Strat: Tone Regler wirkt net auf Steg PU


Riddimkilla
Riddimkilla
Well-known member
Registriert
4 Januar 2008
Beiträge
3.473
Ort
Takatukaland
Servus McCracken,

ja, das ist schon richtig beobachtet. Mach dir keine Siorgen, das kommt bei Fender Strats wohl öfter vor, also ist eher normal. Es gab aber auch verschiedene andere Versuche, zo mit Bassblende etc. Hier gibts Schaltpläne:

http://guitarelectronics.zoovy.com/category/wiringresources.3_pickup_diagrams/

Drum ziehe ich die Ibanez Roadstar vor, 3 PUs, 5-fach Schalter, 1x Volume, 1x Tone. Aber das könnte man jetzt lang diskutieren.

Schöne Nacht noch

Rid
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.103
Hi,

ja, ist normal.

Hier http://www.seymourduncan.com/support/wiring-diagrams/schematics.php?schematic=3s_1v_2t_5w kannst du das standard wiring sehen. Das freie Lötfeld auf der den Potis zugewndten Seite wäre das Feld für den Steg PU. Du könntest also an Stelle des Neck PUs auch (mit nur einem Kabel umlöten ) den Steg PU an eine Tone Poti hängen.

Auf der SD Seite gibt es sehr viele Schaltvariationen und seh r gute Diagramme zu allen möglichen Schaltungen.

Interessant ist auch die Workshopreihe bei den Rockingers !
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.900
Ort
Im Musikzimmer
Moin,
das hier ist für mich normal in meiner US Standard Strat '89/'90:

http://guitarelectronics.zoovy.com/product/WDUSSS5L1205

Der Toneregler ist in der Mittelstellung neutral und bei hoch- oder runterregeln nimmt er Höhen oder Bässe weg. Wenn ich das richtig verstanden habe...

Angeschlossen an die PU's ist der Toneregler mit der kleinen Brücke am 5way switch. Ich weiß nicht ob das bei deinem Tonregler auch passt, aber einen einfachen Versuch wäre es wert. Wie wir ja gelernt haben ist die Strat eine Bastelgitarre und jeder baut sich seine Wunschgitarre so zusammen wie es ihm/ihr passt. Das ergibt dann den amtlichen Stratsound ;-)

Ciao
Monkey
 
A
Anonymous
Guest
Ein TBX-Poti in der Standard-Strat serienmäßig? Na ich weiß nicht. Meine ist aus 1990 und hat sowas nicht. Das zweite Tone-Poti ist nur ganz normal.
 
M
moreblues
Well-known member
Registriert
4 Januar 2009
Beiträge
105
physioblues hat es ja schon richtig beschrieben.

Du kannst auch eine Brücke vom genannten freien Kontakt auf einen der beiden davor liegenden legen. Dann hätte der Tonregler, je nachdem wie du es machst Einfluss auf die beiden dann zusammen liegenden PUs.

Gibt natürlich noch viele, viele andere Schaltungsmöglichkeiten für die Strat. Aber vielleicht erstmal die einfachste Lösung testen. Du willst an der neuen Gitarre ja sicher nicht gleich alles umlöten :)
 
kiroy
kiroy
Well-known member
Registriert
28 Dezember 2008
Beiträge
924
Lösungen
1
Ort
Reutlingen
Gitarrenschlumpf":37llg38h schrieb:
Ein TBX-Poti in der Standard-Strat serienmäßig? Na ich weiß nicht. Meine ist aus 1990 und hat sowas nicht.
Meine Standard aus 1987 hat das TBX-Poti auch serienmäßig. Vielleicht hat's Fender später wieder rausgenommen(?).
 
A
Anonymous
Guest
McCracken":3l7tsjvp schrieb:
Danke soweit. Da bin ich aber jetzt beruhigt, dass ich normal bin :)
Hier nochmal der Link, nur eine Ebene höher, da gibts einiges zu entdecken:
http://www.seymourduncan.com/support/wiring-diagrams/

Also werd ich wohl demnächst basteln müssen.

Nur keine Angst, das ist kein Hexenwerk ;-)

Wenn du eh am löten bist wäre die Blender Pot Schaltung auch interessant für dich. Das untere Tonpoti ist eh überflüssig und m.M.n. klingt die Blender Pot Schaltung sehr geil, um ab und an auch mal Tele-ähnliche Sounds zu spielen. Mit dem Poi blendest du sozuagen bei Bedarf den Stegpickup stufenlos ein bei Stellung 1,2,4+5. Ich hab diese Schaltung seit zig Jahren in all meinen Strats verbaut.

http://www.tonebros.com/Tone%20Brothers ... schem2.jpg
 
 

Oben Unten