R8 vs. R9 oder Die suche nach dem heiligen Gral


orange side
orange side
Well-known member
Registriert
12 Mai 2003
Beiträge
377
Ort
hinterm Westwall
Liebe Freunde der lauten Musik,

nachdem ich am WE bei Maxguitars in Den Haag ca. 10 R9 Streifenhoernchen gestreichelt habe und die ein oder andere R8 in den Haenden hielt weiss ich garnichts mehr. Das meine Paula nicht mehr meinem Geschmack entspricht weiss ich schon etwas laenger. Ich wollte eigentlich eine R9 kaufen weil ich nunmal auf die Porno-Optik stehe. Nach dem Anspielen von all dem was gut und teuer ist wird mir eigentlich klar das mir klanglich die R8ter besser gefallen als die R9er. Ja...auch als die gaaaanz teuren. (Bloomfield, Pearly und Konsorten)
Das nicht alle R8 Plaintops glech klingen ist mir klar. Aber durchweg klingen die R8 Plaintops offener und haben viel mehr growl. Zudem zeichnen die hohen Mitten besser aus und die Gitarren haben einiges mehr an Harmonics. Die R8ter klingen irgendwie "dreidimesionaler". Die R9ner sind irgendwie schlanker, gekniffener im Ton und komprimieren schneller.
Kann mir jemand auf die Spruenge helfen warum das so ist. Pu's, caps, der dickere Hals oder doch einfach nur das kranke Holz der Decke. Sind die R8 mit Tigerstripe auch so wie mir die R9ner vorkommen oder durchweg so wie mir die Plaintops in Errinnerung sind. Fragen ueber Fragen. Ich bin wie immer fuer alle antworten sehr dankbar und verneige mich
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.559
Lösungen
1
Hi,

dann nimm doch ne R8 und mach Dir ne Fototapete drauf, ist auch billiger.

Ich hatte übrigens IMMER den gleichen Eindruck, also dass die Plaintops in jeder Hinsicht offener, besser klingen. Da ich auch die auch optisch ansprechender finde, wäre es für mich NIE eine Frage, es würde immer eine R8 in hellem SB sein. Dummerweise bin ich ja SG-Fan, wenn es Gibson-artiges geht, und da mag ich auch die hässlichen Stds mit grüßem Pickguard lieber als die mit Kleinem. Hab da nen komischen Geschmack.

Und in Sachen Les Paul, da hab ich nur ne günstige asiatische Kopie mit Furnierdecke, zumindest klingt die aber :lol: ...
Ist aber nix für die "Vintage-Green-Beano-etc-pp"-Fraktion.
Rock ! Elfer auf die Zwölf.
 
A
Anonymous
Guest
Hach ja... wirklich kein Geheimnis.
Der Grund warum ich selber noch einen Schritt weiter gehe und nach Goldtops schaue.
Die sind eben wegen der unbeliebteren güldenen Decke meist deutlich billiger und nicht schlechter als eine R8.

Warum 9er manchmal anders klingen... es streiten sich die Gelehrten.
Es kursiert die "Behauptung" dass gerade die absoluten Killer-Riegelahorn Decken ganz besonders "anders" klingen sollen.
Ich schreibe bewusste nicht besser oder schlechter... anders halt.

grüße
MIKE
 
orange side
orange side
Well-known member
Registriert
12 Mai 2003
Beiträge
377
Ort
hinterm Westwall
Ich weiss es trotzdem nicht mehr.....

gestern war ich noch bei real guitars...da werden bald neue Burstguitars aus Eigenproduktion mit 59ger specs fertig. Bin sehr gespannt ob da was bei ist das meinem Gusto entspricht. Die LP Special mit P90 und Rio Board laesst auf jeden Fall auf gutes hoffen.

@Ruebe
Ist mir schon klar das Du mehr auf SG stehst.
Mir erschliesst sich trotzdem nicht das durchweg die Plaintops bei scheinbar gleichem elektrischem Equipp. wie gestreifte mehr Gain bei gleichem PU- output liefern.
Fototapete geht garnicht. Ich kaufe sowieso (fast) nur mit den Ohren. Wenn dem nicht so waere dann waer das ein verdammt teures WE geworden.
 
