Rauschen im Statesman .. brauche Euren Rat .. Danke!!


A
Anonymous
Guest
Hallo zusammen,

wie ich hier vor einigen Wochen im entsprechenden Thread kundgetan habe, bin ich jetzt auch stolzer Besitzer eines H&K Statesman und immer noch völlig begeistert. Allerdings habe ich seit 2 Wochen ein Phänomen, bei dem Ihr mir vielleicht weiterhelfen könnt.

Ca. 10-15 Minuten nachdem ich den Amp eingeschaltet habe, fängt er an, zu rauschen. In beiden Kanälen. Deutlich zu hören, weil er im Wohnzimmer als Übungsamp dient und ich dort nicht wirklich laut spiele.

Das Rauschen ist permanent, deutlich hörbar, aber unregelmäßig, also irgendwie atmosphärisch, so als ob irgendwas (Lampe, DSL Router) einstreuen würde. Allerdings habe ich das schon ausgeschlossen, ebenfalls kommt die Störung nicht über den Eingang. Sie bleibt sogar, wenn man den Input Jack raus zieht und alle anderen Geräte drum herum abschaltet.

Abhilfe, ich kam zufällig drauf, schafft nur ein etwas energischeres Einstöpseln der Input Kabels, nicht brutal sonder halt mit Nachdruck.
Dann ist es sofort absolut ruhig. Der Effekt kommt allerdings nach einigen Minuten wieder.

Entsprechend glaube ich, dass das Problem im Amp liegt und nichts mit externen Einstreuungen, Kabel oder PU Rauschen zu tun hat.

Vielleicht ist ja hier jemand, der ähnliche Effekte kennt und mir nen Tipp geben kann, bevor das Teil zur Rep das Haus verlässt (was ich, wenn möglich, vermeiden möchte).

Danke und Gruß, Dirk.
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,

ich habe in der letzten Zeit zwei Amps getestet (1 x Bulldog und 1 x Cream) die nicht rauschten. Deren Dealer gaben zum Besten, dass ein guter Verstärker nicht rauschen darf.

Ich würde den Amp zurückgeben, mir scheint, dass da etwas nicht in Ordnung ist.
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Dirk,
das ist nicht normal, der Statesman hat kein lautes Grundrauschen, zumindest nicht im Cleankanal. Im Leadkanal ein wenig, wenn man ihn voll aufreist.

Mach mal folgendes wenn du das rauschen hörst. Klopf mal oben auf den Amp mit der Faust, oder schüttel ihn auch mal etwas. Oder dreh mal den Hall ganz raus. Verschwindet das rauschen dann immer noch nicht liegt das Problem wohl irgendwo versteckt im Chassis. Hast du den Amp neu gekauft, oder gebraucht. Wenn neu, vom Händler?

Falls du nicht weiterkommst gebe ich dir eine direkte Kontaktadresse zu H&K.

@Haebaet: Früher haben alle guten Tubeamps gerauscht und wenn das weg war, warense kaputt :lol:
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Martin,

schon klar, dass das nicht normal ist. Es ist definitiv nicht das "normale" Rauschen. Wie gesagt, das Kabel mit "Schmackes" rein und alles ist wieder absolut ruhig (im Clean Kanal). Und ja, beim Händler gekauft. Ich check's zuhause noch mal durch, danke für die Tipps. Ich meld mich dann wieder.

Und zu Haebaet und Marcello: Auch danke an Euch, aber es geht hier nicht um das verstärker-typische Rauschen, das hat der Statesman tendenziell eher weniger .. halt normal, Gain-abhängig. Das hier muss was anderes sein.

Gruß, Dirk.
 
A
Anonymous
Guest
EternalRookie":1dgrhh3c schrieb:
Auch danke an Euch, aber es geht hier nicht um das verstärker-typische Rauschen, das hat der Statesman tendenziell eher weniger .. halt normal, Gain-abhängig. Das hier muss was anderes sein.

Gruß, Dirk.

Natürlich!

Aber Magmans Hinweise helfen dir ohnehin nur eventuell Die Fehlerquelle ausfindig zu machen. Durch ´nen einfach Kniff wie z.B. Röhrentausch wird´s vermutlich nichts.

