Schaltplan von einfachen Preamp


A
Anonymous
Guest
Hi Leute,
ich hab vor, mir einen einfachen Röhrenpreamp zu bauen. (mit maximal 2 Röhren)
ich habe schon vergebens im Netz nach einen passenden, kompletten Schaltplan gesucht, aber leider nichts Brauchbares gefunden. :roll:

Kennt Jemand eine Homepage mit einem Passenden?
Würde mich sehr freuen, wenn mir jemanden helfen könnte

in love,
max
 
A
Anonymous
Guest
Komplexes Thema. Man sollte sich auch von der Vorstellung verabschieden mal eben für kleines Geld einen perfekt klingenden Klon eines Highend-Preamps bauen zu können. DIY-Amps kosten Geld, Zeit, Wissen und Ausdauer, und es ist unter Umständen wegend er hohen Spannungen sehr gefährlich. Das Forum www.tubetown.de beschäftigt sich sehr intensiv mit DIY Amps und es sind einige beispielhafte Baudokumentationen vorhanden.
Für Einsteiger interessant die Lo-Volt Projekte des Forenbetreibers Dirk.
 
B
Banger
Guest
hendrix42":1ll79tll schrieb:
...einen einfachen Röhrenpreamp...
Schau mal, ob Du irgendwie an die letztjährigen Ausgaben der Gitarre&Bass kommst. Dort gibt es seit einiger Zeit ein DIY-Röhren-Projekt, welches mit - so meine ich mich zu erinnern - einem einfachen Röhrenverzerrer in Niedervolt-Technik anfing und bis hin zu einer Vorstufe mit Klangregelung ging. Soweit ich das beurteilen kann, recht überschaubar und, weil man sich immer weiter vorarbeitete, dabei auch zuvor gebaute Schaltungen "pimpte" und weiterverwendete oder kombinierte, auch für Einsteiger gut zu handhaben.
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.559
Lösungen
1
Schau mal hier, da gibt es ein DIY-Projekt (aus G&B) für einen Röhrenzerrer und eine vollständige 19"-Vorstufe (Webprojekte).
 
A
Anonymous
Guest
gitarrenruebe":s9c4fjci schrieb:
Schau mal hier, da gibt es ein DIY-Projekt (aus G&B) für einen Röhrenzerrer und eine vollständige 19"-Vorstufe (Webprojekte).
Die Vorstufe ist mir um 250 euro zu teuer, und wenn ich die Zerre als Preamp verwende, zerrt die doch zu viel, oder? Ich will auf jeden Fall, einen schönen Clean- Sound rausbringen, den für die nötige zerre sorgt schon ein Big Muff.

Danke für die ganzen schnellen Antworten :-D

lg max
 
A
Anonymous
Guest
250 Euro ist spottbillig für eine 3 Kanal Röhrenvorstufe.
Ich habe für ein ähnliches Projekt ca das doppelte ausgegeben.
 
Rat Tomago
Rat Tomago
Well-known member
Registriert
15 Oktober 2004
Beiträge
1.157
Ort
Braunschweig
Geht es dir denn ums das eigenständige Zusammenbasteln oder suchst du auf diese Weise eher einen Preamp für kleines Geld?

Ein relativ übersichtlicher Schaltplan wäre der Soldano SP-77 hier:

http://www.prowessamplifiers.com/sc...n-Earlier_japanesse_version_(Blue_panel).html

Den gibts allerdings gebraucht aber auch schon ab 350-400 Euro. Ist ein tolles Ding, hat aber meiner Meinung nach klangliche Schwächen im Crunchbreich, aber es kommt natürlich auf die persönlichen Prioritäten an, ob einen das stört ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Man kann beim Selbstbau nicht wirklich Geld sparen, wenn es ein sorgfältiger und sicherer Aufbau sein soll. Gebrauchtgeräte, z.B. von älteren Engl Preamps z.B. sind da meistens günstiger.
 
 


Oben Unten