A
Anonymous
Guest
Also ich habe zwei R8 und eine R9. Die R8 Plaintops gefallen mir vom Klang her auch wesentlich besser als die R9 (kein rio Palisander).

Da ich bisher erst drei verschiedene R9s angetestet habe kann ich hier zum generellen Sound allerdings keine großartige Meinung geben, möchte mich aber Orangs sides statement bezüglich komprimierung und irgendwie dünnerem Ton anschließen.

Wenn Du fast nur mit den Ohren kaufst denke ich wirst Du mit einer R8 besser fahren :-/
 
kiroy
kiroy
Well-known member
Registriert
28 Dezember 2008
Beiträge
924
Lösungen
1
Ort
Reutlingen
Hallo,

bitte entschuldigt, wenn ich jetzt in ein Fettnäpfchen treten sollte, aber ich habe keine Ahnung, von welchen Gitarren Ihr redet/schreibt.

Ja, ich war auf der Seite von Maxguitars, aber ich habe keine Gitarre mit der Bezeichnung R8 oder R9 gefunden. Und die Suchfunktion hat mit "R8", "R-8", "R 8" usw. auch nichts gebracht. Irgendwie komme ich mir blöd vor. :oops: Könnte mir jemand schreiben, was das für Gitarren sind oder hat einen Link zu einer Erklärung?

Vielen Dank!

Grüße
vom dummen kleinen kiroy
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.559
Lösungen
1
kiroy":5voojs4p schrieb:
bitte entschuldigt, wenn ich jetzt in ein Fettnäpfchen treten sollte, aber ich habe keine Ahnung, von welchen Gitarren Ihr redet/schreibt.

Ja, ich war auf der Seite von Maxguitars, aber ich habe keine Gitarre mit der Bezeichnung R8 oder R9 gefunden. Und die Suchfunktion hat mit "R8", "R-8", "R 8" usw. auch nichts gebracht. Irgendwie komme ich mir blöd vor. :oops: Könnte mir jemand schreiben, was das für Gitarren sind oder hat einen Link zu einer Erklärung?

Kein Fettnäppchen. Wir reden über Gibson Gitarren, und zwar über Custom Shop Modelle, und zwar Reissues der 58er (meistens mit Plaintops, also ohne Maserung des Ahorns) oder der 59er (meistens mit starker Riegelung, manchmal auch mit Wölkchen etc.) Les Paul Standard !
R8 = Reissue 58er
R9 = Reissue 59er
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

wie bei den echten Gralshütern bzw. -suchern:

es gibt die Erleuchteten und die "Verdunkelten" ;-)

R8 = Gibson LesPaul 58er Reissue
R9 = Gibson LesPaul 59er Reissue

.....glaub ich jedenfalls.....

Haben die eigentlich alle die gleichen Pickups? Und welche sind dies eigentlich?
 
A
Anonymous
Guest
57er 58er und 59er RI= Burstbucker1 & 2

die Billy Gibbons 59er Ri hat Duncan Pearly Gates PAFs

grüße
MIKE
 
kiroy
kiroy
Well-known member
Registriert
28 Dezember 2008
Beiträge
924
Lösungen
1
Ort
Reutlingen
Danke schön, Rübe!

Jaja, so ein Gral muss ja gut versteckt sein, da ist es schon wichtig, sich in geheimen Zeichen zu verständigen. ;-)
Vielleicht heißt Dan Browns nächstes Buch ja "The Da Gibsi Code". ;-)
 
orange side
orange side
Well-known member
Registriert
12 Mai 2003
Beiträge
377
Ort
hinterm Westwall
kiroy":1i4t83pz schrieb:
Danke schön, Rübe!

Jaja, so ein Gral muss ja gut versteckt sein, da ist es schon wichtig, sich in geheimen Zeichen zu verständigen. ;-)
Vielleicht heißt Dan Browns nächstes Buch ja "The Da Gibsi Code". ;-)


Eher "Da gibs sich dä kot!"

