"Schwebende" Bridge und Saiten abdämpfen


A
Anonymous
Guest
Hallo Ihrs,



laut meines Gitarren-Ladens hat meine Gitarre eine schwebende Bridge. (Der Mensch dort meinte, besser wäre, wenn sie auf dem Korpus aufliegen würde. Allerdings würde das ja einen Umbau erfordern - aber das Schmuckstück gehört mir ja nicht.)

Meine Frage: Wenn ich mit abgedämpften Saiten spiele, geht das am besten, wenn ich die Hand so dicht an der Bridge auflege, dass sie berührt wird - nicht so gut, oder? Sollte ich weiter vorn abdämpfen, und was für Folgen hätte es anderenfalls?



Ciao, Sheena
 
B
Banger
Guest
Hi Sheena,
ich habe an meinen Gitarren die Vibrati auch schwebend eingestellt (allein schon, um einen schön rückkoppelnden Ton kurz nach oben zu reissen... geilo! Lukather lässt grüssen ;-))
Zum Abdämpfen reicht schon ein leichter Druck der Handkante auf die Saiten; mit ein wenig Übung bekommt man es schnell hin, dabei das Vibrato nicht nach unten zu drücken. Weiter vorne abdämpfen ist murksig, weil man so mehr abdämpft als man eigentlich will...
Hm, reden wir eigentlich über das Gleiche? ;-)
Hast Du ein Bild von Deiner Klampfe parat?
 
A
Anonymous
Guest
Hi Banger,




ja, doch, wir meinen das gleiche - ich hab jedenfalls verstanden, was Du meinst. :) Hm, Bridge, Vibrato, Tremolo... Ich muss mich doch irgendwie durchfuchsen, wie das alles heißt. ;-)

Ein Bild hab ich noch nicht, der Film ist noch auf der Kamera. (Wenn die Fotos fertig sind, stell` ich mal eins ein.) Es ist eine Squier Bullet mit 2 Single-Coils und einem Humbucker und `nem Vibrato...


Ciao, Sheena
 
A
Anonymous
Guest
Hi Sheena,

das ist reine Übungssache. Ich hab jahrzehntelang nur Gibbes gespielt. Als ich dann auf etwas stratartiges umgestiegen bin hatte ich die gleichen Probleme: immer zu fest aufs Vibrato gedrückt. Viel schlimmer war aber die Umstellung auf die längere Mensur - das hat ca. 1 1/2 Jahre gedauert.
Heute wechsele ich die Gitarren, wie die Unterhosen.
Du kannst natürlich das Vibrato auch mit einem Holzklotz lahmlegen, aber dann ist Schluß mit wiiniewiiiinie
 
A
Anonymous
Guest
Hi Duff,




beruhigt mich irgendwie ein bißchen, dass es auch anderen so ging... ;-) Üben werd` ich auf jeden Fall, ich war mir halt nicht sicher, ob das dem Vibrato evtl. schaden könnte, wenn man im Eifer des Gefechts zu feste draufdrückt.



Ciao, Sheena
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Sheena,

keine Bange, ein menschliches Händchen haut die Konstruktion aus Metall schon nicht um ;-). (Aber auch hier keine Sorge, als Anfänger hatte ich auch Angst, was kaputt machen zu können)....

Das einzige was flöten geht, ist der gute Ton. Einfach die Ohren aufmachen, sobald es schief klingt, kontrollieren ob Du zu feste drückst. Ansonsten kann da nix schief gehen.

Gruß
burke
 
A
Anonymous
Guest
Hi Burke,


nunja, so als Neuling empfinde ich die ich die Mechanik dort, die Federn und kleinen Schrauben als etwas sensibles... ;-)

Danke für Dein Posting, ich werde die Ohren offenhalten. :)


Ciao, Sheena
 
 

Oben Unten