Proco Rat - alt oder neu?


A
Anonymous
Guest
Hi
ich stehe total auf diesen Sound:
http://www.bonedo.de/workshop/gitarre-b ... index.html

Ich will mir jetzt eine Rat zulegen, die Frage ist nur welche :? .

Preislich sieht die Rat 2 sehr interessant aus:
http://www.thomann.de/de/proco_rat2.htm
Gebraucht bekommt man die recht günstig, nur hört man immer wieder, dass das absolute Schrott-Teile im Vergleich zur alten Rat sind. Stimmt das? Habt ihr schonmal beide direkt vergleichen können? Ist der Unterschied echt so extrem, oder hören dass nur Leute, die das Gras wachsen hören?

Ich gehöre eigentlich nicht zu denen, die sich für 50,- ein Stromkabel kaufen, und dann noch einen Unterschied hören, aber mich interessiert es trotzdem:
Bekommt man mit der neuen Rat 2 einen ähnlichen Sound wie im Video hin oder klingt die ganz anders?

MFG -Basti-
 
A
Anonymous
Guest
Ich habe 2 alte Turbo Rats und bin sehr zufrieden.

Ich kenne die normale Ratte nicht aber die Turboratten rocken, da kann man von 80er jahre Rocksound über 90er Grungesounds bis heutigem Independentgeschrammel alles abrufen.


Gruß
 
yahp
yahp
Well-known member
Registriert
1 November 2003
Beiträge
570
Ort
Darmstadt
Basti":20nvxlot schrieb:
ich stehe total auf diesen Sound

He Basti, habe eine Ratte aus den 80ern zu verkaufen. Selten (und nur zuhause) benutzt, in Originalverpackung. Nur der Deckel vom Batteriefach fehlt. Mach mir ein Angebot wozu ich nicht nein sagen kann...............
 
S
Schnabelrock
Well-known member
Registriert
15 Juni 2005
Beiträge
1.672
Lösungen
1
Moin Meister,

vorab: Mit den RATS kenne ich mich null aus!

Aber ein Muster fällt mir auf: Sobald bei irgendeinem Gerät irgendeines Herstellers auch nur die Tür zur Fabrik anders gestrichen wird ...

werden die Geräte in Mk. I, Mk. II, Version 3 usw. unterteilt. Und selbstredend taugt nur die Originale aus der Phase mit der grünen Tür (Jahre 1998 - 1998,5) etwas und da auch nur die mit dem Handzeichen von Pedro Hugendubel innen am Gehäuse.

Alles andere hat den Namen nicht verdient und klingt indiskutabel.

Ich sag mal einfach: Wer mit einer Ratte von 2008 beschissen klingt, wird mit einer von 1997 auch nicht zu Eric Johnson und anders herum:

Wer gut spielt und klingt, macht das auch über einen RAT jeder Generation oder einen Stangen-OD von Boss. Der darf dann auch 379 für irgendeinen überzüchtetes, überteuertes Gerät ausgeben, muss aber nicht ;-)
 
bushy
bushy
Well-known member
Registriert
14 Januar 2008
Beiträge
273
Ort
Münster
Schnabelrock":2nh5r2dc schrieb:
Moin Meister,
vorab: Mit den RATS kenne ich mich null aus!
Aber ein Muster fällt mir auf: Sobald bei irgendeinem Gerät irgendeines Herstellers auch nur die Tür zur Fabrik anders gestrichen wird ...
werden die Geräte in Mk. I, Mk. II, Version 3 usw. unterteilt. Und selbstredend taugt nur die Originale aus der Phase mit der grünen Tür (Jahre 1998 - 1998,5) etwas und da auch nur die mit dem Handzeichen von Pedro Hugendubel innen am Gehäuse.
Alles andere hat den Namen nicht verdient und klingt indiskutabel.
Ich sag mal einfach: Wer mit einer Ratte von 2008 beschissen klingt, wird mit einer von 1997 auch nicht zu Eric Johnson und anders herum:
Wer gut spielt und klingt, macht das auch über einen RAT jeder Generation oder einen Stangen-OD von Boss. Der darf dann auch 379 für irgendeinen überzüchtetes, überteuertes Gerät ausgeben, muss aber nicht ;-)
:clap: :clap:
 
A
Anonymous
Guest
Schnabelrock":3hzrky2f schrieb:
Ich sag mal einfach: Wer mit einer Ratte von 2008 beschissen klingt, wird mit einer von 1997 auch nicht zu Eric Johnson und anders herum:

Wer gut spielt und klingt, macht das auch über einen RAT jeder Generation oder einen Stangen-OD von Boss. Der darf dann auch 379 für irgendeinen überzüchtetes, überteuertes Gerät ausgeben, muss aber nicht ;-)

Richtig: ich hab 2 Turbo Rats (eine aus den 80ern und eine aus den 90er Jahren).
Im Proberaum steht noch eine relativ neue vom Letzten Jahr (2008).
Unterschied im Sound von allen dreien gleich Null.

