Solosound - welcher gefällt Euch besser - und warum?

Welcher Sound gefällt Euch besser ?

  • mit Gain

    Stimmen: 0 0,0%
  • oder Clean

    Stimmen: 0 0,0%

  • Umfrageteilnehmer
    0
  • Umfrage geschlossen .

muelrich
muelrich
Well-known member
Registriert
24 August 2006
Beiträge
2.699
Hallo Kollegen/innen

Edit: ok, vergesst es - was ich wissen wollte, weiß ich jetzt eh ...
 
Riddimkilla
Riddimkilla
Well-known member
Registriert
4 Januar 2008
Beiträge
3.473
Ort
Takatukaland
Ganz klar zweiterer. Der klingt nach Gitarre, der erste nach Papkarton (höflich ausgedrückt). :cool:

r
 
B
Bumblebee
Well-known member
Registriert
28 September 2005
Beiträge
581
Lösungen
2
Hi,
mir gefällt der erste besser, da für meine Ohren im Kontext stimmiger.
Gruß
B.
 
RogerX
RogerX
Well-known member
Registriert
28 Februar 2012
Beiträge
95
Ort
Südwest
Hi,
mir gefällt die zweite Version besser, ich würde sogar den Anschlag
der Gitarre etwa stärker hervorheben.
Die erste Variante wäre mir zu "fuzzy" und zu undefiniert.

Schöne Weihnachten

roger
 
Dr.Dulle
Dr.Dulle
Well-known member
Registriert
28 April 2007
Beiträge
1.588
Lösungen
1
Ort
Berlin-Wedding
muelrich schrieb:
Meine Freundin hat einen Favoriten. Ich auch, nämlich den anderen - haha hoho - und ich kann das auch begründen.

Was sagt ihr dazu ?

Anmerkung: weder pefekt gespielt noch Effekte fertig geschweige denn abgemischt .... es geht nur um den Sound der SoloGitarre !


Hm das ist ne Geschmacksfrage a la Solosound eher rockig oder lieber etwas bluesy....... ?
Du hast doch schon nen Favoriten :cool:

Ehrlich gesagt gefallen mir beide Sounds noch nicht besonders.
Eher aber noch der 2. Sound, der aber fmG noch zu sehr nach
DI Recording klingt. Zuwenig Eier, etwas weniger fisselige Höhen
und mehr Mitten wären FÜR MICH da nötig. Mit zuwenig Eier meine
ich das man z.B. in der 2. Hälfte mal härter anschlagen könnte oder
auch auf den Steg PU gewechselt (=etwas mehr Zerre) werden könnte.

Abschliessend bringe ich noch Studiolüge Nr. 1

Das war schon echt gut,aber das kriegst du noch besser hin :cool:


Viel Erfolg
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.264
Lösungen
2
Hallo!

Jetzt könnt ihr mich ja alle hauen aber um das entscheiden zu können, würde ich gerne erstmal die Stimme des Sängers hören.

Ist die sehr hoch und hell, dann das Solo mit Sound 1, bei einer dunkleren Stimme eher Sound 2 - halt Abwechslung.

Gruß

erniecaster
 
A
Anonymous
Guest
Pfaelzer schrieb:
Ehrlich: Ich finde, dass keiner der beiden ein wirklich tontechnisch guter Solosound ist, dazu sind beide zu wenig durchsetzungsstark. Sie sind beide vollkommen im Frequenzbereich der Rhythmusgitarre und werden von dieser hier und da maskiert.

So isses.
 
Woody
Woody
Well-known member
Registriert
16 April 2003
Beiträge
2.895
Lösungen
2
Ort
Köln
Was der Pfälzer schrob.
Die Rhythmus-Gitarre ist unheimlich präsent und ziemlich busy.
Wenn Du dazu Zeit und Muße hast, würde ich die an Deiner Stelle nochmal neu machen, wenn das definitive Solo im Kasten ist, mit einem weniger vordergründigem Sound und mit mehr Luft, gerade am Anfang, wo das Solo erstmal langsam losgeht. Dann hast Du mehr Raum zu Steigern.

