Saiten-Frage


A
Anonymous
Guest
Hi,


ich hab` mir auf der Messe von Musik Produktiv (HAMMER...!! :shock: ) 2 Sätze Saiten gekauft, die wollten mit, für je 4 Euros kann man da eiiiigentlich nicht viel falsch machen, denk` ich... Ich wollte mich nur mal vergewissern (nich` lachen *g*), ob das auch "passt" - ich hab` momentan eine Fender Squier, und die Saiten sind von Gibson ("Gibson Signatur Series").

Das müsste doch in Ordnung gehen, oder? Ich frage nur, weil da draufsteht "Gibson Original Equipement"...


Ciao, Sheena
 
B
Banger
Guest
Hi Sheena,
ja latürnich geht dat. Musst nur hinterher 'nen Brief an Gibson schreiben: "Your Strings sounded awesome on my Strat!", vielleicht ärgern die sich dann ein wenig und hüpfen putzig mit hochrotem Kopf im Kreis rum :-D
 
A
Anonymous
Guest
:lol: Nich` doch... Dann setzen die mich nachher noch auf `ne Fahndungsliste: "DIIIEEE ist das, die darf nix mehr von uns kaufen..." :lol:

(Danke übrigens ;-) )



Ciao, Sheena`
 
finetone
finetone
Well-known member
Registriert
9 Januar 2003
Beiträge
2.642
Sheena":12vndnyv schrieb:
:lol: Nich` doch... Dann setzen die mich nachher noch auf `ne Fahndungsliste: "DIIIEEE ist das, die darf nix mehr von uns kaufen..." :lol:

(Danke übrigens ;-) )



Ciao, Sheena`

Hi Sheena,
solange Du Saiten für E-Gitarren kaufst, kannst Du bis auf die gewählte Stärke eigentlich nix verkehrt machen. Es ist allgemein bekannt, dass es auf der Welt nur 3 große Fabriken gibt, die das große Massengeschäft an Saiten abdecken. Das heißt - egal ob Du Fender, Gibson, d'Addario oder sonst was kaufst, die Saiten kommen aus eines dieser Fabriken und werden speziell für diese Marken gelabelt.
Guter Saiten-Tip: "Pyramide" der normale Satz für 2,99 EURO, erhältlich bei www.thomann.de - da kann man sich schon mal nen 10'er Pack kommen lassen. Die klingen und halten! Diese Saiten spielen einige hier im Forum!
 
A
Anonymous
Guest
finetone-bf":3i300xpc schrieb:
Es ist allgemein bekannt, dass es auf der Welt nur 3 große Fabriken gibt, die das große Massengeschäft an Saiten abdecken.

Ich wußte das bisher nicht - wieder was gelernt. :)

Danke für den Tip! Das ist ja wirklich preiswert.


Ciao, Sheena
 
R
rockz
Well-known member
Registriert
2 Dezember 2003
Beiträge
425
Lösungen
1
Es ist allgemein bekannt, dass es auf der Welt nur 3 große Fabriken gibt, die das große Massengeschäft an Saiten abdecken.

Davon habe ich auch einige Male gehört. Hat denn jemand Kenntnisse darüber, welche Marken-Saiten aus welchem Werk kommen und mit welchen "No-Name"-Produkten diese folglich identisch wären? Theoretisch, wenn lediglich das Label unterschiedlich ist, haben Insider doch bestimmt schon mal aus dem Nähkästchen geplaudert.

Hab mal die Board-Suche bemüht, doch diesbezüglich keine Einträge gefunden.

In meinem Fall: Ich spiele seit ca. 10 Jahren "Ernie Ball Super Slinky" - wenn jemand einen Tipp für absolut gleichwertige und günstigere Saiten hat, dann bitte her damit! Brauche eh grad wieder 12 Satz. ;-)

Gruß
 
A
Anonymous
Guest
finetone-bf":1x0ajud7 schrieb:
Es ist allgemein bekannt, dass es auf der Welt nur 3 große Fabriken gibt, die das große Massengeschäft an Saiten abdecken. Das heißt - egal ob Du Fender, Gibson, d'Addario oder sonst was kaufst, die Saiten kommen aus eines dieser Fabriken und werden speziell für diese Marken gelabelt.

Hallo Bernd,

dieses Thema hatten wir ja schon oft mals hier, aber mich würde mal interessieren, ob die Saiten alle die gleiche "Produktlinie" durch laufen, oder ob innerhalb der drei Fabriken nicht verschiedene Saiten-Produktionslinien laufen. Ich weis nicht vielleicht bin ich nicht der einzige, der meint irgendwelche Unterschiede feststellen zu können ;-)

Ein Beispiel: Die d' Addario Saiten sind ja am Ende der Saite farbig, um mit Hilfe der Packung die Seite richtig zu zuordnen, dass haben Pyramid-Saiten ja z.B. nicht... also wie verhält sich die denn Sache jetzt?
;-)

Nils
 
A
Anonymous
Guest
sonic-23":2in71pbm schrieb:
Hallo Bernd,

dieses Thema hatten wir ja schon oft mals hier, aber mich würde mal interessieren, ob die Saiten alle die gleiche "Produktlinie" durch laufen, oder ob innerhalb der drei Fabriken nicht verschiedene Saiten-Produktionslinien laufen. Ich weis nicht vielleicht bin ich nicht der einzige, der meint irgendwelche Unterschiede feststellen zu können ;-)

Nils

Hi Sonic,

ich hatte einen 12er Satz GHS gekauft. Noch im Laden öffnete ich die Packung. Es kamen 4 Tütchen mit GHS Beschriftung zu Tage und 2 Tütchen mit GIBSON Beschriftung. Bei allen anderen Sätzen der gleichen Stärke das Gleiche.
Mach Dir nen Reim drauf.
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,
aber an was liegt es dann das Saiten anders klingen.
Als kleines Beispiel:
Ich hab mir mal vor ein paar Monat nen Satz Jett Atkins Saiten gekauft der klang imho sehr warm und akustisch sehr laut. Die wurden mir der dann aber zu teuer und ich hab wieder D'addario drauf gemacht die klangen aber ganz anders wie die Jett Atkins. Etwas Höhenbetonter und akustisch nicht ganz so laut. Als ich dann meine 335 dann vor ein paar Wochen Einstellen lassen lies ham die mir Gibson Humbucker Saiten drauf gemacht die wieder um einiges anders klangen.
Also ich hör da schon nen Unterschied vielleicht bilde ich mir den auch nur ein aber ich empfinde das einfach so.
 
