Pick Up - Alternativen für ne Strat...jemand ne Idee?

A

Anonymous

Guest
Hi Gemeinde,
vieleicht hat ja jemand von Euch nen Tip parat.
Hab Ende Dezember ne Vester Tradition Series 50er Hendrix-Revival-Strat
gegriffen. Das Teil ist schon optisch der völlige Wahnsinn, Reversed-Head, MapleNeck und ein wirklich schönes Sunburst auf dem Erlebody, keine Furniere oder Tapete, ein richtig ehrlicher Player. Kommt wohl, denke ich mal, aus den frühen 90ern, als Vester, also die Saehan-Factory, die Vester´s noch auf Vollqualität gebaut hat. Sound u. Bespielbarkeit sind wirklich Top.

Problem nur:

Die Pick Up´s sind im Clean-Bereich wirklich so ziemlich das Beste was man bekommen kann, da begeistern sie mich völlig....nur der Zerrbetrieb ist leider echt nicht so das ganz gelbe vom Ei. Hab noch ne Squier Mexico 6oer Strat ( ...is nix anderes, als die Fender 60er Mexico Classic in diesem Metallicblau, nennt sich lake placid, blue agave, oder so was. Hatten warscheinl. keine Fender-Aufkleber mehr!) Naja, das Teil hat die üblichen TexMex-Pick´s und rockt richtig wie es sein soll, Fett, drahtig und transparent.

Bin halt am überlegen, welche PickUp´s für die Vester?
Meine Mucke geht in letzter Zeit doch schon wieder stark in die Pell - Malmsteen - Richtung. Die Idee DiMarzios HS3 oder Yngwie PickUps einzubauen hatte ich natürlich auch schon, kostet aber auch wieder richtig.
Denke jetzt alternativ über nen Satz TexMex nach, da die ech gut abgehen und auch nicht so derbe pfeiffen. Irgendwelche Booster mag ich auch nicht einbauen, weil dann wieder richtig gebastelt und gefrässt werden muß und da Theater mit 9V-Batterien wieder losgeht.

Hat evtl. jemand ne Alternativ - Idee? ....bin für jeden Tip Dankbar!

Viel Gruß

Schellibo

...Rock on...I wanna be President!
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
Schellibo":1loq73kb schrieb:
Hi Gemeinde,
vieleicht hat ja jemand von Euch nen Tip parat.
Hab Ende Dezember ne Vester Tradition Series 50er Hendrix-Revival-Strat
gegriffen. Das Teil ist schon optisch der völlige Wahnsinn, Reversed-Head, MapleNeck und ein wirklich schönes Sunburst auf dem Erlebody, keine Furniere oder Tapete, ein richtig ehrlicher Player. Kommt wohl, denke ich mal, aus den frühen 90ern, als Vester, also die Saehan-Factory, die Vester´s noch auf Vollqualität gebaut hat. Sound u. Bespielbarkeit sind wirklich Top.

Problem nur:

Die Pick Up´s sind im Clean-Bereich wirklich so ziemlich das Beste was man bekommen kann, da begeistern sie mich völlig....nur der Zerrbetrieb ist leider echt nicht so das ganz gelbe vom Ei. Hab noch ne Squier Mexico 6oer Strat ( ...is nix anderes, als die Fender 60er Mexico Classic in diesem Metallicblau, nennt sich lake placid, blue agave, oder so was. Hatten warscheinl. keine Fender-Aufkleber mehr!) Naja, das Teil hat die üblichen TexMex-Pick´s und rockt richtig wie es sein soll, Fett, drahtig und transparent.

Bin halt am überlegen, welche PickUp´s für die Vester?
Meine Mucke geht in letzter Zeit doch schon wieder stark in die Pell - Malmsteen - Richtung. Die Idee DiMarzios HS3 oder Yngwie PickUps einzubauen hatte ich natürlich auch schon, kostet aber auch wieder richtig.
Denke jetzt alternativ über nen Satz TexMex nach, da die ech gut abgehen und auch nicht so derbe pfeiffen. Irgendwelche Booster mag ich auch nicht einbauen, weil dann wieder richtig gebastelt und gefrässt werden muß und da Theater mit 9V-Batterien wieder losgeht.

Hat evtl. jemand ne Alternativ - Idee? ....bin für jeden Tip Dankbar!

Viel Gruß

Schellibo

...Rock on...I wanna be President!

Hi Schellibo!

Die TexMex hatte ich in meiner J.Vaughan Signature, gute Teile, schön runde Sache und wohl vollkommen unterbewertet (daher aber auf Ebay schön billig zu bekommen) ...

Ich pers. verbaue sehr gern Hals und Mitte aus dem Texas Special Satz in Verbindung mit dem Jeff Beck jr. von Seymour Duncan. Das ist bluesy, funky, mellow, und in Mittelstellung JBjr/Mitte auch Eierschneider ;-) Der Jeff Beck jr. drückt auch gut, für Riff und Gain-Solo sehr gut.
 