Dazu finde ich bei beiden Sounds die Kompression nicht geschickt gewählt.
Sound 1 hat kaum noch Transientenanteil, dadurch wirkt er undifferenziert und wenig präsent. Zu viel Gain in einer frühen Zerrstufe.
Bei Sound 2 höre ich einen Kompressor mit hoher Ratio und relativ hoher Threshhold, der auf das erste Hören schön andickt, der aber zu einen auch die Transienten wegbügelt, und dann wenig Sustain bietet, indem lange Töne sehr schnell unter die Threshold fallen und plinkig werden.
Probier mal mit einer deutlich längeren Attack-Zeit herum, damit die Transienten besser durchkommen, weniger Ratio und dafür eine tiefere Threshold, damit es früher am Komprimieren fängt.

imho ymmv etc. pp.

Viele Grüße,
woody
 
muelrich
muelrich
Well-known member
Registriert
24 August 2006
Beiträge
2.699
erniecaster schrieb:
Hallo!

Jetzt könnt ihr mich ja alle hauen aber um das entscheiden zu können, würde ich gerne erstmal die Stimme des Sängers hören.

Ich auch, Ernie, ich auch :shock:
 
Dr.Dulle
Dr.Dulle
Well-known member
Registriert
28 April 2007
Beiträge
1.588
Lösungen
1
Ort
Berlin-Wedding
Hm also vom Sound her gefällt mir das besser.
Das Solo scheint auch durchkomponiert zu sein ,
aber dieser Vorschlag

Woody schrieb:
mit mehr Luft, gerade am Anfang, wo das Solo erstmal langsam losgeht. Dann hast Du mehr Raum zu Steigern.

scheint mir durchaus überdenkenswert.
Mehr Platz lassen am Anfang und etwas mehr laid back spielen ....?


das kriegst du noch besser hin :cool:
 
Dr.Dulle
Dr.Dulle
Well-known member
Registriert
28 April 2007
Beiträge
1.588
Lösungen
1
Ort
Berlin-Wedding
muelrich schrieb:
Dr.Dulle schrieb:
Das Solo scheint auch durchkomponiert zu sein ,

...
Mehr Platz lassen am Anfang und etwas mehr laid back spielen ....?

Da Satz 1 stimmt, gibt datt mit Satz 2 nix LOL

Ich spiele - für meine sonstigen (Live-)Verhältnisse - schon sehr wenig....ich gehöre nicht zu den Schnallis, die einen Track im First Take fehlerfrtei bespülen können :oops: :oops: :oops:


Ooch ich hab auch schon mal, beim Homerecording, ein Solo
gefühlte 75mal wiederholt...... Ich bin aber nicht auf der Suche
nach Perfektion sondern nach dem dem best möglichsten
Feeling/Ausdruck. Das ist manchmal nicht so einfach.

Und nur weil Satz 1 stimmt heisst das ja nicht das an der
Komposition des Solos nicht noch gefeilt werden könnte :!: ;-)
 
B
Bumblebee
Well-known member
Registriert
28 September 2005
Beiträge
581
Lösungen
2
Hi Uli,

ich weiß nicht, ob öffentliche Diskussionen über die Produktion zu diesem Zeitpunkt zielführend sind.
Jedem wirst Du es sicherlich nicht rechtmachen und die gesammelten Meinungen enden zum Schluß im Mittelmaß. Wenn Du hier nicht genau weißt mit wem Du es in Punkto Musikgeschmack, usw. zu tun hast würde ich es sein lassen Meinungen zu diesem Zeitpunkt schon einzuholen.

Gruß
Bumble
 
S
Schnabelrock
Well-known member
Registriert
15 Juni 2005
Beiträge
1.672
Lösungen
1
Fassen wir also zusammen:

Ohne Gesang ist es nicht so viel wert.
Das Solo ist aber ohnehin nicht optimal, das hört man auch so.
Beide Sounds sind mässig.
Die Rhythmusgitarre ist misslungen.