M
marc96er
New member
Registriert
23 August 2002
Beiträge
4
Hallo,

seit ich die Elektrische wieder malträtiere hab ich einiges an Saiten ausprobiert, meistens aber die 10-52 von Dean Markley oder auch mal D´Addario wegen der fetten 52er E-Saite aufgezogen. Doch letztens fielen mir bei Thomann folgende Saiten auf:

http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-168993.html

Zwar keine 52er, aber der Preis ist wirklich unschlagbar, und so hab ich mir gleich mal 10 Sätze bestellt. Als ich die Packung dann aufmachte, stellte sich heraus, dass das die gleichen Saiten sind, die im Musikgeschäft unter dem Namen Stagg zu 4 € pro Satz verkauft werden. Klanglich ist kaum ein Unterschied zu Pyramid oder ähnlichem festzustellen, ich finde sie haben sogar etwas mehr Twang, weshalb ich wohl dabei bleiben werde. Dafür bekommt mein Baby nun öfter mal nen neuen Satz spendiert.

Gruß
Marc
 
A
Anonymous
Guest
Was mich mal Sait langem auf der Zunge brennt:
Was ist eigentlich an den D'addario Chrome so besonderes. Hat die schon mal jemand getestet?
 
A
Anonymous
Guest
Hey rockz,

dann semmel doch mal Deine Meinung dazu; je mehr Leute die gut finden, desto mehr freut sich meine studentische Kasse (wobei die Pyramiden preislich mehr als nur akzeptabel sind... da motz ich nicht!)

Gruß
burke
Ex-D'Addario-Player
 
A
Anonymous
Guest
marc96er":2qvy77jf schrieb:
Hallo,
seit ich die Elektrische wieder malträtiere hab ich einiges an Saiten ausprobiert, meistens aber die 10-52 von Dean Markley oder auch mal D´Addario wegen der fetten 52er E-Saite aufgezogen. Doch letztens fielen mir bei Thomann folgende Saiten auf:
http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-168993.html
Marc

Hi Marc,

was sind das für Saiten? Stahl, Nickel etc.
Ich kann auf der Page von Thomann keine Infos finden.
 
R
rockz
Well-known member
Registriert
2 Dezember 2003
Beiträge
425
Lösungen
1
Infos sind da wirklich rar gesät, scheinbar ein Attribut des Preises. Am besten wir schicken Thomann allesamt mal einen Haufen Mails und fragen nach - da freuen die sich bestimmt. :lol:

dann semmel doch mal Deine Meinung dazu

Sicherlich gern, aber bis ich die bestellt und aufgezogen habe, werden noch einige Tage ins Land gehen. :|

So long
 
M
marc96er
New member
Registriert
23 August 2002
Beiträge
4
DUFF":23yvchul schrieb:
marc96er":23yvchul schrieb:
Hallo,
seit ich die Elektrische wieder malträtiere hab ich einiges an Saiten ausprobiert, meistens aber die 10-52 von Dean Markley oder auch mal D´Addario wegen der fetten 52er E-Saite aufgezogen. Doch letztens fielen mir bei Thomann folgende Saiten auf:
http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-168993.html
Marc

Hi Marc,

was sind das für Saiten? Stahl, Nickel etc.
Ich kann auf der Page von Thomann keine Infos finden.

Hi,
auf der Verpackung selbst steht auch nichts, vom Gefühl her würde ich aber Nickel sagen.

Gruß,
Marc
 
A
Anonymous
Guest
Hi,
mein Tipp ist: kauft Markensaiten.
Diese ganzen billig Chinasaiten für unter 3€ taugen nichts.
Da stimmt teilweise die Intonation nicht mehr, die Saiten sind
schlecht berechnet (eine Saitenformel hat ungefähr 20 Variablen!),
ausserdem sollte man aus dem verwendeten Stahl besser Woks machen.
Es gibt schon mehr als 3 Saitenfabriken, diese liefern dafür aber
ca. 90% des Weltbedarfs.
Grüße, Jochen
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
burke":17y4upem schrieb:
Hey rockz,

....(wobei die Pyramiden preislich mehr als nur akzeptabel sind... da motz ich nicht!)

Gruß
burke
Ex-D'Addario-Player

Cher Burke,

habe eben mit Pyramid telefoniert. Es gibt bald auch nickel plated Stahlsaiten für all die, denen pure Nickel nicht laut genug war. Der Preis bleibt.
 
A
Anonymous
Guest
@dennis_pleyel

Ich spiele auf meiner Ibanez AF 195 einen 12-52er D´Addario Chromes Flat Wound Saiten.
Die behalten sehr lnge einen schönen Ton und ihre glatte Oberfläche.
Bei Nickel und Stahl hatte ich das Problem mit schwarzen Verfärbungen der Saiten, die dann schnell stumpf wurden. Da kann ich nach dem Spielen polieren wie ich will.

Bei den Chromesaiten habe ich das Phänomen nicht.
 
 

Oben Unten