Speakerkabel Frage (Y-Kabel)


A
Anonymous
Guest
Hi,

ich hab ein "kleines" Problem, der Ausgangstrafo von meinem Combo gibt nur die Möglichkeit her 1 Lautsprecher/Box anzuschließen. Ich möchte jedoch gerne die Möglichkeit haben 1 zusätzlichen Lautsprecher/Box anschließen zu können.

Nun hat mir mein Tech damals gesagt wenn ich noch einen Speakeroutput haben möchte muß ich den Ausgangstrafo ändern, das Problem ist hier das der Trafo extrem teuer weil "Custom Made" :roll: . Gestern hat mir der Hersteller geschrieben das ich ein Y-Adapter nutzen kann, dies wird von vielen Usern so genutzt.

Kann mir jemand bitte mal schicken was er damit meint?
Der Speakeroutput hat 8 Ohm und der Lautsprecher im combo im Moment auch.
Muß ich wenn ich den "Y-Adapter" nutze den Lautsprecher nun auf eine andere Ohmzahl ändern?und welche Ohmzahl braucht dann die zusätzliche Box/Lautsprecher?

Danke und Gruß
 
T
tommy
Well-known member
Registriert
16 März 2009
Beiträge
2.338
Lösungen
1
Ort
Norderstedt SH
...lässt Du den Speaker drin und nimmst einen 16 Ohm Zusatzspeaker, kommst du auf eine Gesamtimpedanz von 6 Ohm. Nicht optimal, allerdings können Röhrenverstärker geringe Fehlanpassungen ziemlich gut wegstecken. Allerdings musst Du in diesem Fall mit Lautstärkeunterschieden zwischen den Lautsprechern rechnen.

Besser wäre ein 16 Ohm Speaker im Combo und ein 16 Ohm Zusatzspeaker. Das ergibt dann exakt angepasste 8 Ohm.

Benutzt Du dann den Combo mal alleine, hast du mit 16 Ohm eine Fehlanpassung nach oben, die im Gegensatz zu einer Fehlanpassung "nach unten", aber völlig unkritisch ist. Allenfalls wird die max. Lautstärke geringfügig geringer.

Beiden Varianten liegt eine übliche Parallelverschaltung des Y-Kabels zugrunde.
 
A
Anonymous
Guest
Ok danke für die rasche Antwort. Ich würde dann die 16 Ohm Variante (je Speaker) anvisieren.

So, und wie schaut so ein Speaker Y-Adapater aus? Wo bekomme ich sowas?
 
T
tommy
Well-known member
Registriert
16 März 2009
Beiträge
2.338
Lösungen
1
Ort
Norderstedt SH
...wenn ich Deine Ausführungen richtig verstanden habe, wird der Combolautsprecher per Klinkenstecker eingesteckt?
 
T
tommy
Well-known member
Registriert
16 März 2009
Beiträge
2.338
Lösungen
1
Ort
Norderstedt SH
...am elegantesten wäre es, dass Combospeakerkabel direkt mit der vorhandenen Buchse parallel zu verlöten...fertig. In die Buchse kommt dann der Zusatzlautsprecher, der Combospeaker ist dauerhaft verbunden.

Nach einem eleganten "Kistchen" mit 2 Speaker Eingängen und 1 Ausgang (Richtung Amp Buchse) müsstest Du mal selbst googeln.

Die Einfachversion wäre ein Y-Kabel mit von 1xKlinke männlich auf 2x Klinke weiblich.
Du musst hier auf 2 Dinge achten: 1. Alle Klinkenstecker/-buchsen müssen mono sein, 2. Es muss Lautsprecherkabel sein (kein Mikrofon o.ä.).

Leider habe ich im Moment keine Zeit, Dir eine entsprechende Bezugsquelle herauszusuchen. Zur Not müsstest Du selber löten.
 
bushy
bushy
Well-known member
Registriert
14 Januar 2008
Beiträge
273
Ort
Münster
http://www.tube-town.net/ttstore/product_info.php/info/p3775_TT-Parallel---Seriell-Patchbox.html

oder so etwas .................... :p
 
A
Anonymous
Guest
bushy schrieb:
http://www.tube-town.net/ttstore/product_info.php/info/p3775_TT-Parallel---Seriell-Patchbox.html

oder so etwas .................... :p
:-D du bist der BESTE ... danke schön.
@Tommy: du natürlich auch.

