wenn ihr die entsprechende Gitarre habt, und selbst dann sind 800€ wohl sehr zweifelhaft. Na ja, der Anbieter wird sich freuen... :lol: :lol: :lol:
 
A
Anonymous
Guest
Na, ich habe schon Trems für 500 .- gekauft und sie nach 5 - 6 Jahren für das doppelte weitervertickt. Dieses ist aus eine Transition Strat - große Kopfplatte aber noch 4 Punktverschraubung - sehr selten, da noch Stahlblock und Stahlreiter.

Mit dem verdienten Geld gehe ich dann zu meinem Gitarrenschnitzer und kaufe mir ein schönes neues Gitärrchen, das funktioniert und wo keine Poties kratzen......

Also brauche ich eigentlich kein solches Trem. :lol: :lol: :lol:

BG
 
A
Anonymous
Guest
mr badguy":3tux1x9v schrieb:
Na, ich habe schon Trems für 500 .- gekauft und sie nach 5 - 6 Jahren für das doppelte weitervertickt.

Na dann hau rein, steht gerade mal bei 114€.

Zum Thema "sehr selten": Das Transition Logo wurde von Juni '64 - Juni '68 verwendet und in dieser Zeit wurden rund 200000 Stk. der Strat gebaut, davon der größte Teil mit Vibratoeinheit...

Und am Rande sei erwähnt, dass der Arm wohl nicht orginal ist. Der Arm dieser Zeit war wesendlich flacher gewinkelt (sprich gerader).
 
A
Anonymous
Guest
mr badguy":jynahoud schrieb:
Mit dem verdienten Geld gehe ich dann zu meinem Gitarrenschnitzer und kaufe mir ein schönes neues Gitärrchen, das funktioniert und wo keine Poties kratzen......

Gott muß ein großes Herz für ****** haben, er hätte sonst nicht so viele davon gemacht.

Max
 
A
Anonymous
Guest
Landslide":3nohm2yw schrieb:
Gott muß ein großes Herz für ****** haben, er hätte sonst nicht so viele davon gemacht.

sehr produktiv :/

kleine Frage nebenbei:
Wenn die Originalmaße passen, warum sollte nicht Firmen eben Agingteile mit Originalmaßen produzieren oder sind die genauen Maße geschützt !?

Gruß
Seb
 
A
Anonymous
Guest
Landslide":2h35masa schrieb:
Gott muß ein großes Herz für ****** haben, er hätte sonst nicht so viele davon gemacht.

Hier im Lipperländle gibt es auch den Ausspruch:
unser Herrjott hattse - mit und ohne Glatze :|
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Joe Blob":120tcpf5 schrieb:
857,90

Irrsinn. :shock:

Das sehe ich auch so! Da gibt es eine ganze Strat für :shock:

Radkappe von einem alten Benz zu verkaufen ...
 
A
Anonymous
Guest
Leute, dass ist der Hammer. Nicht nur eine Strat, Sven, eine wahrscheinlich inzwischen mü(h)stisch belastete American Series...

Wohl dem Sammler und dem uns unbekannten Verkäufer, dass so etwas geht.

Was muß ich für ein Glück gehabt haben, dass meine Strat ein Vibrato hat...
 
A
Anonymous
Guest
Das ist genau das Teil, was meiner 67er gefehlt hat, als ich sie vor zwei Jahren verkaufte (die letzte alte!). Ich hätte wahrscheinlich sonst das Doppelte dafür bekommen.

Aber auf meiner war ja nur ein Callaham drauf...
 
A
Anonymous
Guest
So, ich gehe mal davon aus, daß es bei der Diskussion - wer braucht denn schon so ein vintage trem -einfach nur darum geht, daß das, was man sich nicht leisten kann, auch nicht gut sein darf. Ist man natürlich vom Neid zerfressen, hat man auch keine objektive Sicht mehr.
Ich finde, daß man die Leute mit Geld ruhig ihre Mäuse unters Vollk bringen lassen sollte..... Nur wer den Zaster hat, hat die Wahl. Wer keine Kohle hat, sollte sich keine Gedanken über Dinge machen, die er sich sowieso nicht leisten kann.....
Na dann gehe ich wohl lieber wieder ins - Grüne - wo Geld nicht unbedingt mit der Pest gleichgesetzt wird.

Adios Embrios,

BG :-D :-D :-D :-D :-D :-D
 

Ähnliche Themen

DerOnkel
Antworten
27
Aufrufe
6K
Anonymous
A
 

Oben Unten