Qualitätsschwankungen bei Pyramid?!


frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
auge":16b0o08s schrieb:
koarl,

es freut mich, dass du da gute erfahrungen mit elixier bezüglich reissen gemacht hast.
elieder kann ich das nicht bestätigen, bei mir rissen die saietn so wie alle anderen auch, was das argument der lebensdauer für mich leider entwertete.
pyramid reissen aber ebenso wie daddarios. GHS hab ich noch nicht getestet. EBs RPS auch nicht.

... was darauf hindeutet, dass das Saitenreissen an Deinem Anschlag liegen dürfte.

Aber so ist das nun mal, jeder Sound hat seinen Preis. ;-)
 
A
Anonymous
Guest
So, nun habe ich mal die GHS 010er getestet.

Fazit:

Vom Klang haben mir die Pyramid besser gefallen.
Keine merkliche Verbesserung oder Verschlechterung im Vergleich zu den Ernies. (Ausser €-mäßig!)

Das Spielgefühl bzw. die "Geschmeidigkeit" an den Fingern war bei den Pyramiden auch besser.

Aber:

Keinerlei Intonationsprobleme. Weder mit Paula, noch mit der Strat.
Stimmstabil sind die Saiten auch. Nach dem Aufziehen ein bischen dehnen und die Stimmung hält.

Und das Wichtigste:

Seit zwei Proben (2Wochen) und ausgiebigen Klampfens zu Hause ist nicht eine einzige Saite gerissen.
Die Sauberkeit des Klangs und die Haptik hat sich nach diesen zwei Wochen (vielleicht auch Dank Dr.Duck) nicht wesentlich verschlechtert, so wie es im Gegensatz bei den Ernie Ball Regulars immer der Fall gewesen ist.

Ich denke mal, dass ich nun meine Saiten gefunden habe und etwas günstiger über den Monat komme, als mit den Ernies.


Dennoch werde ich wohl irgendwann noch mal die Pyramid-Saiten versuchen. Vielleicht hatte ich ja wirklich eine schlechte Serie erwischt.
Trotzdem fand ich den Klang der Pyramid-Saiten irgendwie präziser und vor allem obertonreicher (was sich natürlich durch die Intonationsproblematik sehr schnell negativ ausgewirkt hat).

Saiten sind eh Geschmackssache.

ChriZ*
 
A
Anonymous
Guest
gitarrero":26enqkbk schrieb:
Dennoch werde ich wohl irgendwann noch mal die Pyramid-Saiten versuchen. Vielleicht hatte ich ja wirklich eine schlechte Serie erwischt.
Trotzdem fand ich den Klang der Pyramid-Saiten irgendwie präziser und vor allem obertonreicher (was sich natürlich durch die Intonationsproblematik sehr schnell negativ ausgewirkt hat).

Saiten sind eh Geschmackssache.

ChriZ*

Die Crux liegt wohl in der Konstruktion der Pyramids. Der dünner Kern der Saiten fügt wohl zu einem sehr schönen perligen Ton, den so ziemlich alle gut finden. Allerdings ist dieser dann so stark beansprucht, dass er schnell reißt. Meine Idee wäre ja, den Lieferanten der Drähte mal zu wechseln, aber das passiert wohl nicht....Schade.
 
A
Anonymous
Guest
Moin,

habe vor etwas längerer Zeit einen neuen Schwung Pyramids (.010er) geordert und schon ein paar Sätze runtergespielt, ohne mit der Qualität Probleme gehabt zu haben.
Kann es sein, daß sich da was getan hat?

Gruß
burke
 
A
Anonymous
Guest
Hi Burke,

hattest du denn vorher Probleme? Die Erfahrungen sind ja unterschiedlich. Bei einigen tun´s die 10er, bei anderen nicht...
 
A
Anonymous
Guest
Eine Zeitlang fetzte mir ein paar Mal die A-Saite kurz hinterm Steg bzw. Klemmblöckchen. Die Aufwicklung schien sich verschieben zu können, so daß der Kern unregelmäßig umwickelt war, anknicken und reißen konnte. Mit anderen Saiten hatte ich das Problem nicht- und mit der neuen Charge scheints zu funzen. Alles wird gut :), aber jetzt hab ich erst mal die Mapes drauf, die der Uni-Asi besorgt hat ;-). Auch nicht verkehrt, muß ich aber noch n bißchen Erfahrung mit sammeln, bevor ich mich detaillierter äußere.

Gruß
burke
 
auge
auge
Moderator
Teammitglied
Registriert
9 Oktober 2006
Beiträge
5.664
Lösungen
2
Ort
zwischen Tür und Angel...
Ich bin
Vielsaitig
Also ich bestelle beim T immer ein paar sätze pyramids und dann noch etwa 10 stück D saiten dazu. die reissen praktisch mindestens einmal beim gig bei irgendeiner meiner klampfen. schnell eine neue drauf und gut isses.
erfreulich? nein! aber ich kann mich nicht dazu durchringen andere zu testen (ach ja - optimas und diese kondomüberzogenen - grad vergessen wie sie heissen haben das gleiche geliefert).
EB RPS kosten das 4 fache der pyramids das tu ich mir bei meinen vielen gigs nicht an!
die erklärung vom marcello ist die erste die mir glaubwürdig erscheint. interessant interessant!
 
 

Oben Unten