Röhrenwechsel Mesa Rectoverb 25 - wie jetzt?

V

volatil

Power-User
29 Sep 2010
492
14
Hallo Zusammen,

mir ist eine Mesa Rectoverb 25 Combo zugelaufen. Netter Amp, nur dass er 2 Tage nach Abholung jetzt angefangen hat gelegentlich so komische GerĂ€usche (ich wĂŒrdes es mal als "Rauschen" und zeitweiliges "britzeln" beschreiben) von sich zu geben. Als Ursache vermute ich (eine) defekte Endstufenröhre (fĂŒr andere Ideen oder Hinweise bin ich aber aufgeschlossen und dankbar!). Der Amp lĂ€uft mit 2x EL84 Power Tubes.

DiesbezĂŒglich hĂ€tte ich jetzt versuchsweise einen Wechsel der Endstufenröhren angedacht. Mein Problem: muss man den/die/das BIAS neu einstellen?
Offensichtlich sind die original Mesa Röhren als Paare gematsched und werden dann nach einem mir nicht bekannten Prinzip mit einem "Farbcode" versehen.

Das mitgeliegferte engl. Manual meint hierzu: "It should be replaced with one from the same color batch, shown on its label" - dann sei wohl "plug and play" möglich.

Bei Meinl, dem deutschen Vertieb hingegen steht:
"Der Tausch von Endstufenröhren bei Mesa/Boogie ist einfach! Im Gegensatz zu den meisten anderen VerstÀrkermarken
braucht keine BIAS-Neueinstellung durch einen Techniker vorgenommen werden. Man benötigt lediglich ein neues,
„gematchtes“ Paar Endstufenröhren vom entsprechenden Typ (z. B. 6L6, EL34, EL84) und ersetzt damit das alten
Röhrenpaar. „Gematched“ bedeutet, dass die beiden Endstufenröhren perfekt aufeinander abgestimmt sind und den
gleichen Farbcode haben.
[...]
Ebenso spielt es ausdrĂŒcklich keine Rolle, mit welchen Röhrenfarbcodes der VerstĂ€rker ursprĂŒnglich ausgeliefert wurde."
Diese Pasage wurde so auch z.B. in den Thomann Onlineshop ĂŒbernommen...

Beim Tube Amp Doctor wiederum ist zu lesen:
"Röhrenset fĂŒr Mesa Mesa Boogie Recto-Verb 25, Rect-o-verb 25
[...]
Die Endröhren mĂŒssen entgegen vieler Berichte beim Rectifier eingemessen werden. Fixed Bias bedeutet, dass die Bias fest eingestellt ist (nĂ€mlich ĂŒber FestwiderstĂ€nde). Sie kann jedoch trotzdem geĂ€ndert werden, nĂ€mlich durch den Tausch dieser WiderstĂ€nde.
Sind noch original Mesa Boogie Röhren eingebaut, so genĂŒgt es den aufgebrachten Farbcode dieser Röhren mitzuteilen. Wir liefern dann adĂ€quaten Ersatz, so lĂ€uft der Amp wieder mit dem gleichen Ruhestrom."

Soweit, so unklar...:shrug:

Vielleicht sind ja Experten oder "Leidensgenossen" unter Euch, die da ein bisschen Klarheit schaffen können?

Nebenfrage: Weiß jemand warum die Mesa Röhren so teuer sind (68.-/Paar). Mal ganz abgesehen davon, dass sie in USA 48USD kosten: bei TubeTown z.B. kosten die teuersten EL84 (Sovtek)48.-/Paar. Sind die Mesa Röhren irgendwie besonders bzw. empfehlenswert oder dĂŒrften in dem AMP auch EL84 anderer Firmen ordentlich klingen? Wenn ja, welche wĂŒrdet Ihr empfehlen?

Vielen Dank fĂŒr Eure Hilfe und schöne GrĂŒĂŸe,
Wolfram
 
Lösung
Hallo Wolfram,

da kann man wieder BuchbÀnde zu verfassen. Daher, meine Meinung zum Thema:

1. Ja, Endstufenröhren mĂŒssen eingemessen werden, auch EL84
2. Ja, das geht bei Fixed Bias Systemen nicht.
Den Widerstand zu tauschen ist natĂŒrlich gaga, man kauft passende Röhren.
3. ALLE Mesa Röhren aller Farbcodes passen m.E. in JEDEN MESA Amp (der Röhrentyp muss natĂŒrlich passen...).
Es werden unterschieldliche Klang-Charakteristika versprochen: m.E. Marketing.

Fazit:
Schreib an TubeTown, das Du ein gematchtes Paar EL84 Röhren fĂŒr einen Mesa Amp benötigst und gib die Daten an, die auf den jetzigen Röhren stehen.
Man wird Dir was passendes schicken. Da steht wieder was drauf. Das merkst Du Dir und kaufst dann einfach die immer...
Hi,

ich lese da eigentlich nichts unklares.
Setze neue Röhren von Mesa mit dem gleichen Farbcode ein und es passt.
Auch bei TAD lese ich nur ein paar SĂ€tze mit dem abschließenden Hinweis, dass sie dann letztendlich auch Röhren mit dem gleichen Farbcode liefern.
Die hohen Preise werden die wohl mit der Selektierung begrĂŒnden. Ist halt ein Arbeitsaufwand.