Ärgerlich, aber lass ihn einschicken!! Testen ist ja noch o.k. , solange man nicht im inneren selbst ohne Plan rumtestet. ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Marcello":2rrvca7m schrieb:
haebaet":2rrvca7m schrieb:
Deren Dealer gaben zum Besten, dass ein guter Verstärker nicht rauschen darf.

Das ist technisch ein Ding der Unmöglichkeit!

Typisches Verkäufergewäsch! QVC für Gitarristen!

Hallo Marcello,

und wieso rauscht der Bulldog nicht? Dachte der ist ausgeschaltet bzw. auf Standby, war aber aktiv und rauschte nicht!
 
A
Anonymous
Guest
"solange man nicht im inneren selbst ohne Plan rumtestet. Wink"

Nee, mache ich nicht, bin zwar E-Techniker aber an nem neuen Amp schraube ich auch nicht rum. Habe heute Abend mal gewartet, bis das Rauschen wieder auftrat und dann statt den Stecker-Trick am Gehäuse mehr oder vehement "geklopft". Scheint definitiv ein Kontaktproblem irgendwo im Amp zu sein. Zuerst beantwortete er die "Schläge" mit Rauschen und Knacken, irgendwann war Schluß und Ruhe. Seit dem ist es nicht mehr aufgetaucht. Sicherlich irgendein Kontakt beim Versand im Mitleidenschaft gezogen. Na ja, wenn's gar nicht in den Griff zu bekommen ist, muss er halt zurück zur Reparatur.

Gruss, Dirk.
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Marcello,

und wieso rauscht der Bulldog nicht? Dachte der ist ausgeschaltet bzw. auf Standby, war aber aktiv und rauschte nicht!
Hi,

Heabet,

Hast du ihn mal voll aufgedreht? Sowohl Preamp , als auch Master?

Amps Rauschen unterschiedlich stark. Das ist konstruktionsbedingt, aber minimal ein wenig, rauschen sie alle.
 
A
Anonymous
Guest
EternalRookie":3q4hqx2i schrieb:
"
Habe heute Abend mal gewartet, bis das Rauschen wieder auftrat und dann statt den Stecker-Trick am Gehäuse mehr oder vehement "geklopft". Scheint definitiv ein Kontaktproblem irgendwo im Amp zu sein. Zuerst beantwortete er die "Schläge" mit Rauschen und Knacken, irgendwann war Schluß und Ruhe. Seit dem ist es nicht mehr aufgetaucht. Sicherlich irgendein Kontakt beim Versand im Mitleidenschaft gezogen. Na ja, wenn's gar nicht in den Griff zu bekommen ist, muss er halt zurück zur Reparatur.

Gruss, Dirk.

Hi Dirk,
mach mal noch folgendes: Schraub die Service-Klappe hinten mal auf/ab, bei gezogenem Netzstecker! - aber das muss ich dir als E-Tech wohl nicht sagen. Entferne alle Röhren und setze sie anschließend gleich wieder ein. Könnte gut sein, dass sich durch den Transport eine Röhre leicht aus dem Sockel gelöst hat. Tritt das Problem nicht mehr auf war die Sache klar. Ansonsten sollte der Combo dann doch am besten zum Service.
 
A
Anonymous
Guest
Ich hatte meine Probleme mit meinem Statesman Top an anderer Stelle ja ausgiebig geschildert. Übrigens hatte ich dann doch noch freundliche Antwort vom Support von Hughes bekommen. Das Rauschen trat dann vor einigen Tagen bei mir plötzlich auch auf. Zusätzlich - oh welches Phänomen, nur wenn er auf der STM 212 Box stand - noch permanent ein sich aufschaukelndes stehendes tiefes Cis welches nur durch Klopfen auf den Verstärker wieder kurzfristig verschwand. Und die ekligen Höhen kamen zeitweise auch wieder zum Vorschein.
Habe nun die zwei Endstufenröhren wechseln lassen (70 € inkl. Arbeit). Ergebnis: Der Amp klingt um Welten besser, kein Rauschen, kein Klingeln. Plötzlich sind auch die stets vermissten Bässe da. Jetzt kann er plötzlich das, was schon sein kleiner Bruder, mein Statesman Dual, so eindrücklich in Szene setzt (hätte ich den nicht gehabt, hätte ich den Glauben verloren und das Top in die Ecke geschmissen). Mein Mesa Boogie Mark IV Top darf jetzt wieder ruhen und sich von seinem langen Bühnenleben erholen.

