Romania - Harmonizer one take


A
Anonymous
Guest
Das Stück Romania habe ich so aufgenommen, wie ich auch live spiele, wenn es solo sein soll. Normalerweise habe ich eine Westerngitarre im Einsatz, hier ist es eine billige Dimavery Thinline Tele. Deren Signal trifft sich in einem TC Harmony G mit dem aus dem Mikro, wo beide zusammen versuchen, aus meinem Genuschel Harmonien abzuleiten. Von da ging es diesmal direkt in einen Zoom H4 (dessen Line-Inputs der Grund sind, warum es so schnell einen Nachfolger gab). Im Harmionizer habe ich noch einen chorusartigen Detune-Modus aktiviert.

[mp3]http://www.pickinberries.de/romania.mp3[/mp3]

Wie auch immer, dieses Stück hat eine Story:

Ich lernte Harry bei seiner Arbeit kennen. Ein beeindruckender Mensch, hilfsbereit, verlässlich, polternd und mit dem Gedächtnis eines Elefanten ausgerüstet. Äusserlich ein wahrere Kinderschreck, hatte er ein doch ein großes Herz. Und eine große Leber. Er konnte handwerklich wrklich alles, Motoren reparieren, Brücken bauen und Öfen setzen. Auf seinen Rat und seine Improvisationsgabe konnte man bauen. Sein Lachen war markerschütternd und folgte vor allem auf seine eigenen Erzählungen, die er gerne und reichlich zum Besten gab. Ich hatte immer das Gefühl, den Klang von Traurigkeit darin zu hören.

Seine ganze Geschichte entfaltete sich für mich erst nach seinem Tod. Sie handelt von Sehnsucht, Rastlostlosigkeit und Enttäuschung.

ROMANIA

Harry was born a travelling man
Between a ferris wheel and a carousel
Towns flew by as Harry grew up
Sometimes he would have loved to stop

Then came a day Harry tried to settle down
With a hammer and a nail in quiet and peaceful town
He found a wife, they got two kids
But there was something that he missed

Houses and fences he’d build with his hands
And roads and bridges that would lead him one day
To Romania

When Harry came here no one could tell his age
But he had scars from his roving days
When Harry laughed, the walls would shake
After each of his tales

Houses and fences he’d build with his hands…

In Romania his soul would rest
In Romania he’d find new friends
And one day he would never talk again
About Romania

Dead Harry was found on the floor of his flat
And by his side his faithful bottled friend
Some things you can’t fix, some things you cannot mend
Sometimes there is no second chance

Houses and fences he’d build with his hands…
[/mp3]
 
Raptor
Raptor
Well-known member
Registriert
15 Mai 2006
Beiträge
764
Lösungen
1
Ort
Heinsberg
Ich finds grandios. Ein Lied mit Story und musikalisch gut transportiert.

Technisch gibts aber Verbesserungs-Potential: Es klingt zumindest für meine Ohren ins Gesamt irgendwie übersteuert. Und an 2 Stellen hat das Harmony-G die Griffe nicht korrekt erkannt und dir falsche Harmonien reingehauen. Nicht sooo tragisch aber is mir halt aufgefallen ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Schöner Song...
Der rohe Charakter der Aufnahem passt gut zum Inhalt und verschafft die passende Intimität.

Der Harmony Effekt gefällt mir ... macht den Refrain zu eine high-tech-lo-fi country ballade. Klingt nicht schlecht für ein Effektpedal.

Gruß
.Gurki
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.264
Lösungen
2
Hallo!

Mir tut es ein wenig weh, dass die Gitarre out of tune ist.

Davon mal abgesehen, finde ich das ganz gut so, insbesondere mit der E-Gitarre. Die könnte für mich noch viel schepperiger, dreckiger klingen. Bloß nicht mit einer schön klingenden Akustikgitarre und dann noch "schön gesungen"- dann wäre das ein völlig belangloser Folksong.

Gruß mit erhobenem Daumen

e.
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
7
Aufrufe
1K
G
kiroy
Antworten
32
Aufrufe
1K
Anonymous
A
A
Antworten
25
Aufrufe
1K
Rio_Fischbein
Rio_Fischbein
 

Oben Unten