Ich bitte um Entschuldigung das ich in Hyroglyphen schrob...oder wie sich die Dinger nennen.
 
orange side
orange side
Well-known member
Registriert
12 Mai 2003
Beiträge
377
Ort
hinterm Westwall
7enderman":30nzno3k schrieb:
57er 58er und 59er RI= Burstbucker1 & 2

die Billy Gibbons 59er Ri hat Duncan Pearly Gates PAFs

grüße
MIKE



äääääh sind die eigentlich alle mit Bienen ausgerüstet? Ich habe da letztens mal ein Foto gesehen mit anderen Caps.
 
A
Anonymous
Guest
Bumble Bee - was übrigens Hummel heißt und nicht Biene ;-), war früher in den guten alten 50´s vielleicht was dolles.
Lange hat uns Gibson da auch fein veralbert.
Allerweltsschrott schön vergossen und "authentisch" angepinselt und schon war man dem Holy Grail wieder näher ;-))

Ich hab noch keinen neuen, ganz aktuellen Bumble Bee aufgeschnitten, aber da sollen sich jetzt Qualitätsdinger drunter verstecken.
Der eine sagt Vitamin Q der andere Orangedrops... wie gesagt.. ich hab noch keinen auseinander gerissen.

Ach ja... auch wichtig - Gibson hat gerade wieder die liniaren CTS Potis rausgeworfen.
Merkt man wenn man mal 2008 gegen 2009 spielt - der Regelweg mit den liniaren Potis ist sehr gewöhnungsbedürftig.
Neue CS Paulas haben aber zum Glück wieder log. Potis

grüße
MIKE
 
A
Anonymous
Guest
Hi orange side,

"....Aber durchweg klingen die R8 Plaintops offener und haben viel mehr growl. Zudem zeichnen die hohen Mitten besser aus und die Gitarren haben einiges mehr an Harmonics." - so ist es.
Meine R8 ist Bj. 98 und hat porno Decke :) - es war mir aber nicht wichtig, sie klingt so (oder fast so) wie ich es haben-hören will. Allerdings mit Kloppmanns, Centralab und Bumblenbees.
Vielleicht findest Du eine R8 aus den früheren Jahren, sie haben oft die schönen Decken.

Grüße
Peter
 
orange side
orange side
Well-known member
Registriert
12 Mai 2003
Beiträge
377
Ort
hinterm Westwall
blueston":3b67knqb schrieb:
Hi orange side,

"....Aber durchweg klingen die R8 Plaintops offener und haben viel mehr growl. Zudem zeichnen die hohen Mitten besser aus und die Gitarren haben einiges mehr an Harmonics." - so ist es.
Meine R8 ist Bj. 98 und hat porno Decke :) - es war mir aber nicht wichtig, sie klingt so (oder fast so) wie ich es haben-hören will. Allerdings mit Kloppmanns, Centralab und Bumblenbees.
Vielleicht findest Du eine R8 aus den früheren Jahren, sie haben oft die schönen Decken.

Grüße
Peter

Isch suche und suche und suche und suche....
 
kershaw
kershaw
Well-known member
Registriert
18 Januar 2007
Beiträge
468
Ort
Salzgitter
orange side":2jd0k31m schrieb:
blueston":2jd0k31m schrieb:
Hi orange side,

"....Aber durchweg klingen die R8 Plaintops offener und haben viel mehr growl. Zudem zeichnen die hohen Mitten besser aus und die Gitarren haben einiges mehr an Harmonics." - so ist es.
Meine R8 ist Bj. 98 und hat porno Decke :) - es war mir aber nicht wichtig, sie klingt so (oder fast so) wie ich es haben-hören will. Allerdings mit Kloppmanns, Centralab und Bumblenbees.
Vielleicht findest Du eine R8 aus den früheren Jahren, sie haben oft die schönen Decken.

Grüße
Peter

Isch suche und suche und suche und suche....

