Röhrenvorverstärker vor Combo schalten..ist das möglich?


A
Anonymous
Guest
:lol:
hallo leute..bin neu hier..tolles forum..
also

ich hab folgendes setup:

Les paul Gitarre
Combo: Hughes&Kettner Edition Blue 60 W

nun folgendes: ich hab noch einen behringer röhrenvorverstärker (ultra gain 100)

ist es möglich, meine gitarre erst da reinzustöpseln und dann in den combo input?
oder mach ich da was kaputt, da ja dann das signal bereits verstärkt in die combo geht..

oder gibt es (preisgünstige) lösungen, um in den genuss von halbwegs brauchbarem röhrensound zu kommen?
ich möchte meine combo auf jedenfall behalten...mir fehlt nur ein bisschen röhrentouch..
gibt es preamps oder geht meine lösung?
bitte um antwort...

gruss
lucasius
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Lucasius und Wilkommen im Guitarworldforum!

Wenn du aus dem Röhrenpreamp raus gehst, dann gehe an dem Combo in die FX Return Buchse rein. Dann sollte das funktionieren.
Nicht in die Gitarre IN Buchse!
Damit hast die Klangregelstufe des Combo´s zwar umgangen, aber Sound, Zerre usw. stellst du ja dann am Preamp ein.

Viel Spass weiterhin mit all den "Verrückten" hier ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Lucasius":ci3afmzr schrieb:
ist es möglich, meine gitarre erst da reinzustöpseln und dann in den combo input?
oder mach ich da was kaputt, da ja dann das signal bereits verstärkt in die combo geht..

Tach Lucasius,

Probiere es einfach aus. Kaputtgehen sollte da nichts, Du solltest da nur den Gain langsam aufdrehen, bis Du erste Verzerrungen wahrnimmst. Im Prinzip ist es genau das, was alle Booster machen.

Den Tipp von Seidlersjoe halte ich für weniger gut. Vom Pegel könnte es zwar hinkommen, aber ganz ohne Klangregelung würde ich nicht arbeiten wollen.

Eine kostengünstigere Lösung gibt es meines Wissens nicht. Alle amtlichen Teile, die Röhren beinhalten (z.B. Daniel D., Max Röhrig etc.), kosten mindestens das vierfache.

Wenn es funktioniert, schreibe Deine Erfahrungen hier ´rein. Ich könnte mir denken, dass etliche weniger betuchte Kollegen das gerne wissen wollen, wie man für 44 Öhre seine Transe verröhren kann.
 
A
Anonymous
Guest
Tach Casius Clay!


Ich gebe auch grünes Licht!

Wie der Cruiser Mad bereits schrob, musste nur darauf achten, dass Du die Pegel anpasst. Der Behringer ist ja in dem Sinne kein Gitarrenvorschaltdingens. Der Vorschlag vom Joe ist insofern gut, da der Lineout vom Behringer und der Linein vom Amp gut funktionieren werden. Dir entgeht dann allerdings die Preamp Sektion des Amps.

Wenn du den normalen Input nimmst, musste daruf achten, dass du den Röhrenamp übersteuerst und nich den Amp Input, sonst klingt´s vermutlich wieder transig..


Willkommsen im Forumsen!! ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

@ Mad Cruiser: Eine Klangregelung wird ja in dem Röhrenpreamp drinn sein oder? OK, kannste nicht wissen, aber ich gehe jetzt einmal davon aus, daß ein Preamp auch eine EQ usw. Sektion dabei hat! Also macht es doch kaum sinn einen Preamp nach einem Preamp zu schalten oder? :lol:
Ausserdem denke ich wird das rauschen/nebengeräusche zunehmen, weil der Gitarreneingang ja sehr Hochohmig ist und der FX-Return nicht so.

@ Lucasius: Wie der Cruiser´s Mad schon schrob: Probiers aus!
Viel verkehrt kannste nicht machen und kaputt geht auch so schnell nix, solange du nicht alle Regler auf Vollanschlag hast.
Wichtig: Ergebnisse Posten gell!!! :idea: :arrow: ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,

selbst wenn alle Regler voll auf sind, geht am Input einer Verstärkereingangsstufe nix kaputt. Es wird vielleicht fragwürdig klingen, aber rein technisch sehe ich keinen Ansatzpunkt für auftretende Defekte...

Also, probier es ruhig aus.

Gruß
burke
 
A
Anonymous
Guest
Seidlersjoe":336lt1yi schrieb:
@ Mad Cruiser: Eine Klangregelung wird ja in dem Röhrenpreamp drinn sein oder? )

Nee Joe,

das angesprochene Teil ist ein Billig-Mikrophonvorverstärker mit einer Ecc 83 drin und kein Gitarrenpreamp. Eine (abgespeckte) Klangregelung hat erst das Ultragain Pro.
 
A
Anonymous
Guest
mad cruiser":3krj7gmj schrieb:
Seidlersjoe":3krj7gmj schrieb:
@ Mad Cruiser: Eine Klangregelung wird ja in dem Röhrenpreamp drinn sein oder? )

Nee Joe,

das angesprochene Teil ist ein Billig-Mikrophonvorverstärker mit einer Ecc 83 drin und kein Gitarrenpreamp. Eine (abgespeckte) Klangregelung hat erst das Ultragain Pro.

Hi Mad,

Ooooooohhhhhhh Peinlich :oops: :oops: :oops: :oops:

Jetzt dachte ich, ich kann auch mal schlau daherreden aber wieder nix! ;-)

Das wusste ich nicht. - Sorry, ich nehme alles zurück!
- Prost -
- Weitermachen... :lol:
 
 

Oben Unten