Letzte Frage zu dem Thema. Wenn ich die Box nehme, kann ich also meinen 8 Ohm Speaker im Combo behalten (+8 Ohm Speaker in der zusatzbox). Ich schließe das ganze dann einfach Seriell an und komme auf 16 Ohm d.h. kein Problem mit meinem Ausgangstrafo :?:
 
T
tommy
Well-known member
Registriert
16 März 2009
Beiträge
2.338
Lösungen
1
Ort
Norderstedt SH
Apollo schrieb:
bushy schrieb:
http://www.tube-town.net/ttstore/product_info.php/info/p3775_TT-Parallel---Seriell-Patchbox.html

oder so etwas .................... :p
:-D du bist der BESTE ... danke schön.
@Tommy: du natürlich auch.

Letzte Frage zu dem Thema. Wenn ich die Box nehme, kann ich also meinen 8 Ohm Speaker im Combo behalten (+8 Ohm Speaker in der zusatzbox). Ich schließe das ganze dann einfach Seriell an und komme auf 16 Ohm d.h. kein Problem mit meinem Ausgangstrafo :?:

...yepp! Aber unbedingt auf "seriell" achten, sonst bekommst Du 4 Ohm. Das würde den AÜ doch schon ganz schön belasten.
Seriell bei 16 Ohm kann, wie gesagt, leichte Lautstärkeeinbußen bringen, ist aber m.E. ziemlich pillepalle.
 
A
Anonymous
Guest
Männer...jetzt bin ich wieder genauso dumm wie vorher!

Zitat Rivera:
Hi,

That amp only wants to see a 8 or 4 ohm load ..16 ohms or anything else is not recommended . So the internal speaker along with another 8 ohm cabinet is the only other setup that you would want to use.

Rich Pruchnicki-Rivera sales
Click here to join our newsletter for updates, videos, new releases and demos.


Hier der Auszug aus dem Manual:
"Speaker output - R30-112 and Chubster 40
A speaker must always be connected to your Thirty Twelve or Chubster 40, whether it's
the internal 12" speaker or an extension speaker cabinet. The amp is designed to
deliver at least 30 watts to an 8-ohm speaker load. If it has to drive speaker loads lower
than 4 ohms, its output transformer or other components could be damaged. You can
use an 8- or 16-ohm extension cabinet, with the internal speaker unplugged). Never use
a 2-ohm speaker cabinet. The only time you may run the amp without a speaker
connected is if you have a proper "dummy" impedance load box plugged into the
speaker output. Using a dummy load protects the output transformer, but prolonged use
shortens the life of the amp's output tubes. If you use your amp to drive an extension
cabinet, use a heavy-gauge speaker cord. A shielded guitar cord can't handle the power
that your amp provides, and therefore won't sound right--plus it may actually harm your
amp. Refer to the connection diagrams for more information. If you need to run an
external speaker (8 or 16 ohms) along with the internal speaker, you may use a high
quality Y Cord adaptor
."

Noch ein Zitat aus dem Manual:
"Unplug the internal speaker's jack from the Speaker output. Using a heavy-gauge
speaker cord, connect the output jack to the speaker input on an extension cabinet with
an 8-ohm impedance and power-handling capacity of at least 30 watts. A 16-ohm
extension cabinet can also be used, but it will reduce the amp's output by about 10
watts. You can also use a 4-ohm extension speaker
."

Jetzt bin ich total Banane!...8 Ohm stehen hinten drauf, 16 gehen auch reduzieren aber die Leistung um 10 Watt. 4 Ohm ja oder nein? Ich check gar nichts mehr.
 