Und? Wäre das hier nichts für Dich?

http://www.guitarworld.de/forum/biete-g ... 22291.html

Gruss
Jörg
 
roha
roha
Well-known member
Registriert
24 April 2007
Beiträge
383
Ort
Mintraching
haebaet":jn24615r schrieb:
Hi,

wie bei den echten Gralshütern bzw. -suchern:

es gibt die Erleuchteten und die "Verdunkelten" ;-)

R8 = Gibson LesPaul 58er Reissue
R9 = Gibson LesPaul 59er Reissue

.....glaub ich jedenfalls.....

Haben die eigentlich alle die gleichen Pickups? Und welche sind dies eigentlich?

Ich hätte da eine Satz Burstbucker aus meiner R7 = 57er GT inkl. der Bumble Bee´s!
Wer Interesse hat.......
 
A
Anonymous
Guest
Wenn ich es recht weiß, dann macht vor allem die Holzart der Decke viel am Ton. Und da gibt es eben historisch korrektes Eastern-Maple (Hard-oder auch Michiganmaple) und Red Maple (Soft Maple). Ich weiß nicht, welche Reissues Hard- und welche Soft-Maple Decken haben -wird ja auch nirgends angegeben, aber die "Porno"-Decken sind m.W. auf jeden Fall Soft-Maple. Ich zitiere mal Jörg Tandler aus einer Mail, in der es um eine heftig geflammte Brazilian R9 ging: "...das Ebayteil hier hat ein Softmapletop,dh. unter Vintageaspekten nicht amtlich, klingt weniger definiert und mittiger als Hardmaple, ist aber, wenn geflammt, auch immer heftiger geflammt als Hardmaple - auf was legst Du Wert: Vintageton oder ausgefallene Optik?
Das heisst nicht, dass Softmaple bescheiden klingt, nur eben anders."

Und btw. hat der Jäger dem Pipper wohl eine Softmapletop auf seine R9 gepäppt.
 
A
Anonymous
Guest
Hi orange side,

das kommt m.E. von dem deutlich dickeren Hals der R8. Ein stärkerer Hals trägt dem Klang, den Les Paul Fans typischerweise suchen, sehr viel bei. Einen merkbaren Klangunterschied zwischen Plain- und Flame-Top Gitarren gibt es meiner Meinung nach aber nicht.

Gruß Dscho

PS: Schau mal rüber in mein Equipment - es gibt (kostenneutrale) Alternativen zur R8 und R9 mit 100%er Maßschneiderung auf pers. Vorlieben.
 
mr_335
mr_335
Well-known member
Registriert
31 Januar 2006
Beiträge
1.872
Ort
Rheinland Pfalz
Blueston: Aber durchweg klingen die R8 Plaintops offener und haben viel mehr growl.
Was bitte ist denn "growl"? Brummen, fauchen, knurren?!?!?
Dann würde ich die Gitarre aber umtauschen. Ich fand ja immer, dass mit den Tandler Beauties der heilige Gral bei den Pauletten erreich war. Nur gut, dass ich keine mehr habe und nur noch schnöde olle Gitarren spiele. Ohne R und issue :eek:)
 
A
Anonymous
Guest
mr_335":9znw1wsc schrieb:
Blueston: Aber durchweg klingen die R8 Plaintops offener und haben viel mehr growl.
Was bitte ist denn "growl"? Brummen, fauchen, knurren?!?!?
Dann würde ich die Gitarre aber umtauschen. Ich fand ja immer, dass mit den Tandler Beauties der heilige Gral bei den Pauletten erreich war. Nur gut, dass ich keine mehr habe und nur noch schnöde olle Gitarren spiele. Ohne R und issue :eek:)

Hi Rolli,
warum glauben die uns nicht? Hättest du deine mal nicht verkauft! Das war ein Fehler! :evil: ;-)
 
A
Anonymous
Guest
hi!

also ich kann deine/eure meinung ehrlichgesagt nicht teilen... ich hatte ebenfalls VIELE historics in den händen... ich hab sowohl ne 58er als auch ne 59er zu hause. obwohl jedem meine r9 besser gefällt finde ich die 58er mit dem dezenten plaintop vom optischen her fast geiler.

