Saitenstärke bei drop Tunings


A
Anonymous
Guest
Hi, there.

Ich hab ne Epiphone SG (62,50cm Mensur) und folgendes Bedürfniss:

Drop D eine kleine terz tiefer, also B-F#-b-e-g#-c# ...

NOCH benutze ich Ernie Ball Hybrid Slinkys (009-046)
Ich dachte an - Ernie Ball Power Slinkys (011-048), oder
- GHS Zakk Wylde Signature Strings (011-060)
Klingt wirklich schrecklich mit super slinkys.
Ich weiss, das ich meine Gitarre neu "Oktavrein" gedreht, und die Saitenlage neu eingestellt werden muss. Mal gucken ob die Saite durch den Sattel passt :)

Hat jemand schon mal sein Instrument so gestimmt? Ich weiss nämlich nicht, ob ich vielleicht doch Drop D und dann nur nen halbto runter auf C#
gehen soll, falls das mit den Mensur nicht anders möglich ist...
Nur bevor ich jetzt meine Gitarre auf B-... stellen lasse wollt ich lieber nachfragen, nicht das ich das Geld zum Fenster raus werfe.

Dank im Vorraus, Piet
 
A
Anonymous
Guest
Hi Piet,
ich kann die GHS Zakk Wylde Signature Saiten überhauptnicht empfehlen... klingen vor allem bei dropped tunings schrecklich. Ich hatte die Strings auf meiner Gibson SG und ich muss wirklich sagen: rausgeschmissenes Geld!
Grüße aus Bayern

Dave
 
A
Anonymous
Guest
hi,

also wenn Du vom normalen E-tuning auf dropped D gehst, brauchst Du nich die Tarre zum einstellen wegbringen. Das wäre rausgeschmissenes Geld...
Ich habe Jahrelang auf einem D-tuning mit 10-46er gespielt, dann auf dropped C. Seitdem ich meine Baritone-Klampfe habe spiele ich 10-52. Dean Markley übrigens...
Über die Zack Wylde kann ich nix sagen, Du wirst Dir aber auf alle Fälle den Sattel auffeilen dürfen...
 
Mörten
Mörten
Well-known member
Registriert
21 November 2005
Beiträge
509
Ort
Freiberg
Hi,

also ich hatte auch mal die Zakks drauf...klingen nicht wirklich gut...
Ich würde dir hier zu Beefy Slinkys raten...haben nen schönen vollen Klang und sindauch nicht zu dick.
Ansonsten, bei noch extremeren Tunings die Not Even Slinky.

Gruß Mörten
 
A
Anonymous
Guest
Also ich hab ein ziemlich krasses Tuning gemacht (alle Saiten eine Quarte tiefer) und dafür Ernie Ball Not Even Slinky verwendet, was ich nur weiterempfehlen kann. Nicht unbedingt das Tuning, das klingt schon seeeeehr böse, aber wenns doch dieses Tuning sein soll, dann diese Saiten. Ach, ihr wisst schon, wa ich meine......
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
LP-Natasha":1a35gma3 schrieb:
Also ich hab ein ziemlich krasses Tuning gemacht (alle Saiten eine Quarte tiefer) und dafür Ernie Ball Not Even Slinky verwendet, was ich nur weiterempfehlen kann. Nicht unbedingt das Tuning, das klingt schon seeeeehr böse, aber wenns doch dieses Tuning sein soll, dann diese Saiten. Ach, ihr wisst schon, wa ich meine......

Hi, bist Du das auf Deinem Avatarbild?

Übrigens Danke schon mal für den Saitentipp!
 
A
Anonymous
Guest
Servus,
ich spiele öfters auch Drop D und mir reicht da ein 10er Satz von Dean Markley (Reg.) voll aus. 11er finde ich immer übertrieben und man muss dann auch schauen das man noch ne vernünftige Saitenlage hinbekommt - Ja und auch schauen ob die Gitarre das auch überhaupt abkann, aber denke die Epi SG schafft das schon. Hatte das mal auf ner Billig Strat versucht mit 11er Saiten und mir ist danach der Sattel gebrochen.

Dean Markley empfehle ich sowieso :D Sind verdammt billig, klingen auch nach ewigkeiten gut und reißen nicht, wies mir sonst mit Ernie Balls und D's in der gleichen Stärke passiert :/

Salve
Phil
 
A
Anonymous
Guest
doc guitarworld":ewda2c7n schrieb:
Hi, bist Du das auf Deinem Avatarbild?

Auch wenn's jetzt offtopisch wird: Ja, das auf dem Avatarbild mit der Gitarre bin ich. Da hab ich mit der Ska-Band "The Busters" zusammen auf der Bühne gestanden.

Auf der Gitarre vom Foto sind allerdings "normale" 095er Saiten drauf, die möchte ich mir mit solchen Experimenten nicht verhunzen...
Die Not Even Slinky hab ich auf ne Yamaha Pcaifica (Fat-Strat Format) aufgezogen, was nach anfänglichen Einstellungsschwierigkeiten auch gut geklappt hat.
 
A
Anonymous
Guest
Hi, danke für die vielen Antworten.
Ich spiel ja garnicht Drop-D, sondern stimme das Drop-D Tuning nochmals eine kleine Terz tiefer...
hoffen wir das Beste,

Grüße
 
gwenman
gwenman
Well-known member
Registriert
22 April 2003
Beiträge
606
Ort
Österreich
hi, also ich spiel oft einen halbton tiefer gestimmt und komm mit 10-46er sehr gut zurecht...übrigens verwend ich elixir saiten. sind echt toll von sound und haltbarkeit her!!!

ach, du hast mit den busters gespielt? geniale band und di ham ja auch viel mit farin urlaub zu tun? hast du mit dem auch schon zu tun gehabt???

lg...philipp.
 
A
Anonymous
Guest
Also bei Farin U war ich nur mal aufm Konzert...

Ob die Busters jetzt wirklich VIEL mit ihm zu tun haben weiß ich nicht, aber
1. haben die Busters in den 90ern mal als Vorband von Die Ärzte gespielt.
2. hat Farin den Busters mal zwei Lieder geschrieben und diese auch teilweise gesungen ("Liebe macht blind" und "Like this")
3. spielen die 4 Bläser(!) der Busters auf beiden Farin U-Soloalben die Bläserparts und Live im Racing Team mit
4. hat Farin Urlaub für das letzte Busters Studioalbum ("Evolution Pop") zwei Lieder produziert ("Far away" und "2 Million Ways") und war deshalb auch im Artwork abgebildet.

Ob das jetzt als viel gilt, musst du selber beurteilen.

Ich hab übrigens nen lustigen Live-Ausschnitt, als Farin U bei den Busters Gast war um "Liebe macht blind" zu performen und es völlig verkackt hat. Kann ich dir bei Interesse mal zukommen lassen.
 
gwenman
gwenman
Well-known member
Registriert
22 April 2003
Beiträge
606
Ort
Österreich
hi,

naja, also vorband von dä find ich für deutschland- verhältnisse nicht gerade ohne, wenn du mich fragst. ich nehm mal an ihn persönlich hasste noch nicht getroffen, oder?
hmmm, eigentlich hat mich der gute her u auch ein bisschen auf die busters gebracht, sind wirklich gut.
und die version von liebe macht blind wär natürlich auch cool! würd mich freun...

lg...philipp.
 
 

Oben Unten