Einziger Kritikpunkt: Viele Hersteller hätten mir bei einem nagelneuen Amp und den geschilderten Problemen sicher einen Satz Röhren auf Kulanz zukommen lassen. Ein kleiner Dorn im Fleisch bleibt, nicht wegen der Kosten, sondern wegen des Vertrauens.

Gruß
Rainer
 
A
Anonymous
Guest
Oh sorry, Martin, habe Deinen Tipp gerade erst gelesen. Die "Röhrenkontakt"-Aktion hatte ich vor ein paar Tagen schon gemacht, und seit dem ist wirklich wieder Ruhe.
Vielen Dank nochmal für Deine Hilfe.

Sag mal, was hast Du denn für ein Verhältnis zu H&K? Die sind bei Dir in der Gegend, oder? Hast Du schon von dieses neue, revolutionäre Tube Management System im neuen Switchblade gehört (in der G&B gelesen)? Kennst Du den Ingenieur, der das entwickelt hat, persönlich?

Gruss, Dirk.
 
A
Anonymous
Guest
EternalRookie":3cobkd61 schrieb:
Oh sorry, Martin, habe Deinen Tipp gerade erst gelesen. Die "Röhrenkontakt"-Aktion hatte ich vor ein paar Tagen schon gemacht, und seit dem ist wirklich wieder Ruhe.
Vielen Dank nochmal für Deine Hilfe.

Sag mal, was hast Du denn für ein Verhältnis zu H&K? Die sind bei Dir in der Gegend, oder? Hast Du schon von dieses neue, revolutionäre Tube Management System im neuen Switchblade gehört (in der G&B gelesen)? Kennst Du den Ingenieur, der das entwickelt hat, persönlich?

Gruss, Dirk.

Hi Dirk,
na prima, dann war es doch so wie ich vermutete.

Ich kenne H&K schon seit Urzeiten und wohne auch in unmittelbarer Nähe. Da ich dort u.a. auch viele Freunde habe komme ich auch des öfteren mal in den Genuss ganz neue und frische Geräte in meinem Proberaum zu testen. So auch den neuen Switchblade TSC, mit dem einzigartigen Tube Management-System. Das ist schon eine kleine Revolution in Sachen Tubeamps. Den Entwickler dieses Systems kenne ich auch. Mehr Infos dazu nach der Messe - versprochen ;-)
 
A
Anonymous
Guest
frhay8":8pue9xk2 schrieb:
Habe nun die zwei Endstufenröhren wechseln lassen (70 € inkl. Arbeit). Ergebnis: Der Amp klingt um Welten besser, kein Rauschen, kein Klingeln. Plötzlich sind auch die stets vermissten Bässe da. Jetzt kann er plötzlich das, was schon sein kleiner Bruder, mein Statesman Dual, so eindrücklich in Szene setzt...

Einziger Kritikpunkt: Viele Hersteller hätten mir bei einem nagelneuen Amp und den geschilderten Problemen sicher einen Satz Röhren auf Kulanz zukommen lassen. Ein kleiner Dorn im Fleisch bleibt, nicht wegen der Kosten, sondern wegen des Vertrauens.

Gruß
Rainer

Hin Rainer,
freut mich zu lesen, dass dein Statesman jetzt zu deiner Zufriedenheit läuft. Und sorry, ich hatte dich total vergessen mal anzurufen. Ich hols aber bald mal nach ;-)

Tja, zu deinem Kritikpunkt kann ich nicht viel sagen, ich werde dies aber sehr gerne mal weiterleiten, falls du damit einverstanden bist.

Im übrigen machte auch mein Topteil nach einigen Wochen mal Mucken. Genau wie bei dir, war es eine Endstufenröhre!
 
A
Anonymous
Guest
Magman":3oaq8a1y schrieb:
So auch den neuen Switchblade TSC, mit dem einzigartigen Tube Management-System. Das ist schon eine kleine Revolution in Sachen Tubeamps.

Aber nicht neu....

http://www.markbass.it/products.php?lin ... =1&vedi=80

The Classic's futuristic onboard microprocessor re-biases your tubes every time you start up the amp, allows you to customize your bias adjustments, and tells you if and when any tubes need to be replaced!


;-)
 
 

Oben Unten