Sequoia

Hersteller
Eigenbau
Baujahr
2019
Hallo,

hier wurden Hölzer verwendet, die so, im Allgemeinen nicht zum Einsatz kommen. Der Korpus besteht aus einer 57mm dicken, einteiligen Sequoia,
als Hals-Holz wählte ich Khaya-Mahagoni (20 Jahre gelagert) mit einem Griffbrett aus Apfel. Die Brücke ist wieder einmal von AUMSEN (34 €), diese ist
aus Messing (CNC-gefräst und sehr hochwertig) und verleiht der Gitarre einen exzellenten Ton. Das Instrument ist angenehme 2,8 kg leicht, entwickelt
dann aber doch, viel Sustain und eine direkte Ansprache.

AB-Design seit 2000

Gruß
 

Anhänge

  • 12895.jpg
    12895.jpg
    27,2 KB · Aufrufe: 47
  • 12918.jpg
    12918.jpg
    27,6 KB · Aufrufe: 27
  • 13224.jpg
    13224.jpg
    36,4 KB · Aufrufe: 27
  • 13223.jpg
    13223.jpg
    40,4 KB · Aufrufe: 234
  • 12858.jpg
    12858.jpg
    32,7 KB · Aufrufe: 185
P
pmp
Active member
Beiträge
33
Ort
Düsseldorf
Sehr schön, als Schreinermeister bin ich immer erfreut über solche handwerklichen super Arbeiten, weiter so und viel Spass damit, sehr schöne Holzkombination!!
 
G
guitarman1962
Well-known member
Beiträge
91
Danke ! Besagte Holz-Kombination klingt auch phantastisch, ich gehe grundsätzlich immer auf den \" KLANG \". Eine Gitarre, welche sound-mäßig meinen Ansprüchen nicht genügt, brauche ich nicht und dann sind auch schöne Hölzer etc. überflüssig. Die Sequoia ist von der Bearbeitung nicht gerade mein Favorit, dieses Holz erinnert mich
ein wenig an die Beschaffenheit von Kork, sehr weich und gleichzeitig spröde, ein DD-Lack Überzug war hierbei genau das Richtige.

Gruß
 

Ähnliche Themen

G
    • Like
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
353
guitarman1962
G
G
    • Like
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
1K
guitarman1962
G
G
  • Artikel
Antworten
2
Aufrufe
2K
guitarman1962
G
Wu-Lee
Antworten
16
Aufrufe
3K
Unknow
U
 

Beliebte Themen

Oben Unten