Review Fender Mustang Floor


A
Anonymous
Guest
Lange hat es gedauert, aber nun konnte ich den Mustang Floor doch einmal ausgiebig über die PA testen.

Unsere PA: Dynacord Powermixer, ältere Zeck 15/3 Boxen mit EV-Speakern. Angeschlossen über XLR, den EQ am Mixer habe ich flat eingestellt.

Am Mustang Floor habe ich den Mono-Betrieb gewählt, auf dem XLR-Out lag das "Preset" PA+Bass, das Preset PA hatte mir etwas zu wenig "Schub". Den Basswert habe ich bei 100% gelassen, den Treblewert für den XLR-Out auf 20% reduziert, dadurch konnte ich das digitale Fizzeln komplett reduzieren und einen sehr angenehmen Höhenbereich erreichen. Diese Funktion im UTIL-Menu ist also sehr effektiv, da lässt sich schon noch einiges tweaken für den PA-Sound. Der Volume-Regler auf der Rückseite für den Gesamtoutput lag bei etwas mehr als der Hälfte.

Die gewählten Ampmodels:
- Twin für Cleanes, anschieben fürs Solo mache ich hier über die Stompbox Overdrive, bißchen Hall, minimales sehr kurzes Delay (slapbackartig)
- 65 DR für leicht angeknuspert, Solosound als weiteres Preset
- 65 DR für knackigen Crunch mit deutlich mehr Gain als zuvor
- Supersonic für Rock- und Leadsounds

Gitarre:
- Tele mit Ray Gerold Pickups (umschaltbar auf HB-Mode)

Die gewählten Sounds und Einstellungen setzen sich im Bandbetrieb bestens durch. Gerade auch die angezerrten Sounds klingen für mein Ohr richtig gut, da ist so richtig Fender-Vibe drin, ebenfalls beim Cleansound. Die Supersonic-Rockzerre gefällt mir ebenfalls sehr gut, das ist ein grundsolider und flexibel verwendbarer Rocksound, ähnlich wie beim richtigen Supersonic-Amp. Die Bandkollegen haben es ebenfalls für gut befunden und abgenickt. Sehr wichtig war es, die Höhen auf dem XLR-Out deutlich zu reduzieren, ohne klang es doch recht fizzelig und bröselig. Ich würde auf jeden Fall mit dieser Variante jederzeit einen Gig bestreiten. Klar ist aber auch, dass die Variante meines Pedalboards (TC Nova System) mit Amp nochmals deutlich dynamischer und druckvoller klingt, hier gibt es schon hörbare Unterschiede, allerdings v.a. für Gitarristen. Ich wage zu behaupten, dass das Publikum hier keine Unterschiede hört. Auch unserem Drummer z.B. ist hier nichts aufgefallen. Das ganze hat also viel mit Spielgefühl zu tun, wie reagiert der Amp im Vergleich zum Multi etc.

Klanglich ist das Mustang Floor auf jeden Fall eine astreine Lösung, man kann sich sehr gut klingende und v.a. auch durchsetzungsfähige Sounds im Bandkontext basteln. Es wird bei mir sicherlich demnächst mal live zum Einsatz kommen. Nachdem ich zuvor ja auch den Mustang III (V1) im Livebetrieb hatte, würde ich im Vergleich behaupten, dass es mir mit dem Mustang Floor nochmals besser gefällt als mit einem abgenommenen Mustang III.
 
A
Anonymous
Guest
mad cruiser schrieb:
Hier der versprochene Soundclip der Santana-Band: (wenn es mit dem Handy so ausgewogen rüberkommt, kann es live ja nicht viel schlechter gewesen sein... :lol: )

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=VVtCwtCEDWM&list=UUQC35VrCMgiVHNX5aoSyENQ&index=1&feature=plcp[/youtube]

Klasse!
 
A
Anonymous
Guest
FretNoize schrieb:
...aber schon wieder Geschichte. :shrug:
Die Veranstalter wollten Musik von acht Leuten, aber nur drei bezahlen. Oder so.

