Peavey Classic 20, Sound futsch nach Röhrenwechsel


A
Anonymous
Guest
:shock:

Nach 14 Jahren war ein Röhrenwechsel fällig. Da kein Bias nötig, hab ich es mit mehreren Endstufen- Vorstufenröhren versucht, aber der Sound ist futsch :mad:.
Was würdet Ihr jetzt machen? Er hat die ersten Jahre, mit neuen original Röhren einen super Sound gehabt. Deshalb soll er auch nicht in die Bucht.

PS: ich hab den Amp oft bei Sessions benutzt u. dabei voll aufgedreht, also Volume u. Gain am Anschlag u. den Sound mit dem Volume Poti an der Strat geregelt. Ist evtl. was kaputt gegangen? Klingt nur noch matt.
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
Nein,

ich würde nicht sagen, dass der Amp plötzlich defekt ist.
Röhren erzeugen ohnehin erst einen richtig schönen Ton, wenn sie etwas "verbraucht" verbraucht sind. Die Soundveränderungen sind so langsam, dass sie fast unmerklich sind.
Mit einem Röhrenwechsel dagegen ist die Veränderung schlagartig.

Es ist also eher so, dass sich Dein Ohr in den Jahren an den "alten" Sound gewöhnt hat und die Veränderung mit Mißfallen registriert.
Das ist der Preis, den man für einen Röhrenamp zahlt. Spiele ihn weiter, und nach einiger Zeit stellt sich ein guter Ton von allein wieder ein. Ob`s der gleiche wird? Nein, wohl nicht. Andere Röhren, anderer Sound.
 
A
Anonymous
Guest
Little Wing":2t8vxn6i schrieb:
Ist evtl. was kaputt gegangen? Klingt nur noch matt.

Wobei mich das schon etwas wundert. Weil ein mattes Klangbild eher auf verschlissene Röhren als auf neue Röhren hindeutet.

Aber was man da jetzt machen kann weiß ich auch nicht! Vielleicht funktionieren die jetzt eingebauten Röhren nicht so gut mit dem Amp...
 
A
Anonymous
Guest
Kein Bias nötig oder möglich? Matt kann auch auf niedrigen Ruhestrom hindeuten...

Unterschiedliche Röhren haben einen anderen Sound und man beurteilt den Klang eigendlich erst nach ein paar Betriebsstunden. Am Rande: Hast Du nur die Endstufenröhren gewechselt? Waren die Endstufenröhren gemached? Welche Röhren vorher/nachher?

Fragen über Fragen...
 
A
Anonymous
Guest
7-ender":3obyi8rc schrieb:
Fragen über Fragen...

Wie ich schon sagte, ich habe die verschiedensten Vor- Endstufen Kombinationen versucht. Hab Röhren aus anderen Amps probiert, alles was ich habe. Aber er klingt nicht mehr. Evtl. ist es wohl doch nur in meiner Vorstellung?
Weil ich den kleinen Amp schon ein paar Jahre rumstehen hatte?
 
A
Anonymous
Guest
Bitte verstehe, dass wir keine Hellseher sind.

Was war vorher drin (Bezeichnung, Hersteller)? Hast Du gewechselt, weil der Sound matt klang oder was war der Grund bzw. klingt der Amp mit den alten Röhren noch so wie früher? Was hast Du probiert? Einfach nach gutdünken mal alles ausprobiert (die Endstufenröhre von dem und die von dem...) oder systematisch? Auch hier: Was hast Du eingebaut (Bezeichnung, Hersteller) usw.

Je mehr ich nachdenke, desto deutlicher wird mir ein Szenario (bitte verbessere mich!): Du hast den Amp seit Jahren nicht mehr gespielt. Du hast neue (?) Röhren eingebaut, weil Du den Amp über die Jahre bereits ausgeschlachtet hattest. Dann vermute ich, dass sich Dein Geschmack und Dein Empfinden einfach geändert hat oder Du durch andere Amps und Sounds einfach verwöhnt bist. Der Amp ist über die Jahre des Ruhens hin wahrscheinlich nicht anders geworden...
 
A
Anonymous
Guest
7-ender":1ut5v6tq schrieb:
Bitte verstehe, dass wir keine Hellseher sind.

Was war vorher drin (Bezeichnung, Hersteller)? Hast Du gewechselt, weil der Sound matt klang oder was war der Grund bzw. klingt der Amp mit den alten Röhren noch so wie früher?

Klar so eine Ferndiagnose ist nicht einfach ;-).
Das dumme ist, ich weis nicht mehr was die Original Röhren für welche waren. Ich hab einen kleinen Karton voll mit Vorstufenröhren aller Coleur u. da hab ich die reingeschmissen :?. Ich glaub aber es waren EH.
Genauso einen Karton hab ich mit Endstufenröhren... wer Ordnung hat ist halt zu faul zum suchen. Ich weiß noch nicht mal welche Röhre wie weit verbraucht ist :oops:. Sowas kann man doch messen (lassen)?

Gut das mein Sound- Geschmack sich verändert hat kann sein. Aber ich hab's mit der gleichen Strat probiert.

Rausgeschnissen hab ich erst die EL84er Endröhren weil keine Höhen mehr da waren. Dann hat er zu dünn geklungen (an 4x12 Marshall Box).
Dann hab ich andere EL84 von Sovtek gekauft, die klangen schon fetter.
Aber irgendwie isses nicht mehr der Sound den ich im Ohr hab. Mit den Original Röhren konnte man gar keinen schlechten Sound hinbekommen, eifach allles aufdrehen, die Höhen in Mitte , fertig :-D.
Wenn ich nur einen gescheiten Röhren Amp Doktor in Mainzer Umgebung wüßte. Ich hab auch noch einen Burman 501 der neue Röhren eingemessen bräuchte.
 
A
Anonymous
Guest
Das ist bestimmt kein schlechter Tip. Aber nur Endstufenröhren kaufen, auf denen TAD steht, keine Vorstufenröhren ;-) :cool: , die sind nämlich echt leistungsfaul...
 
 

Oben Unten