ich hatte sehr gute r8 die viele r9 summa summarum ausgestochen haben. aber das 58er quasi generell "offener" bzw. besser klingen sollen wäre mir persönlich noch nicht aufgefallen. im gegenteil ich hab die erfahrung gemacht, dass über ne gute 59er einfach nichts geht...! es scheint, dass für 59er einfach tatsächlich das bessere holz selektiert wird und die verarbeitung ist ebenfalls einen tick besser. vor allem klingen/resonieren die meisten 58er nicht so gut wie die 59er.

ich kann eher unterschiede zu den jahrgängen machen - mein lieblingsjahr ist z.b. eindeutig 2007 - wenn du die möglichkeit hast an eine 2007er zu kommen dann unbedingt testen bzw. kaufen. ich hatte von 2003-2009 viele viele gitarren in den händen und speziell bei den 59ern ist 2007 ein super "jahrgang"... meine 2007er r9 ist und bleibt meine lieblings les paul.

ob der aufpreis gerechtfertigt ist für ne r9 musst du selber beim testen entscheiden - wenn dir bei einem testrun die 58er besser gefallen ist alles bestens - ich würd dann die r8 mitnehmen...
 
G
guitman
Well-known member
Registriert
7 November 2006
Beiträge
392
Wenn es nur um den Klang gehen sollte, gibt es ja Alternativen zu einer 'echten' Gibson R8 oder R9. Einige wurden ja bereits erwähnt. Ich erlaube mir auch auf meine Gitarren von McNaught hinzuweisen, die in der aktuellen Grand Gtrs 11+12/2009 vom Tester klanglich über alle Gibsons gestellt wurden, die er jemals in den Fingern hatte - und das waren einige.

Das Blöde ist ja leider, dass es so viele kleine Hersteller gibt, die man hierzulande niemals antesten kann. Da helfen solche Tests vielleicht weiter, die zwar subjektiv sind, aber in diesem Fall immerhin nicht der Zufriedenstellung von Anzeigenkunden dienen müssen.
 
A
Anonymous
Guest
hallo! mcnaughts sind cool... aber mal im ernst - wenn es "nur" um den klang einer "guten" LES PAUL gehen soll - dann gibt es meiner meinung nach einfach KEINE wirkliche alternative zu einer les paul. zumindest würde ich jedem raten der auf les paul steht - auch eine les paul zu kaufen - der custom shop baut so viele geile paulas die man eigentlich nur testen braucht - und ich hatte schon alles durch von gitarrenbauer bis alle möglichen derivate... shit - ich bin wieder beim fender custom shop und beim gibson custom shop gelandet - ein paar upgrades und man hat eine gitarre fürs leben und sollte man sie doch verkaufen (müssen) dann bekommt man einfach immer noch viel mehr als für andere derivate oder ne "kopie" vom gitarrenbauer... beim gitarrenbauer zahlt man auch jede menge heu - muss schliesslich jeder selber wissen und natürlich hat es auch seinen reiz wenn man ein custom instrument hat welches ein unikat ist - aber ich kann jedem aus voller überzeugung raten checkt mal ein paar r7/r8/r9 modelle und ihr werdet fündig werden...
 
A
Anonymous
Guest
59":2jk2z976 schrieb:
ich bin wieder beim fender custom shop und beim gibson custom shop gelandet - ein paar upgrades und man hat eine gitarre fürs leben
Bei so einem Preis noch Upgrades? Autsch!
59":2jk2z976 schrieb:
und sollte man sie doch verkaufen (müssen) dann bekommt man einfach immer noch viel mehr als für andere derivate oder ne "kopie" vom gitarrenbauer...
beim gitarrenbauer zahlt man auch jede menge heu - muss schliesslich jeder selber wissen und natürlich hat es auch seinen reiz wenn man ein custom instrument hat welches ein unikat ist - aber ich kann jedem aus voller überzeugung raten checkt mal ein paar r7/r8/r9 modelle und ihr werdet fündig werden...
Ich behaupte mal, dass ich mit einer Tandler Beauty immernoch weniger
Verlust mache als mit einer R9 und die Tandler nicht "upgraden" muss. :lol:
 
 

Oben Unten