A

Anonymous

Guest
Hi zusammen,

ich persönlich schwöre, wie der Doc, auf die Texas Specials von Fender. Allerdings gibt es, in meinen Augen, noch ein bessere Alternative. Die Vintage Noiseless oder Hot Noiseless von Fender. Klasse Clean Sounds, Super Zerrsounds und das alles noch ohne Nebengeräusche...

Gruß
VVolverine
 
Mike

Mike

Well-known member
Hallo Leutz,

ich schreibe nur 2 Worte: David Barfuss.
Ich habe ein Set Texas Specials von ihm und bin total begeistert.
Der wickelt übrigens auch Noiseless und und und...
...und günstig sind die Teile auch.

Hmm...
Jan ist wohl grade nicht online, sonst hätte er sich schon längst gemeldet.


__________
 
A

Anonymous

Guest
Ich pers. verbaue sehr gern Hals und Mitte aus dem Texas Special Satz in Verbindung mit dem Jeff Beck jr. von Seymour Duncan. Das ist bluesy, funky, mellow, und in Mittelstellung JBjr/Mitte auch Eierschneider ;-) Der Jeff Beck jr. drückt auch gut, für Riff und Gain-Solo sehr gut.

Das deckt sich doch mit meinen Beobachtungen.

Ich bin noch einen Schritt weitergegangen und habe neben den drei Original-PU den JB jr. am Steg zusätzlich reingebastelt. Mit Pullpoti kann ich jetzt wählen, welchen der beiden Steg-PU laufen soll. Kommt ganz gut heraus, das!
 
A

Anonymous

Guest
Mike":11k36eep schrieb:
Hallo Leutz,

ich schreibe nur 2 Worte: David Barfuss.
Ich habe ein Set Texas Specials von ihm und bin total begeistert.
Der wickelt übrigens auch Noiseless und und und...
...und günstig sind die Teile auch.
Tach,
jup, Barfuss anmailen, Vorstellungen ausdiskutieren, basteln lassen und die
Hälfte vom DiMarzio/SD/Fender/Fralin-Preis zahlen...
David Barfuss <david.ts.barfuss@freenet.de>

Gruß,
elvis
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
mad cruiser":3exa1kez schrieb:
Ich pers. verbaue sehr gern Hals und Mitte aus dem Texas Special Satz in Verbindung mit dem Jeff Beck jr. von Seymour Duncan. Das ist bluesy, funky, mellow, und in Mittelstellung JBjr/Mitte auch Eierschneider ;-) Der Jeff Beck jr. drückt auch gut, für Riff und Gain-Solo sehr gut.

Das deckt sich doch mit meinen Beobachtungen.

Ich bin noch einen Schritt weitergegangen und habe neben den drei Original-PU den JB jr. am Steg zusätzlich reingebastelt. Mit Pullpoti kann ich jetzt wählen, welchen der beiden Steg-PU laufen soll. Kommt ganz gut heraus, das!

Das ist ein Bild wert ...
 
A

Anonymous

Guest
Hallo...

kann das sein, das ihr hier von verschiedenen Dingen redet?

Schellibo: "Denke jetzt alternativ über nen Satz TexMex nach"; "Squier Mexico 6oer Strat - Naja, das Teil hat die üblichen TexMex-Pick´s..."

Doc: "Die TexMex hatte ich in meiner J.Vaughan Signature, gute Teile, schön runde Sache und wohl vollkommen unterbewertet (daher aber auf Ebay schön billig zu bekommen) ...
Ich pers. verbaue sehr gern Hals und Mitte aus dem Texas Special Satz"

Ok, nichts falsches, aber missverständlich - ich für meinen Teil behaupte mal, dass sich die Tonabnehmer aus meiner Mexico (Classic 70) extrem anders anhören, wie die Texas-Spezial aus meiner SRV-Strat... Ausserdem, bevor der falsche Eindruck entsteht: Die Texas-Spezial sind bei Ebay i.d.R. extrem teuer!

Ich empfehle mal einen Blick auf den Seymour-Duncan Classic Stack®; klingt tatsächlich (bei unveränderter Optik) etwas fetter und runder, als das, was man normal von einem Strat-PU gewohnt ist. Ich hab' ihn als Stegtonabnehmer im Einsatz und bin sehr zufrieden.

GrüZZT - Manni
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
ZZTManni":28vnj7a5 schrieb:
Hallo...

kann das sein, das ihr hier von verschiedenen Dingen redet?

Schellibo: "Denke jetzt alternativ über nen Satz TexMex nach"; "Squier Mexico 6oer Strat - Naja, das Teil hat die üblichen TexMex-Pick´s..."

Doc: "Die TexMex hatte ich in meiner J.Vaughan Signature, gute Teile, schön runde Sache und wohl vollkommen unterbewertet (daher aber auf Ebay schön billig zu bekommen) ...
Ich pers. verbaue sehr gern Hals und Mitte aus dem Texas Special Satz"

Ok, nichts falsches, aber missverständlich - ich für meinen Teil behaupte mal, dass sich die Tonabnehmer aus meiner Mexico (Classic 70) extrem anders anhören, wie die Texas-Spezial aus meiner SRV-Strat... Ausserdem, bevor der falsche Eindruck entsteht: Die Texas-Spezial sind bei Ebay i.d.R. extrem teuer!

