Semiacoustic-Gitarren (Ibanez AS 83)


A
Anonymous
Guest
Hi,

könnt ihr mir vll erklären wofür Semiacoustic-Gitarren gut sind (wie unterscheidet sich der Sound zu einer E-Gitarre mit geschlossenem Körper...)!?
Ich spiele hauptsächlich Funk, aber auch Rockiges bis hin zu Metal - ist eine Semiacoustic-Gitarre überhaupt dafür geeignet?
Wenn ja - kennt jemand von euch die Ibanez AS 83 und kann er sie empfehlen oder gibts für 300-500€ besseres?

Schonmal danke für eure Antworten!

Gruß
Seb
 
A
Anonymous
Guest
Hmmm, warum sollen Hollwobodies/Semis nicht für Metal geeignet sein?
Die einzige Gefahr besteht nur darin, dass die hohlen eher zu lauten Rückkopplungen neigen.

Semis findest du oft bei Bluesern, Jazzern, Rock´n´Rollern und auch bei Cowboys...
Der Unterschied zwischen Hollows und Solids liegt eindeutig im Klang, sie sind perkussiver und zuweilen etwas "mumpfiger" und wärmer als Brettgitarren.

Ausprobieren! Erlaubt ist was gefällt!

Für 500 Euro kann ich dir die Aria FA80 (beachte meinen Avatar) empfehlen. Ich spiele sie selber und bin jedes Mal aufs neue begeistert. Aber die hat keinen Sustainblock sondern ist eine Vollakustische.

Eine tolle Gitarre!
 
univalve
univalve
Well-known member
Registriert
27 Mai 2014
Beiträge
2.099
seb":je5iyxup schrieb:
Ich spiele hauptsächlich Funk, aber auch Rockiges bis hin zu Metal - ist eine Semiacoustic-Gitarre überhaupt dafür geeignet?
Wenn ja - kennt jemand von euch die Ibanez AS 83 und kann er sie empfehlen oder gibts für 300-500€ besseres?
Hi Seb,

Ich kenne die AS 83 nicht, aber die AFS77 und die rote Schwester (Bezeichnung vergessen). Beide gefallen mir sehr gut, wobei ich mit den Tonabnehmern im Auslieferungszustand nicht zufrieden bin: die haben deutlich zuviel Dampf und komprimieren den Sound ziemlich. Da hilft nur Volume-Poti runterdrehen oder austauschen.
Ansonsten ist die Verarbeitung von den Ibanez Semi ausgesprochen gut. Sogar die Werkseitig aufgezogenene Saiten waren gut. Preisleistungsverhätnis halte ich für sehr stimmig.
Ich sehe bis auf schnellere Rückkopplungen keine größeren Einschränkungen, die Gitarren auch im härteren Bereich einzusetzen. Wenn Dir der Sound dementsprechend gefällt...

greetz
univalve
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.257
Lösungen
2
Hallo!

Gitarren mit F-Löchern sehen meistens cooool aus und sind schön leicht. DAS sind doch mal Argumente!

Gruß

erniecaster
 
A
Anonymous
Guest
erniecaster":3c2nguhr schrieb:
Hallo!

Gitarren mit F-Löchern sehen meistens cooool aus und sind schön leicht. DAS sind doch mal Argumente!

Gruß

erniecaster

EINSPRUCH!!!

Meine Hollywood sieht zwar unglaublich cool aus ( :cool: ) aber ist alles andere als schön leicht. Eher das Gegenteil, die ist sauschwer, aber dabei wenigstens gut ausbalanciert.

Neben den Ibanez kannste dich noch einmal bei Epiphone umsehen, die haben in der Preisklasse auch schöne und recht gute Instrumte!

Gruß
Simon
 
A
Anonymous
Guest
Hey - erstmal danke für die Antworten..

Frage: Kennt jemand von euch die Epiphone SheratonII (529€) oder die
Cort M800 Mirage (525€)? Was sagt ihr zu den beiden Gitarren!? Könnt ihr mir vll sagen, bei welcher der beiden man mehr für ja praktisch den selben preis bekommt?

Gruß seb
 
A
Anonymous
Guest
seb":1lmjp4n3 schrieb:
Frage: Kennt jemand von euch die Epiphone SheratonII (529€)

Ja,
Auf dieses Modell habe ich in meinem obigen Post angespielt. Ich hatte 2 von denen ausprobiert und empfand sie für diese Preisklasse wirklich als gute Instrumente. Ich hätte mir sogar ein SheratonII gekauft, wenn ich nicht durch eine Erbschaft überraschend an mehr Geld gekommen wär und dann "etwas" mehr investiert habe :)

Und für deine Musikrichtung ist diese Gitarre in jedem Fall geeignet. Habe schon Leute auf der Bühne damit gesehen und es hat ( VORSICHT WORTSPIEL ;-) ) mal so richtig gefunkt :lol:

Gruß
Simon
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
seb":12etws9i schrieb:
Hey - erstmal danke für die Antworten..

Frage: Kennt jemand von euch die Epiphone SheratonII (529€) oder die
Cort M800 Mirage (525€)? Was sagt ihr zu den beiden Gitarren!? Könnt ihr mir vll sagen, bei welcher der beiden man mehr für ja praktisch den selben preis bekommt?

Gruß seb

Hi Seb,

selbst ich als Stratspieler habe mir mal was in die Richtung
investiert, gebr. und garnicht teuer : eine Sheraton noch aus
japanischer Produktion, die wirklich sehr schön verarbeitet ist
und die 335 Richtung gut abdeckt. Wenn die neue koreanische
Nachfolgerin von Epiphone, sprich die Sheraton II, ebenso gut
verarbeitet sein sollte, kannst Du wohl zugreifen ... ich hate auch
eine The Dot in Schwarz mit werkseitig montierten GibsonUSA-Pickups,
die auch bis auf zwei kleine Lacknasen gut verarbeitet war.
Ich habe für die Dot mit den Gibson-HB´s und Koffer zu der Zeit
400 Euro bezahlt, was sehr gut war ...
 
A
Anonymous
Guest
Hey,

ich habe im Moment eine Epiphone Sheraton II deluxe (neu, obwohl nicht mehr im Handel!) im Blick! Der Preis wäre 666€.
Meine Frage wäre jetzt, ob die 137€ mehr ggü der Epiphone Sheraton II gerechtfertigt sind!?
Kennt jemand die deluxe Variante oder im Idealfall beide und kann mir die springenden Unterschiede erklären und ob sich die 137€ mehr wirklich lohnen!?

Schonmal Danke im vorraus!

Gruß seb

ps.: http://www.stage-and-studio.de/shop/pdf/sheraton_II_deluxe.pdf - ein Test von "Gitarre&Bass"
 
 

Oben Unten