Rote Nacken sind lebensgefährlich. Billy Powell gestorben.


A
Anonymous
Guest
Moin zusammen!

Wer war Billy Powell, und was hat er in einem Gitarrenforum zu suchen? Er war der erste und einzige Keyboarder einer der wichtigsten Südstaaten-Gitarrenarmeen, nämlich Lynyrd Skynyrd.

Erster und einziger ist wichtig, weil sein Posten in dieser Band niemals anderweitig besetzt war. Musikalisch war er wichtig, weil er der Gegenpol zu meist drei glänzenden Gitarristen war und mit dafür sorgte, dass es nicht zu einem Gitarrengemetzel ausartete. Menschlich muß er wichtig gewesen sein, weil er im Gegensatz zu allen anderen Mitgliedern auf keinem mir bekannten Foto anders aussah als gut gelaunt und äußerst wohlwollend. Und natürlich mußte er neben solchen Strategen bestehen wie Ed King, Allen Collins, Gary Rossington, Steve Gaines, Hughie Thomasson und natürlich Ricky Medlocke.

Ohne sein Solo fehlt etwas Wesentliches bei "Sweet Home Alabama". Sein Honky Tonk Piano bei "I ain´t the one" oder "gimme three steps" macht gute Laune, und ohne seine fette Hammond wäre auch "Free Bird" nicht ganz so unvergeßlich.

Es macht mich besonders betroffen und nachdenklich, weil von der bekanntesten Besetzung jetzt nur noch Gary Rossington übrig ist, und der hat auch schon fünf Bypässe. Weil ich schon sehr getrauert habe, als 1977 das Flugzeug in den Sumpf stürzte. Und weil er ein halbes Jahr jünger ist als ich.
 
Al
Al
Well-known member
Registriert
4 März 2006
Beiträge
1.818
Lösungen
1
Ort
Karlsruhe
Hi Mad,

ich hoffe dir gehts gut? Im Moment treten die alten Recken ja wieder en gros ab und komplettieren die himmlische All-Star Band. Ein Trost bleibt: Deren Musik ist unvergänglich und wird auch noch in vielen Jahren Musikfreunden, jung wie alt viel Freude bereiten! In diesem Sinne, passt gut auf euch auf und lebt gesund.

LG, Alex
 
 

Oben Unten