sattel zu dünn


A
Anonymous
Guest
hola ;)

ich habe meine PRS SE zum Soundcheck mal mit .12-.52 besaitet (schönes wort :)) ...
tja, leider sind die dicke E und die G-Saite zu stark für den sattel, wollen einfach nicht einrasten...

hatte sowas noch nicht,
kann ich da rumfeilen oder soll ich da lieber einen profi ranlassen oder gleich einen neuen sattel?


:)
thx
 
A
Anonymous
Guest
Tach lxlx,

da kannste selbst drann rumfeilen. Allerdings Vorsicht! Bei dieser Sache braucht man Erfahrung und es ist schnels zu viel gefeilt.

Dann brauchst Du in der Tat einen neuen Sattel.

Ich habe das selbst noch nicht gemacht, aber wenn ich´s machen würde, würde ich gleich einen Ersatzsattel haben wollen und das geignete Feilenwerkzeug. Keine 0815 Metall/Holzfeile aus dem Baumarkt.

Da wird´s schnell aufwendig und für einmal auch recht teuer. Wenn in der Nähe, gehe zum Gitarrenbauer und lass´dir das machen. Ist nicht so teuer..
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Marcello,

wie sieht das dann aus, wenn man wieder zurück (zum Bleistift auf 9er Saiten) geht, führen die "Feilzüge" dann nicht dazu, dass es mit den dünneren Saiten nicht mehr so gut klappt und evtl. ein neuer Sattel her müsste?

Bei mir ist es auch so, dass 11er Saiten die letzt mögliche Stärke ist, die ich ohne feilen aufziehen kann.

Nils
 
B
Banger
Guest
Servus zusammen,
den Vorschlag mit dem Gitarrenbauer halte ich auch für sinnvoll. Lass Dir am besten einen komplett neuen Sattel feilen und behalte den alten - wenn Du mal wieder zu dünneren Seilen zurückwechselst, ist der relativ schnell wieder am Platz.

Ich meine, dass es im Workshop bei Rockinger mal sinngemäß hieß, dass man als Laie so um die 3-5 Sättel versaut, bis man einen ordentlich hinbekommt :)
 
A
Anonymous
Guest
hey banger :)

kann ich selber sattel tauschen wenn ich mal beide hab'?
(denke aber eh nicht, dass ich wieder zurückwechseln werde, aber wer weiss)

lg
 
A
Anonymous
Guest
Klar geht! Brontal alde Saddel abbreche und neue kongret verleime, heh!

(Boah, wo ist W°° ?? :roll: )
 
B
Banger
Guest
Marcello":39v0dsb5 schrieb:
Klar geht! Brontal alde Saddel abbreche und neue kongret verleime, heh!

Ein kurzer, vorsichtiger seitlicher Schlag mit 'nem Hammer o.ä. und man hat das Ding in der Hand - der ist nicht metertief verdübelt :)
Mit etwas Sekundenkleber hat man den neuen auch fix druff.

Jedoch Obacht - das ist nix für jeden Tag, weil ab und zu auch mal etwas Holz am Sattel kleben bleibt.
 
A
Anonymous
Guest
also ich hab ma 12. Saiten drauf gezogen und mir is dabei der SAttel abgefreckt X-) .... Des war vllt. blöde, vorallem weil die nächste guitar-schmiede bei mir nich grad um die Ecke is! habs dann einfach mit sekundenkleber geklebt und es ging, aber für dünnere Saiten sollte ich lieber gleich nen neuen Sattel kaufen :) (die dicken find ich eh net so dolle)
 
A
Anonymous
Guest
Banger":3bxfnvxn schrieb:
..jedoch Obacht - das ist nix für jeden Tag, weil ab und zu auch mal etwas Holz am Sattel kleben bleibt...


:shock:

Boah! Langweilig! Ich mach´heute mal wieder den Sattel, aber echt ey! ;-) *loool*

Ihr seid doch alle Sattelrausklabopper, ihr... :evil:
 
A
Anonymous
Guest
hey,

hab die .12er wenigstens auf meine strat gebracht ...
nur die hat wieder nur 3 spannfedern drin (heissen die so?) und die .12er
ziehen die bridge vor, dass die Saitenlage nicht mehr schön ist ;)

ich bin kein vibrato-mann - könnte diese Begebenheit gleich nutzen um das Ding nagelfest zu machen ;)
also ... 5 federn rein? oder was meint ihr?

lg
alex
 
A
Anonymous
Guest
:) hola :)

nach dem Ansturm an Tipps habe ich mich an einen Rat von - ... hmm, wie hieß er noch, ah ... Captain und noch was - erinnert,

er hat's mit Holz fixiert, ich mit Bierdeckeln, Ergebnis, dasselbe :)

einfach zugeschnittene Bierdeckel in den Bereich, den das Tremolo benötigt um sich anzuheben ... voila ...

lg
alex
 
 

Oben Unten