Signal aus Mischpult abgreifen ohne Direct Out


A
Anonymous
Guest
Hallo zusammen,

vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Für Proberaumaufnahmen und evtl. Livemitschnitte wollen wir uns ein 16 Kanal Aufnahmegerät besorgen. Auserkoren wurde dieses Allen Heath ICE 16.

Nun hat unser Mischpult leider keine Direct Outs um in das Aufnahmegerät zu gehen. Habe von der Möglichkeit gehört, die Inserts zu nutzen (die liegen bei uns komplett brach!). Dort eben mit einer Stereo-Kupplung erstmal raus ins Aufnahmegerät und da dieses Outputs hat direkt wieder zurück zum Insert.

Klappt das so? Oder gibt es evtl. bessere Möglichkeiten. So wie ich das sehe könnte man auf diesem Weg wenn man will ja sogar noch die Inserts für Effekte nutzen.

Tipps wären super.

Besten Gruß,
Jacques
 
B
Bumblebee
Well-known member
Registriert
28 September 2005
Beiträge
581
Lösungen
2
Hi,

ich hab's immer so gemacht:

Stereoklinkenstecker Tip und Ring gebrückt, und daran das Kabel mit dem Tip am Monoklinkenstecker. Die Masse an beiden Klinkensteckern durchverbunden.

Ist das so einigermaßen verständlich?
Gruß
Bumble
 
A
Anonymous
Guest
Für mich leider nicht. Bin technisch leider total unbegabt.

Ich weiß allerdings dass Stereoklinken einen Tip und Ring haben, aber wie brückt man sowas? ... wenn du die Zeit hast erklär es nochmal für "dumme" ;-)

Wollte eigentlich dieses Kabel nutzen und damit einfach in das Aufnahmegerät rein und von dort wieder zurück.

Gruß
 
B
Bumblebee
Well-known member
Registriert
28 September 2005
Beiträge
581
Lösungen
2
So ich versuch's mal mit einer Zeichnung:

[img:1024x253]http://i488.photobucket.com/albums/rr244/lotschauslodz/insert_zps331dff87.jpg[/img][/img]

Links ein Stereoklinkenstecker mit Tip, Ring und Masse,
Rechts ein Monoklinkenstecker mit Tip und Masse.

Das ganze durch ein ganz normales Mono Gitarrenkabel verbunden.
Im Stereoklinenstecker sind Tip und Ring mit dem inneren "heißen" Draht des Kabels gebrückt. Der Monoklinkenstecker ist ganz normal angelötet.

Wenn Du jetzt den Stereoklinkenstecker in den Insertkanal des Mischpult stecktst, dann kommt das Signal über den Ring und geht sofort über den Tip zurück. Du hast also keine Unterbrechung des Signals im Kanalzug.
Desweiteren hast Du über das Kabel einen Signalabgriff welcher am Tip des Monoklinkensteckers anliegt. Damit kannst Du in einen hochohmigen Eingang (z. B. in den des Aufnahmegerät gehen).

Hoffe jetzt war's verständlich erklärt.

Gruß
B.
 
A
Anonymous
Guest
Hallo ihr Zwei!

Vielen Dank! Hilft sehr weiter. So komme ich zurecht.

Wundert mich, dass es keine schon fertig verlöteten Kabel in dem Stil wie von Bumblebee beschrieben gibt, würde schätzen, dass viele die nicht selber löten können/wollen sowas kaufen würden.

Ein schönes Fest!

Gruß,
Jacques

P.S.: Ich meld mich dann wenn wir alles beisammen haben und testen konnten nochmal.
 
A
Anonymous
Guest
So!

Heute haben wir die erste Aufnahme mit dem Allen & Heath ICE-16 gemacht. Verbunden mit dem Mischpult über die Inserts. Prima! Klappt gut, macht Spaß.

Ein paar Kanäle scheinen defekt zu sein am Mischpult, oder das Umlöten hat hier und da nicht geklappt. zwei/drei Kanäle müssen wir also noch checken, aber mit 13 Spuren sind wir bereits bestens bedient.

Erleichtert das Songwriting extrem wenn man aktuelle Proberaumaufnahmen in guter Qualität hat.

Besten Gruß,
Jacques
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten