Peter Weihe (und die etwas andere Lehr-DVD)


C
Christof
Well-known member
Registriert
8 November 2002
Beiträge
669
Ort
Hamburg
Moin,

Peter Weihe hat den ersten Teil einer DVD/Buch-Reihe zum Thema Akustik-Gitarre veröffentlicht.

Hier mal der Link: http://www.ama-verlag.de/verlag/pro....html&XTCsid=d9ca1198a972754f1439b4d07c785abe

Set gekauft, DVD geschaut, Akustikgitarre geschnappt und dann......

Tja, dann musste ich über mich selber lachen. Weihe stellt auf der DVD u.a. einen relativ einfachen Achtel-Groove vor und beschreibt alle denkbaren und undenkbaren Fehler, die dabei auftreten können. Nun spiele ich ja munter über 30 Jahre und muss jetzt knallhart feststellen, dass selbst ein verhältnismäßig einfacher Rhythmus bei mir echt grottig klingt. Zumindest, wenn ich es mit den Fähigkeiten von Weihe vergleiche. Weia! Da ist ganz böses Nachsitzen angesagt, denn was ich da gesehen und gehört habe, ist spielerisch echt eine komplett andere Welt. Ich bin schwerstens beeindruckt.

Kurzum: wer etwas (vermeintlich) Einfaches wie das Schrammeln auf einer akustischen Gitarre deutlich verbessern möchte, dem sei diese DVD dringend ans Herz gelegt. Ich jedenfalls freue mich schon auf die anderen Teile der Reihe und werde mich bis dahin mal auf den Hosenboden setzen, um diesen Teil meines Spiels erträglicher zu machen. Irgendwo in der Inhaltsangabe steht etwas von "einen Monat lang G-Dur spielen". Und jetzt weiss ich auch warum.......

Tolles Set für knapp €30.-
 
Thorgeir
Thorgeir
Well-known member
Registriert
27 Februar 2007
Beiträge
1.888
Christof schrieb:
Nun spiele ich ja munter über 30 Jahre und muss jetzt knallhart feststellen, dass selbst ein verhältnismäßig einfacher Rhythmus bei mir echt grottig klingt. Zumindest, wenn ich es mit den Fähigkeiten von Weihe vergleiche. Weia! Da ist ganz böses Nachsitzen angesagt, denn was ich da gesehen und gehört habe, ist spielerisch echt eine komplett andere Welt. Ich bin schwerstens beeindruckt.

Na, tröste Dich, Deine Frisur ist sicherlich wesentlich besser, als seine...
 
A
Anonymous
Guest
Christof schrieb:
Weihe stellt auf der DVD u.a. einen relativ einfachen Achtel-Groove vor und beschreibt alle denkbaren und undenkbaren Fehler, die dabei auftreten können. Nun spiele ich ja munter über 30 Jahre und muss jetzt knallhart feststellen, dass selbst ein verhältnismäßig einfacher Rhythmus bei mir echt grottig klingt. Zumindest, wenn ich es mit den Fähigkeiten von Weihe vergleiche. Weia! Da ist ganz böses Nachsitzen angesagt, denn was ich da gesehen und gehört habe, ist spielerisch echt eine komplett andere Welt. Ich bin schwerstens beeindruckt.

Es ist "leider" so, dass "anscheinend unscheinbare" Details den Profi- vom Amateuermusiker unterscheiden. Deshalb klingen AC/DC knallhart und transparent wie AC/DC und die Schülerband, die das selbe Stück mit haargenau denselben Tönen spielt, eben nach Schülerband.

Der Profi schafft auf Anforderung 4 Minuten lang 8tel-Grooves sauber mit speziellen, songabhängigen Mikrotiming und Mikroakzenten (vor dem Groove, dahinter ...). Der Amateur ist schon froh, wenn er es ohne Verspieler durchsteht ...

Das ist genau die Grenze, weshalb es bei mir nie zum Profimusiker gelangt hat. In dem Moment, wo du feststellst, dass du zwar viel kannst und weißt, aber es nur tagesformabhängig und nicht wirklich jederzeit auf den Punkt abrufen kannst, ist es schon vorbei.

Wenn denn der Peter Weihe auf solche Details eingeht, hat es sein Gutes. Es hilft sicher, dem ambitionierten und selbstkritischen Spieler einen Ruck zu geben, sich auch mal intensiver mit dem "Wie" zu beschäftigen statt mit dem "Was".
 
A
Anonymous
Guest
Hallo zusammen,

ich bin von der DVD auch schwer begeistert. Zugegeen Peter macht das wirklich sehr, sehr ausführlich. Aber gerade diese Details helfen einen selber zu erkennen wo man steht.

Ich freue mich jedenfalls schon wie Bole auf die anderen 3 Bände dazu

gruß
jens
 
A
Anonymous
Guest
Voll cool!
Der Mann weiß, wovon er spricht!

Hier noch ein weiterer Link von ihm zum Thema Recording:
http://www.delamar.de/interview/peter-weihe-ueber-tonstudio-recording-und-gitarrensoftware-9509/


Grüße
Micha
 
cook
cook
Well-known member
Registriert
5 März 2004
Beiträge
970
Ich habe die DVD zu Weihnachten bekommen und heute angeschaut. Vorweg: ich könnte Peter Weihe ewig zuhören. Aber am Ende war ich trotzdem ein bisschen enttäuscht. Gerade als es anfing, interessant zu werden, war der Inhalt schon durch. Eine einzige Übung zum Schluss - lediglich das gleichmäßige Schlagen von Achteln über einen Akkord - ist mir zu wenig. Der Hauptteil der DVD und des Hefts scheint sich an E-Gitarristen zu richten, für die das akustische "Schrammeln" ungewohnt ist. Ich als Singer-Songwriter-Typ, der ohnehin seit 15-20 Jahren jeden Tag simple Akkord-Turnarounds spielt, habe schon längst meine krampf-freie Wohlfühlhaltung gefunden. Die Elemente eines Grooves (nicht immer alle Saiten anschlagen, Pausen, Dynamik etc.) waren mir auch schon bewusst. Ich hatte mich darauf gefreut, all das an Beispielen tighter, professioneller zu machen. Denn auch wenn ich vor dem Spiegel eine ähnliche Haltung und Schlagbewegung habe wie Weihe, klinge ich doch bei weitem nicht annähernd so gut! Doch in Band 1 wird nur alles vorgestellt. Übungen kommen erst in den Bänden 2-4 - und die sind noch gar nicht auf dem Markt. Schade!

Nochmal: Peter Weihe vermittelt die Inhalte klasse! Diese beschränken sich jedoch auf das Finden einer angenehmen Sitz- und Schlaghaltung sowie das Bewusstwerden typischer Fehler und allgemeine Tipps zu mehr Lockerheit. Ich weiß ja nicht, wie dicht die anderen drei Bände werden. Aber ich könnte mir vorstellen, dass man den Inhalt von Band 1 auch auf den Rest der Serie hätte aufteilen können. Extrem lang ist die DVD mit knapp 70 Minuten nämlich auch nicht - und ein Gutteil nimmt der "Bonus" am Schluss ein, in dem Weihe ein bisschen aus dem Studioalltag-Nähkästchen plaudert.
 
 

Oben Unten