T
tommy
Well-known member
Registriert
16 März 2009
Beiträge
2.338
Lösungen
1
Ort
Norderstedt SH
Moin,

Der Hersteller weist darauf hin, dass Dein Amp minimal 4 Ohm vertragen kann. Der Hersteller versucht zu sagen, dass man aufpassen muss, nicht unter 4 Ohm (z.B. 2 Ohm) zu geraten. Das entspricht eigentlich dem, was ich vorher geschrieben habe.
Der Amp (wie übrigens jeder Röhrenamp) muss ferner unbedingt mit einer Last (hier mind 4 Ohm) betrieben werden. Entweder mit Lautsprecher oder mit "Dummyload" (Lastwiderstand).
Hochwertige Y Boxen sind notwendig, da am Speakerausgang deines Combos schon mal heftigere Ströme/Spannungen fließen können. Eine zu dünne Verkabelung kann schon mal zu heiß werden bzw. durchschmoren. Das würde den Amp kaputtmachen (siehe o.g. Ausführung bzgl. "Last").

Der Hinweis, dass 16 Ohm nicht empfehlenswert sind, wird mit Lautstärkeeinbußen erklärt. Eine diesbezügliche Überanpassung macht einen Amp aber nicht kaputt.
Zitat: "A 16-ohm extension cabinet can also be used, but it will reduce the amp's output by about 10 watts.". Das ist schon ein sehr heftiger Leistungsverlusst. Das kann ich nach eigenen Erfahrungen so nicht bestätigen. M.E. wird ein Amp leiser, aber nur marginal.

Also, Dein zuvor angestrebtes Vorgehen bewegt sich m.E. im grünen Bereich. Vorher Ausprobieren wäre vielleicht sinnvoll.

Vielleicht meldet sich ja hier ja mal ein "Profi" zu Wort.
 
A
Anonymous
Guest
tommy schrieb:
Der Amp (wie übrigens jeder Röhrenamp) muss ferner unbedingt mit einer Last (hier mind 4 Ohm) betrieben werden. .

Mich verwirrt einfach das hinten auf dem Amp Min. Z 8 Ohm steht (siehe Bild oben im Thread)...und nicht wie der Typ von Rivera schreibt Min. 4 Ohm (im Manual steht ja auch 4 Ohm nicht unterschreiten) und das man ruhig einen weiteren 8 oder 16 Ohm Speaker anhängen kann.
 
T
tommy
Well-known member
Registriert
16 März 2009
Beiträge
2.338
Lösungen
1
Ort
Norderstedt SH
Apollo schrieb:
tommy schrieb:
Der Amp (wie übrigens jeder Röhrenamp) muss ferner unbedingt mit einer Last (hier mind 4 Ohm) betrieben werden. .

Mich verwirrt einfach das hinten auf dem Amp Min. Z 8 Ohm steht (siehe Bild oben im Thread)...und nicht wie der Typ von Rivera schreibt Min. 4 Ohm (im Manual steht ja auch 4 Ohm nicht unterschreiten) und das man ruhig einen weiteren 8 oder 16 Ohm Speaker anhängen kann.

...ok, die 4 Ohm Aussage von Rivera zeugt von einem guten Selbstbewusstsein, was die Qualität der Trafos angeht. Robuste Röhrenverstärker können schon Einiges einstecken. Im Rahmen der Produkthaftung stapelt man natürlich gern etwas tief und beschriftet mit 8 Ohm, um auf der sicheren Seite zu sein. Um selbst ein sicheres Gefühl zu haben, solltest Du dich schon daran halten, was hinten draufsteht. ;-)

einen weiteren 8 oder 16 Ohm Speaker kann man dranhängen, wenn man dem Manual vertraut (ergibt ja dann 4 Ohm oder 6 Ohm, ist also im erlaubten Bereich).
Wie auch schon erklärt, wäre die drangehängte 16 Ohm Variante aber leiser als der eingebaute 8 Ohm Speaker.

Letztlich hast Du leider die Qual der Wahl. Manual/Rivera vertrauen oder dem Aufdruck auf der Amprückseite?....Leistungsverlußt hinnehmen oder nicht?....Unterschiedliche Lautstärken der 2 Speaker hinnehmen oder nicht?......Wählen Sie.........JETZT! :schwitz:

Hier möchte ich jetzt auch gerne Aussteigen, weil ich a) kein Röhrenverstärker Profi bin und b) nichts mehr beizutragen weiß. :shrug:
 
T
tommy
Well-known member
Registriert
16 März 2009
Beiträge
2.338
Lösungen
1
Ort
Norderstedt SH
...ein kleiner Nachtrag:

Baust Du, wie Anfangs beschlossen, einen 16 Ohmer ein und hängst einen 16 Ohmer zusätzlich (über Y-Box) dran, hast Du exakt die angegebenen 8 Ohm im 2-Lautsprecher Betrieb = Idealfall.