Ich bin nicht ganz sicher, aber ich glaube, bei anderen Herstellern als Mesa bekommst Du zwar aufeinander angestimmte Paare oder Quartette, aber nicht auf einen bestimmten Bias Wert eingemessene/abgestimmte Röhren. Und genau das ist das, was die Farbcode Geschichte ausmacht.
TAD schaut dann halt, was fĂŒr ein Bias Wert dem Farbcode entspricht und sucht und misst dann entsprechende Röhren raus ohne Farbcode.
Und das lassen die sich dann natĂŒrlich auch bezahlen.

Man möge mich berichtigen, wenn ich Mist erzÀhle.

Gruß Diet
 
Hallo Wolfram,

da kann man wieder BuchbÀnde zu verfassen. Daher, meine Meinung zum Thema:

1. Ja, Endstufenröhren mĂŒssen eingemessen werden, auch EL84
2. Ja, das geht bei Fixed Bias Systemen nicht.
Den Widerstand zu tauschen ist natĂŒrlich gaga, man kauft passende Röhren.
3. ALLE Mesa Röhren aller Farbcodes passen m.E. in JEDEN MESA Amp (der Röhrentyp muss natĂŒrlich passen...).
Es werden unterschieldliche Klang-Charakteristika versprochen: m.E. Marketing.

Fazit:
Schreib an TubeTown, das Du ein gematchtes Paar EL84 Röhren fĂŒr einen Mesa Amp benötigst und gib die Daten an, die auf den jetzigen Röhren stehen.
Man wird Dir was passendes schicken. Da steht wieder was drauf. Das merkst Du Dir und kaufst dann einfach die immer nach.
Werden bei TT vorr. JJ sein. Hatte ich drin. Sind gĂŒnstig, gehen super.

Warum sind die bei MESA so teuer?
Neben ein paar "sinnvollen" GrĂŒnden (Zoll, umlabeln, Import- / ExportgebĂŒhren) und angeblich wegen einem IMMENS hohen Ausschuß beim Selektionsprozess von MESA (nur die besten kommen durch *rĂ€usper*):
So verdient man Geld.
 
gruenspan schrieb:
Hallo Wolfram,


3. ALLE Mesa Röhren aller Farbcodes passen m.E. in JEDEN MESA Amp (der Röhrentyp muss natĂŒrlich passen...).
Es werden unterschieldliche Klang-Charakteristika versprochen: m.E. Marketing.


Hi,

ist sicher wahr, aber weißt Du, wie weit die Bandbreite bei den Farbcodes ist?
Möglicherweise wird die Sache bei zu hoher Abweichung dann doch etwas zu heiß und verschleißtrĂ€chtig.
Dann vielleicht klanglich auch eher zu weich und matschig.
Oder eben das Gegenteil, weil zu kalt.
Mit dem empfohlenen bzw. vorhandenen Farbcode ist man wahrscheinlich auf der besten Seite.


Gruß Diet
 
Hallo,

danke Euch erstmal fĂŒr die Antworten!
Gut, dass es am ehesten passt, wenn man Mesa Röhren des gleichen Farbcodes einsetzt scheint mir auch schlĂŒssig.
Was mich verwirrt ist, dass Meinl schreibt es sei egal welchen Farbcode man einsetzt, es mĂŒssen nur beide Röhren den gleichen Farbcode haben.(Sie gehen sogar noch weiter und sagen, das bei 4 Röhren unterschiedliche Farbcodes verwendet werden können, es mĂŒssen nur jeweils 2 Röhren den gleichen haben).
Dann mĂŒssten ja ALLE Mesa Röhren auf die gleichen BIAS Werte selektiert sein?!

Egal, ich versuch heute mal bei verschiedenen Anbietern nachzufragen, ob die mir meinen Farbcode vorrÀtig haben. Mal schauen...

Zum Thema Matching bei TubeTown: wenn die Endstufenröhren sich am verabschieden sind - kann man da (also bei einer fraglich defekten Röhre) dann noch korrekte Werte fĂŒr eine entsprechend gematchte Selektion messen?
Frag glaub parallel auch da mal nach...

Gruß,
Wolfram
 
Also, das mit dem Farbcode bleibt (mir) ein wenig unklar. Meinl (deutscher Mesa Vertrieb) sagt sie könnten mir meine "Farbe" nicht liefern, sei aber egal welche man verwendet.
FĂŒndig geworden bin ich bei TFOA in Holland - dort sogar etwas gĂŒnstiger als in Deutschland.

Tube-Town wĂŒrden nach einsenden der aktuellen Röhren die entsprechende Röhre aus ihrem Programm gegen kleine GebĂŒhr passend selektieren - wie ich finde auch ein gutes Angebot, wollte aber aktuell jetzt erstmal bei den Mesa Röhren bleiben...

Nebei wie ich finde auch noch bemerkenswert: session.de hat auf meine Anfrage gar nicht geantwortet :shrug:

Soweit so gut - schöne GrĂŒĂŸe,
Wolfram
 

ZurĂŒck
Oben Unten