Gruß
 
A
Anonymous
Guest
Hallo
So viel verkehrt kann man bei den paar Bauteilen nicht machen. Und MK II 5 Jahre später mag z.B. andere Kondensatoren verbaut haben, weil es die aus MK I nicht mehr in der Bauform gibt.
Also: nicht verrückt machen lassen :-D

procorat.gif
 
earforce
earforce
Well-known member
Registriert
25 Mai 2009
Beiträge
163
Ort
Südliches Ost-Westfalen
Schnabelrock":3fv3crmz schrieb:
Moin Meister,

Aber ein Muster fällt mir auf: Sobald bei irgendeinem Gerät irgendeines Herstellers auch nur die Tür zur Fabrik anders gestrichen wird ...

Wer gut spielt und klingt, macht das auch über einen RAT jeder Generation oder einen Stangen-OD von Boss. Der darf dann auch 379 für irgendeinen überzüchtetes, überteuertes Gerät ausgeben, muss aber nicht ;-)

würde sogar sagen :clap: :clap: :clap: :clap:

@bushy
wenn ich dein Avatar ansehe, würde ich mal sagen, wir haben den gleichen Gitarren Geschmack :-D
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,

ich selbst habe eine RAT2 aus den 80er Jahren mit dem LM308 IC, der als "der Gute gilt. Darüber hinaus habe ich eine Deucetone RAT, die diesen IC nicht drin hat, sondern einen, dessen Bezeichnung ich jetzt nicht weiß. Jedenfalls klingt die Deucetone RAT im "Vintage RAT"-Modus etwas anders, als die RAT2. Von besser/schlechter würde ich da aber nicht wirklich sprechen. Dennoch benutze ich bei der Deucetone RAT in der Regel in einem Kanals den Clean-Rat-Modus und im anderen Kanal den Turbo-Rat-Modus.

Mit den in China gebauten Ratten habe ich keine Erfahrung. Im Zweifel bestelle Dir doch eine in einem Versandhaus und gib sie, falls sie Dir nicht zusagt, wieder zurück.

Du kannst auch mal nach einem Ibanez Fat Cat-Pedal Ausschau halten (Ratten-Kopie von Ibanez)

Grüße, Klaus
 
B
Burning Bastard
Well-known member
Registriert
27 Mai 2009
Beiträge
110
Ort
Hintertupfingen
Hallo allerseits...

Premiere: mein erster Beitrag...will auch mal meine bescheidenen Erfahrungen mitteilen...

Ich hab eine Turbo-Ratte aus den 90ern und mit dieser jahrelang gespielt und auch voll zufrieden damit. Das Teil hat den vollen Rockenroll mitgemacht und sieht auch dementsprechend aus, Batteriedeckel ist verlorengegangen (Fach mit Gaffa zugetapt), die Batteriezuleitung muss einen Schuss haben (bei Batteriebetrieb ist das Signal manchmal komplett weg, bei Netzbetrieb kein Problem, vielleicht kriegt auch nur die Batterie Kontakt mit den Bauteilen, egal...)

Ich hab mir jetzt ne China-Rat2 zugelegt, da ich angesicht o.g. Invaliditätserscheinungen Ersatz haben wollte...

Der Sound der Rat2 ist natürlich anders, was ich aber auf jeden Fall anmerken wollte ist, dass die Verarbeitung der China-Rat nicht so blendend ist, v.a. der Fußschalter macht vergleichsweise keinen guten Eindruck, er hakt und wackelt etwas...

Jetzt nutz ich doch nur wieder die alte Turbo...die bringen eh mehr Saft...Muss mal die neuen Turbos ausprobieren...Falls einer also ne China-Rat2 mit Originalkarton ca. 1/2 Jahr alt haben will...(oder Tausch gegen was ähnliches...)
 
 

Oben Unten