Ja, hm .... :oops:
 
muelrich
muelrich
Well-known member
Registriert
24 August 2006
Beiträge
2.699
Neil schrieb:
dieser solosound http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=7OOgIU1QWMs gefällt mir besser !

Ich brauchte nur in Youtube zu sehen, wer da spielt, um es direkt wieder auszuschalten. Dieser Sound ist definitiv der letzte, den ich spielen würde !
 
schocka
schocka
Well-known member
Registriert
28 November 2005
Beiträge
393
Ort
Goslar
Hi Uli,

muelrich schrieb:
Neil schrieb:
dieser solosound http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=7OOgIU1QWMs gefällt mir besser !
Dieser Sound ist definitiv der letzte, den ich spielen würde !

ich habe vorhin nur ganz kurz in deine beiden Varianten des Solos reingehört. Es wurde ja schon geschrieben, dass die Rhythmusgitarren bei deinem Song recht präsent sind, um diesen etwas auszuweichen, wäre es doch vielleicht auch mal eine Idee, eher ein "noisiges" Solo zu spielen und das etwas im Hintergrund zu platzieren?
Muss ja nicht mit so einem "kotzendem" Sound wie dem von Mr. Young sein (wobei ich gestehen muss, dass ich das mittlerweile auch irgendwie cool finde :lol: ).

Gruß,
Andreas
 
A
Anonymous
Guest
Sound 1 hat kaum noch Transientenanteil, dadurch wirkt er undifferenziert und wenig präsent. Zu viel Gain in einer frühen Zerrstufe.
Bei Sound 2 höre ich einen Kompressor mit hoher Ratio und relativ hoher Threshhold, der auf das erste Hören schön andickt, der aber zu einen auch die Transienten wegbügelt, und dann wenig Sustain bietet, indem lange Töne sehr schnell unter die Threshold fallen und plinkig werden.
Probier mal mit einer deutlich längeren Attack-Zeit herum, damit die Transienten besser durchkommen, weniger Ratio und dafür eine tiefere Threshold, damit es früher am Komprimieren fängt.

Meine Fresse, ich denke hier geht's um Gitarre spielen und Musik ...............:shock:
...ich frage mich, warum es noch Diskussionen über Tonhölzer und sonstige angeblich Sound beeinflussende Dinge gibt..............

wir polieren alles glatt............ da kann die Gitarre auch aus Lehm sein........

Sorry, ich habe keine Ahnung von diesen Dingen, aber wenn ich so was lese, vergeht mir die Lust auch nur einen Ton vom mir aufzunehmen...... :evil:
 
little-feat
little-feat
Well-known member
Registriert
29 März 2020
Beiträge
5.459
Lösungen
2
Ort
Hamburg
heavyloddar schrieb:
Meine Fresse, ich denke hier geht's um Gitarre spielen und Musik

Ne, es gibt hier auch Spezialisten, die Musik mit dem Seziermesser obduzieren, analysieren, wissenschaftlich betrachten, rational bewerten.

Sie lesen Musik aus, wie der KFZ-Mechatroniker den Fehlerspeicher des elektronischen Motormanagements. Für die ist Musik das, was für einen Internisten das EKG ist.

Ich habe nicht gegen solche Menschen….zumindest nichts Wirksames. Mir sind sie, wie dir scheinbar auch, unheimlich und ich meide sie wie Nosferatu die Knoblauchzehe.

heavyloddar schrieb:
aber wenn ich so was lese, vergeht mir die Lust auch nur einen Ton vom mir aufzunehmen......

Ach das ist doch Unsinn. Du wirst dir doch von verkopften Musikbeamten nicht die Lust an deinem Hobby verderben lassen. Was geht dich deren Meinung an.

Hör auf Leute, deren Ohren eine Verbindung zum Bauch haben und weniger zum Hirn ;-)

Tom
 
 

Oben Unten