Sattel austauschen bei OLP/Musicman Silhouette Special


A
Anonymous
Guest
Moin,
bei meiner Musicman-Copy ist beim letzten Saitenwechsel eine Ecke des Sattels (tiefe E-Saite) abgebrochen. Ich hab das wieder angeklebt, würde aus Sicherheitsgründen (damit mir die Saite live nicht auf einmal abhaut) aber gern einen neuen einsetzen.

Bloß welchen soll ich nehmen? Ein Blick auf die Rockinger-Seite hilft mir da nicht besonders weiter:
http://www.rockinger.com/index.php?list=WG051

Ich habe dann mal selbst den Sattel ausgemessen:
Breite = 41 mm. Tiefe = 3mm
Abstand E-e-Saite: 33 mm.

Wie kann ich ermitteln, welche Sattelgröße im Bezug auf den Abstand der Saiten die Richtige ist? Könnt Ihr mir da helfen? Ist der Austausch für einen halbwegs versierten Bastler machbar?

Vielen Dank im voraus und Gruß!
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.260
Lösungen
2
Hallo!

oha":3hl7f9kt schrieb:
Ist der Austausch für einen halbwegs versierten Bastler machbar?

Der reine Austausch des Sattelrohlings ist sicherlich kein größeres Problem. Die Sattelkerben allerdings bestimmen sowohl ganz massiv die Bespielbarkeit als auch die Stimmstabilität und sogar schlimmstenfalls die Intonation.

Gruß

e.
 
trekkerfahrer
trekkerfahrer
Well-known member
Registriert
20 Mai 2012
Beiträge
1.715
Lösungen
1
Ort
Oberhausen
Moin oha,

ein wenig kniffelig ist der Austausch eines Sattels schon. Insbesondere bei Fender-Style Sätteln kann der Ausbau etwas schwierig werden, da der Sattel ja quasi im Griffbrett sitzt.
Auch das Feilen eines neuen Sattels geht vermutlich die ersten 10 Male schief. ;-)

Wenn Du es unbedingt selbst machen möchtest, würde ich Dir einen vorgekerbten Sattel (TUSQ oder Graph Tech Tremnuts) empfehlen. Das Material lässt sich sehr einfach bearbeiten, meist reicht es das Ding auf die richtige Dicke zu schmirgeln und dann durch Abschleifen der Unterseite die Höhe anzupassen. So sparst Du dir u.U. das Kerben.

Ansonsten ab zum Gitarrendoc, ist nicht sooo teuer.

Schöne Grüße
Ralf
 
A
Anonymous
Guest
taschakor":13zt4bzx schrieb:
Moin oha,

Ansonsten ab zum Gitarrendoc, ist nicht sooo teuer.

Schöne Grüße
Ralf

Hi Ralf,

du kommst ja aus Oberhausen, was nicht so weit weg von Duisburg liegt.
Kennst Du einen Gitarrenbauer hier in der Gegend, der sowas macht?

Gruß,
Oliver
 
trekkerfahrer
trekkerfahrer
Well-known member
Registriert
20 Mai 2012
Beiträge
1.715
Lösungen
1
Ort
Oberhausen
Hi Oliver,

nee, ich mache das immer selbst. Aber ich würde es mal in Duisburg beim Michael Schneider probieren. Schaust Du hier.

Schöne Grüße
Ralf
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.260
Lösungen
2
Hallo!

Und außerdem würde ich den gesamten Workshop von Rockinger.de mal sehr intensiv lesen.

OT: Verdammt - mir fällt kein deutscher Begriff für "Essentials" ein.

Dieser Workshop ist jedenfalls eins/einer, ach, verfluchtes Denglisch.

M.
 
A
Anonymous
Guest
erniecaster":1noxen1o schrieb:
Hallo!

Und außerdem würde ich den gesamten Workshop von Rockinger.de mal sehr intensiv lesen.

:idea: Danke für den Hinweis.

Da ist ja wirklich ausführlich eigentlich alles beschrieben, was einen davon abhalten sollte, das selbst zu versuchen :cool:
 
 


Beliebte Themen

Oben Unten