Zurück zum Thema / Update:

Eines meiner beiden Mustang Floor hat kürzlich den Geist aufgegeben. Dabei hat sich der Fender-Konzern nicht gerade mit Ruhm bekleckert: http://www.guitarworld.de/forum/fender-service-t43647.html
Extra im Fender-Forum angemeldet, ruht auch hier der See ausgesprochen still :stfu: Ich bin nach wie vor von der Konzeption überzeugt und nutze das Teil gerne, aber die offensichtliche Wegwerfmentalität mißfällt mir. Ich versuche jetzt mal auf anderen Wegen herauszufinden, ob es nicht doch irgendeine sinnvolle Reparaturmöglichkeit gibt.
 
Blissy
Blissy
Member
Registriert
19 Dezember 2009
Beiträge
20
Ort
Hannover
Hallo,

Geilooo ,ihr habt es wieder geschaft :-D
Auch ich bin jetzt richtig Geil auf das Board von Fender geworden.Habe mich vor ca.2-3 Jahren auch durch euch auf den Fender Super Champ XD bringen lassen ,,Danke nochmal dafür.Ich liebe ihn :-D

Kann mir vielleicht mal jemand von euch erklären oder Tips geben?
Ich würde gern das Floorboard an meinen Champ anschliessen und natürlich auch den
Ditto mit zum Einsatz bringen.
Ich möchte dann eine Schleife Clean einspielen und mit einem Leadton drüberspielen.Nur würde ich wenn ich dann umschalte wohl alles mit verzerren.Im Moment umgehe ich
das Problem mit einem Bluesdriver von Boss den ich vor den Looper geschaltet habe.
Kann man den Ditto so in das Floorboad mit einbinden, dass er nur immer den Sound aufnimmt den ich gerade spiele und das andere unberührt lässt.Ich hoffe ihr versteht was ich meine.

Vielen Dank schon mal für eure hilfe

LG Andy
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.899
Ort
Im Musikzimmer
Blissy schrieb:
Hallo,

Geilooo ,ihr habt es wieder geschaft :-D
Auch ich bin jetzt richtig Geil auf das Board von Fender geworden.Habe mich vor ca.2-3 Jahren auch durch euch auf den Fender Super Champ XD bringen lassen ,,Danke nochmal dafür.Ich liebe ihn :-D

Kann mir vielleicht mal jemand von euch erklären oder Tips geben?
Ich würde gern das Floorboard an meinen Champ anschliessen und natürlich auch den
Ditto mit zum Einsatz bringen.
Ich möchte dann eine Schleife Clean einspielen und mit einem Leadton drüberspielen.Nur würde ich wenn ich dann umschalte wohl alles mit verzerren.Im Moment umgehe ich
das Problem mit einem Bluesdriver von Boss den ich vor den Looper geschaltet habe.
Kann man den Ditto so in das Floorboad mit einbinden, dass er nur immer den Sound aufnimmt den ich gerade spiele und das andere unberührt lässt.Ich hoffe ihr versteht was ich meine.

Vielen Dank schon mal für eure hilfe

LG Andy

Moin,

Gitarre - Mustang Floor (macht clean und verzerrt) - Ditto - Fender Amp (clean)

Ausser der Ditto verträgt den Pegel nicht, aber eventuell kann man das am Mustang anpassen. Mein Boss RC2 verträgt das problemlos.

Ciao
Monkey
 
Blissy
Blissy
Member
Registriert
19 Dezember 2009
Beiträge
20
Ort
Hannover
Vielen Dank Monkey für deine Antwort und Hilfestellung,,top !
Manchmal ist man echt zu doof,, hätte mir ja auch irgendwie einleuchten müssen.
:oops:
So bin ich jetzt zumindest auf der sicheren Seite und weiss ,dass es geht.
Dann werd ich mir wohl das Board mal mit guten Gefühl besorgen :lol:

LG Andy
 
A
Anonymous
Guest
madler69 schrieb:
Nabend!

Liegt gebraucht momentan so bei 160 - 180 Euro.
Dafür ist das Boden-Pferd echt ein Schnapper!

Dieser Meinung war ich auch immer.

Habe jetzt ein halbes Jahr über Pedale und einen Badger gespielt.

Jetzt wieder mal das Floor angestöpselt und mich erschreckt wie künstlich die Sounds klingen :shock: :shock: :shock:

Also meinst steht zum Verkauf, wenn's wer mag - i mag's nichtmal mehr als Ersatz (ich weiß ist nicht gerade ein tolles Verkaufsgespräch aber hier geht's ja auch um Reviews).

LG Hannes
 
 
Oben Unten