Ich empfehle mal einen Blick auf den Seymour-Duncan Classic Stack®; klingt tatsächlich (bei unveränderter Optik) etwas fetter und runder, als das, was man normal von einem Strat-PU gewohnt ist. Ich hab' ihn als Stegtonabnehmer im Einsatz und bin sehr zufrieden.

GrüZZT - Manni

Es gab da wohl keine Mißverständnis, denn TexMex sind TexMex und Texas Specials sind Texas Specials, Muchacho. Oder Taco Speciale? :idea:
 
A

Anonymous

Guest
Hi,

nur mal so in die Runde geworfen:
Wat is mir die Lipstick Pickups???
Die gibbet doch wieder...
 
finetone

finetone

Well-known member
Mike":14hfy9ef schrieb:
Hallo Leutz,

ich schreibe nur 2 Worte: David Barfuss.
Ich habe ein Set Texas Specials von ihm und bin total begeistert.
Der wickelt übrigens auch Noiseless und und und...
...und günstig sind die Teile auch.

Hmm...
Jan ist wohl grade nicht online, sonst hätte er sich schon längst gemeldet.


__________
Hallo,
ja D. Barfuss kann ich auch nur wärmstens empfehlen!!
Der bastelt Dir alles genau so, wie Du es brauchst - von den Maßen her und natürlich auch vom Sound! Und das für einen sehr moderaten Preis.
Habe für meine Super-Special-Sonder-Ausführung für meine Nighthawk nen Fuffie gegeben - FREIWILLIG! Und nach knapp einer Woche ab Bestellung hatte ich ihn auch schon in der Gitarre!
Und der Klang ist wirklich amtlich, da auch mit authentischen Material gearbeitet wird. Sein "69'er" sieht nicht nur aus wie das Original, er klingt auch ganz genauso.
 
Daniel

Daniel

Well-known member
Hallo

Barfuss kenn ich nicht, ist auch nicht zu empfehlen bei diesem Wetter... :cry: :lol: :cry:

Einen Namen vermisse ich hier... Harry Häussel...

Harry baut alles was Du haben willst, egal Form oder Sound... schau mal auf meine Page, da siehst Du einige schöne Häussel-Sachen...

...
 
Jamalot

Jamalot

Well-known member
Hi!
Yeah, watt soll ich sagen. Barfuß...
Häussel ist auch klasse aber ich habe meine Erfahrungen mit dem David gemacht und kann ihn deshalb nur wärmstens empfehlen.
Obwohl in der Brücke den Jeff Beck jr. und Middle & Neck - Barfuß <- Das iss es!
Check die Custom 69 aus!

Liebe Grüße
Jan
 
A

Anonymous

Guest
Hallo

Diese Fender TexMex... Sind das solche?
85€ für Gute PUs ist ja schon sehr günstig!

Oder sind das beim Link einfach nur "Billig-Varianten" der vorher genannten?

Ahja, würde mich noch Interessieren was denn solche Barfuss-Anfertigungen kosten würden, so ungefähr halt.
 
A

Anonymous

Guest
Hi Leute,

vielen Dank erst ma, für die vielen Tip´s.
Ich denke, ich werde mal den David Barfuss kontakten.
Die Häussel-Teile knallen gleich wieder dermaßen ins Kontor, da kann ich mir auch gleich nen Satz DiMarzio HS-3 oder Yngwies bestellen. Schade, gerade ist ein Satz TexMex für ca. 40 EUR bei Ebay weggegangen, wär auch nicht übel gewesen. Naja, es wird sich schon was finden. Die Leute bei Vester, haben halt damals nicht nur die 50er Strat haarklein und pedantisch reproduziert, sondern auch die Tonabnehmer. Wie gesagt, clean gespielt, sind die Teile der Wahnsinn in Tüten. Deswegen Tip von mir: Wenn jemand ne Top Strat zum Sparkurs sucht (...hab 109 EUR gelöhnt, darf man schon fast gar nicht sagen, sowas! Das Teil muß wohl die letzten 10 - 15 Jahre irgendwo unter dem Bett gelegen sein - da war sogar noch die Folie auf dem Guard. Hätte man direkt in den Laden stellen können.) es handelt sich um ne Vester Strat aus der Tradition Serie. So in der Qualität gibt es auch zB ESP´s nur den Preis kennt jeder.

Also, hiermit muß ich die Vester Tradition Strats als die besseren Fender ausrufen!!! (...hat ja schließlich auch schon jemand mit den Squier JV´s gemacht!) Dann schauen wir doch jetzt mal, ob die Teile auch in Kürze 8 -900 EUR bringen. :)

Viel Gruß mit Humor

Schellibo
 

Similar threads

 
Oben Unten