Signalverlust im Effekteinschleifweg


A
Achteck
New member
Registriert
8 September 2022
Beiträge
1
Ich bin
Gitarrist
Hallo zusammen,

ich habe bisher meine Effekte (Tretminen) alle vor dem Input aufgereiht:

Stimmgerät - Big Muff - Vox Wah - MXR Phaser - Moer Octave (in Detune Einstellung) - Höfner Delay - Input Laney LH 100L (1 Kanal Vollröhre Amp)

Klingt nicht schlecht.... Aber ich wollte mal den Weg über send und return gehen und habe jetzt die verschiedenen Modulations und Raumeffekte einzeln und zusammen im Einschleifweg gehabt.
Folgende Probleme sind aufgetreten: Beim Phaser verliere ich unheimlich Lautstärke und der Sound wird mumpfig. Der Octave/Detune funktioniert super. Das Delay verzögert sehr unangenehm, will heißen, ich schlage die Gitarre an, ohne direktes Klangereignis und dann erst setzt das Delay ein. Wenn ich das Delay vor den Input habe ist das nicht so.

Ich kann das Volume des Send Return regeln. Half nichts um die Lautstärke anzugleichen. Ich habe zwischen Hi und Low Gain Inputs gewechselt. War krass :D Mit Hi Gain flippt mein Verstärker völlig aus, kann ich nicht mal auf 1 spielen im Proberaum.
 
Dr.Dulle
Dr.Dulle
Well-known member
Registriert
28 April 2007
Beiträge
1.599
Lösungen
1
Ort
Berlin-Wedding
Hi

Je mehr Infos desdo besser kann man antworten. =>

a) welcher Amp ist das (ist der Loop seriell oder parallel)
und b) welche Richtung spielst du (high gain ja/nein)

Ansonsten sind nicht alle Pedale dafür ausgelegt im Loop zu funktionieren.
Fuzz, Wah und andere Zerrer sollten fast immer vor den Amp Input.
Dein Phaser wohl ebenso davor.
 
 

Beliebte Themen

Oben Unten