Nimmst Du den Zusatzspeaker ab, arbeitet der Combo mit 16 Ohm (laut Rivera 10 Watt (na, ich weiß nicht)). Auf jeden Fall auch noch ganz schön laut.

Ergo: Für große Sachen 2 Lautsprecher, für kleinere Sachen den puren Combo.

Was letztlich rein klanglich dabei raus kommt, weiß ich nicht. Ich hatte an meinem 8 Ohm Madamp auch mal einen 16er dran. Habe praktisch keinen Unterschied gehört.
 
bushy
bushy
Well-known member
Registriert
14 Januar 2008
Beiträge
273
Ort
Münster
Nachtröpfeln kann man durch sauberes Abschlagen verhindern höhöhöhöh (besser hohohohoho) !!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :confetti:
Ansonsten ist alles weiterhin im Grünen. :cool:
Ich würde evtl. mit nem internen 8 Ohm Speaker arbeiten,der weniger laut ist (zB. Greenback) und als Zusatz ne laute 16er nehmen, um die Last im tolerablen Bereich zu halten und die Lautstärkeunterschiede zu kompensieren (zB nen 16er Emi Wizard). :stubs:
Aber 2 x 16 sollte(n) auch gehen. :bomb:
Nochmal, weil Wichtig bei Röhrenamps : niemals ohne .................. Lautsprecher (und unter Minimallast) betreiben !!!! :vertrag:
Übrigens klasse, die neuen Smileys !
 
A
Anonymous
Guest
bushy schrieb:
Nachtröpfeln kann man durch sauberes Abschlagen verhindern höhöhöhöh (besser hohohohoho) !!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :confetti:
Ansonsten ist alles weiterhin im Grünen. :cool:
Ich würde evtl. mit nem internen 8 Ohm Speaker arbeiten,der weniger laut ist (zB. Greenback) und als Zusatz ne laute 16er nehmen, um die Last im tolerablen Bereich zu halten und die Lautstärkeunterschiede zu kompensieren (zB nen 16er Emi Wizard). :stubs:
Aber 2 x 16 sollte(n) auch gehen. :bomb:
Nochmal, weil Wichtig bei Röhrenamps : niemals ohne .................. Lautsprecher (und unter Minimallast) betreiben !!!! :vertrag:
Übrigens klasse, die neuen Smileys !
Im Moment hab ich nen Emi Governor drinen. Den hab ich nach langem suchen und testen als den besten Speaker für mich favourisiert. Ich wechseln den wenn dann nur auf 16 Ohm.
Alternative wäre dann vll.noch ein V30.
 
bushy
bushy
Well-known member
Registriert
14 Januar 2008
Beiträge
273
Ort
Münster
Wenn der Govner Dein Speaker ist, soll ers auch bleiben. :banana:
Jetzt ist ja ein 8 Ohm Speaker im Combo, richtig?
Dann würde ich in die Zusatzbox nen Emi Wizard mit 16 Ohm reinsetzen und mir die Knete für nen evtl. dritten Speaker sparen.
Der Amp fährt mit dem internen Speaker im optimalen Bereich (Govner ca. 101db), dazu dann die Box (Wizard ca. 104 db) drückt die Last auf etwa 6 Ohm (jaja, ich weiß.... ;-) ), immer noch sehr grüner Bereich. Da der Wizard lauter als der Govner ist, aber aufgrund seines höheren Widerstandes weniger Leistung vom Amp erhält als der Govner, gleicht sich das in etwa aus und Du hast ein sehr ausgewogenes Lautstärkeverhältnis zwischen Combo und Zusatzbox.
Das sich imo der Wizard mit dem Govner in Kombination äußerst gut versteht, rundet die Sache elegant ab ! *mjam*
hoffentlich hilfts weiter .....
 
 

Oben Unten