Schaltplan - klappt der so?


A
Anonymous
Guest
Ich bin gerade am Nachdenken über eine Strat mit 3 Tonkontrollen und einem vierten Regler für die Lautstärke. Dabei soll jedes Pickup seine eigene Kontrolle haben, die auch in den Positionen 2 und 4 keinen Einfluss auf das jeweils andere hat.
Ginge das denn, wenn man jedes Pickup erst an sein Poti lötet und zwischen den und den 5er-Schalter noch eine Diode setzt?
So sähe das dann aus:

[img:1920x1080]http://www.fotos-hochladen.net/uploads/diagram23gnv0y24jc.jpg[/img]
 
groby
groby
Well-known member
Registriert
21 November 2005
Beiträge
2.210
Lösungen
2
Die Potianschlüsse scheinen mir spiegelverkehrt, also von "auf die Gitarre schauend" nicht wie üblich auf die Deckelseite der Potis schauend.

Was machen die Dioden hier? Sollen die Klangeinflüssse der Potis untereinander verhindern?

Und jetzt ma' in echt: Das ist so eine Art Bastelprojekt das man mal macht nur um das mal probiert zu haben, bevor man das wieder rausschmeisst und sich wieder merkwürdig erleichtert fühlt.

Mach ruhig aber bevor du viele Gedanken über Details machst, probiere es ruhig im groben und "unrein" geschaltet ruhig mal aus. Feinheiten kannst du nachjustieren.
 
A
Anonymous
Guest
Ich hab das Diagramm schnell zusammengegimpt, da hab ich nicht auf die Potis geachtet ;)

Genau, die Dioden sollen dafür sorgen, dass sich die Regler untereinander in die Regelung pfuschen.
Meine Frage hier ist jetzt, ob das ein Kreislauf wäre, der auch funktioniert - normalerweise geht der Kreislauf ja bis zurück zum Pickup.
 
D
dynakorder
Well-known member
Registriert
18 März 2011
Beiträge
122
Lösungen
1
TangerineDog schrieb:
Ich hab das Diagramm schnell zusammengegimpt, da hab ich nicht auf die Potis geachtet ;)

Genau, die Dioden sollen dafür sorgen, dass sich die Regler untereinander in die Regelung pfuschen.
Meine Frage hier ist jetzt, ob das ein Kreislauf wäre, der auch funktioniert - normalerweise geht der Kreislauf ja bis zurück zum Pickup.

Nein, das funktioniert nicht mit den Dioden. Pickups liefern Wechselspannung. Du schneidest mit den Dioden eine Halbwelle weg.

Wenn Dich das Thema interessiert, besorg' Dir mal ein Buch über E-Technik/Physik (gehobenes Schulniveau reicht, also Stromkreise, Kondensatoren, Widerstände) und zusätzlich das Buch von Helmuth Lemme, "Technik + Sound der Elektrogitarre" - ist bei den deutschsprachigen m.E. das beste zu dem Thema.
Wenn Du nur schnell eine Schaltung haben willst, musst Du googeln und fragen, vielleicht hat sich jemand schon mal damit beschäftigt (meine Vermutung: es wird wahrscheinlich ohne aktive Schaltung nicht ohne Kompromisse funktionieren).
 
A
Anonymous
Guest
Hallo, wo sind die Kondensatoren ?
Dioden bringen da nichts.
Welches Poti soll in den Zwischenstellungen wirken ?
Es geht mit einem Teleschalter (drei Stellungen)
und mit entsprechenden Kondensatoren.
Man kann auch einfach die 2 und 4 nicht benutzen.
Grüße V.H.
 
A
Anonymous
Guest
dynakorder schrieb:
Helmuth Lemme, "Technik + Sound der Elektrogitarre" - ist bei den deutschsprachigen m.E. das beste zu dem Thema.

Was Grundlagen angeht, stimmt das unbedingt.

Was den praktischen Nutzen seiner Schaltungsideen angeht, ist meine Erfahrung hingegen eine ganz andere.
 
A
Anonymous
Guest
Hallo zusammen,

Ich habe mir vor einiger Zeit den oben besagten Gitarrenbausatz zugelegt, nun hakt es an dem Zusammenlöten der Elektronikkomponenten, da kein Schaltplan dazu geliefert wurde.
Hier ein paar technische Details:
Tonabnehmer: 2 x Humbucker
Elektronik: 1xVolumen 2xTone Poti
3-Wege-Schalter

Ich habe im Internet bereits 2 Schaltpläne gefunden gehabt, die mir aber nciht weiterhelfen.
Habt ihr spontan einen Tipp, was ich mit was verbinden muss?

Vielen Dank im Voraus!
 
groby
groby
Well-known member
Registriert
21 November 2005
Beiträge
2.210
Lösungen
2
Ist es ein Schalter wie bei einer Tele oder ein Schalter wie bei einer Les Paul?
 

Ähnliche Themen

E
Antworten
1
Aufrufe
2K
U
V
Antworten
10
Aufrufe
621
Anonymous
A
A
Antworten
16
Aufrufe
2K
Anonymous
A
 


Beliebte Themen

Oben Unten