Strat Pickguard ohne Befestigungslöcher ringsherum?


E
Eiko
Well-known member
Registriert
15 Oktober 2006
Beiträge
292
Ort
München
Hallo alle miteinander,

ich bin gerade auf der Suche nach eine SSS Stratpickguard, um meine Strat optisch ein wenig zu pimpen. Es ist eine schwarze Mexicostrat, also nix Superedles, aber dennoch habe ich mit dieser Gitarre, als ich sie vor Jahren jemandem fuer nen Appel und ein Ei abkaufte, einen guten Griff gemacht. Sie spielt sich exzellent, kling sehr gut, eben ein gutes Instrument für wenig Kohle. (es gibt wohl auch Mexicos, die nix taugen...)
Neue PUs sind eh schon drauf, und nen neuen Jammerhaken hab ich auch schon vor Jahren mal hingebastelt.

Jetzt suche ich also ein cooles Pickguard, habe aber festgestellt, dass die Pickguards, die es so bei Thomann, Rockinger etc zu kaufen gibt, ihre Befestigungslöcher an etwas anderer Stelle haben, als meine Mexikanerin. Zumindest ist die Gefahr gross.
Wäre ja alles kein Problem, bestell ich mir irgendwo eins ohne Löcher, die kann man dann ja selber bohren. Bevor ich die Gitarre anbohr...
Aber Pustekuchen, es gibt nur solche mit Löchern, oder solche, die nicht nur keine Löcher haben, sondern überhaupt keine Ausfräsungen.

Weiss denn irgend jemand hier, ob es nicht irgendwo doch Pickguards ohne Löcher aber mit Ausfräsungen gibt? Ich hab nix gefunden, aber da dies hier ja ein Pool von Wissenden ist, hege ich gewisse Hoffnung :)

Einstweilen wünsche ich allen hier versammelten einen guten Rutsch, und hoffe nun auf eine rege Beteiligung am Thread :)

Sers
 
Bierschinken
Bierschinken
Well-known member
Registriert
11 April 2007
Beiträge
665
Ort
Düsseldorf
Moin,

frag ma den Matze vom Trashcontainer, der macht dir´n PG, welches 100% passt!

Grüße,
Swen
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.264
Lösungen
2
Hallo!

Nur mal so am Rande bemerkt, deckt das Pickguard die alten Schraublöcher eh ab. Bei dieser Gitarre - und allem Respekt - dürfte sich der Wertverlust durch zusätzliche, nicht sichtbare Löcher in engen Grenzen halten.

Ich spekuliere mal, dass ein "lochfreies" Pickguard teurer ist als eins mit "falschen" Löchern, zumindest aber mehr Aufwand beim Kauf bedeutet.

Daher würde ich nicht zögern, ein handelsübliches Pickguard mit "falschen" Löchern zu kaufen.

Gruß

erniecaster
 
E
Eiko
Well-known member
Registriert
15 Oktober 2006
Beiträge
292
Ort
München
erniecaster":jd8i9epe schrieb:
Hallo!

Nur mal so am Rande bemerkt, deckt das Pickguard die alten Schraublöcher eh ab. Bei dieser Gitarre - und allem Respekt - dürfte sich der Wertverlust durch zusätzliche, nicht sichtbare Löcher in engen Grenzen halten.

Ich spekuliere mal, dass ein "lochfreies" Pickguard teurer ist als eins mit "falschen" Löchern, zumindest aber mehr Aufwand beim Kauf bedeutet.

Daher würde ich nicht zögern, ein handelsübliches Pickguard mit "falschen" Löchern zu kaufen.

Gruß

erniecaster

Jaja, hast schon recht. Aber auch wenns keine so teure Strat ist, hätte ich dennoch lieber im Plastik des PGs rumgebohrt, als im Holz der Gitte.
 
E
Eiko
Well-known member
Registriert
15 Oktober 2006
Beiträge
292
Ort
München
Sascha´s Strat":hfw7wd89 schrieb:
Ich dachte Bingo-Bongo-Blasebär oder Gittie darf man nicht sagen?

Ok, ich spreche in Zukunft nur noch von meiner Zupfgeige... :)

Oder... nee, besser doch nicht


Ich kann mich einfach keinen Gesetzen unterwerfen.
Deshalb:

Gitte Gitte Gitte !!!

ellabätsch :)
 
Groovety
Groovety
Well-known member
Registriert
23 September 2008
Beiträge
308
Lösungen
1
Ort
Walluf
mein Lieber,

vielleicht ist Dir das noch nicht ganz klar, aber Du spielst mit Deinem Leben

:mrgreen:

Wart´nur wenn DER Banger aufwacht :deadhorse:
 
B
Banger
Guest
Ach...


Ach Freunde...


So spottet doch nicht über mich. Habt Mitleid ob der fiesen Magensäure, die mir von diesem Wort immer bis in die Nase steigt.


Hey, noch jemand der "Gitti"-Schreiber auf der Suche nach einem guten Vorsatz für das nächste Jahr? ;-)
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten