Stratbody ein wenig aus fräsen - aber wie?


Z
Zippo
Well-known member
Registriert
12 Januar 2014
Beiträge
45
Ort
Deutschland
Hallo zusammen,
habe mich entschlossen, in meine Bastelcaster zwei Humbucker einzubauen.
Pickguard habe ich schon passend gekauft, Pickups sind vorhanden, aber leider
hat der Erlebody nur die klassischen Ausfräsungen für drei Singlecoils.
Also habe ich das Pickguard mal auf den Body gelegt und die jetzt über stehenden
Ecken angezeichnet. Das ist eigentlich nicht viel, aber wie bekomme ich das weg,
ohne zum Gitarrenbauer zu gehen? Habe eine Bohrmaschine, einen Dremel und
'ne Menge Werkzeug, aber keine Oberfräse. Wie geht das?
Danke an alle!
Rolf[/b]
 
A
Anonymous
Guest
dremel wenns nicht 100% super aussehen soll, spart dir aber geld um was neues zu kaufen und klappt ganz gut
 
G
guitarman1962
Well-known member
Registriert
21 Mai 2007
Beiträge
91
Hallo,
wenn es schon so laufen soll,empfehle ich Folgende Arbeitsabläufe:

1. Das Anzeichnen war schon mal richtig.Zeichne jetzt die selbe Kontur etwa 3mm kleiner auf den Korpus um noch ein bisschen Material für die letzte Bearbeitung zu haben.
2. Mittels Bohrmaschine oder Dremel das überflüssige Holz (kleineres Außenmaß anpeilen !) weg arbeiten,auch nicht auf die endgültige Tiefe gehen ( etwa 3mm weniger !)
3. Mittels eines STECHBEITELS,die letzten Millimeter wegschaben. Klinge im 90 Grad Winkel ansetzen und mit ruhiger Hand runter schieben.
(Dieses eventuell auf einem Stück Holz ein bisschen üben,auf alle Fälle kann man so ein akzeptables Ergebnis erzielen.)
4. Soweit man mit dem Stechbeitel hineinkommt,kann man so,auch den Boden recht sauber hin bekommen,insbesondere weil die Tiefe von SingleCoil-Fräsungen schon
vorhanden ist.
5. Ich würde die Humbucker-Tasche immer ein wenig kleiner machen,so,dass der Pickup gerade rein passt,falls man nicht so sauber gearbeitet hat,kann man dies später
mal,mit besserer Ausrüstung an Maschinen, perfektionieren.

Gruß
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
Hi Rolf,
Du könntest auch darüber nachdenken, mit dieser Arbeit einen Gitarrenbauer oder Tischler zu beauftragen. Die haben das Werkzeug, Wissen und die Erfahrung.
Die Kosten sind überschaubar, nach meiner Erfahrung nicht mehr als 50 €.
 
Blues-Verne
Blues-Verne
Well-known member
Registriert
8 Dezember 2008
Beiträge
670
Ort
Peetown @ SP
Das Ergebnis wird, ähhm, grausig sein. :p

Weil der Fadenersteller
- zu faul war, in die dazu weit aufschlussreicheren GitarrenBAU-Foren zu gehen.

- zu faul, sich selber weiterführende Gedanken zu machen (z.B. dass das auszufräsende Rechteck auch noch Taschen für die Höheneinstellschrauben braucht. :-o

- viel Werkzeug hat, aber wohl keine tiefere Ahnung, wie es einzusetzen ist. :roll:

Also ich sehe dem Ergebnis dieser Aktion gespannt entgegen - bitte Bilder :roll:
 
Z
Zippo
Well-known member
Registriert
12 Januar 2014
Beiträge
45
Ort
Deutschland
Hallo Joe, Guitarman und Frank,
vielen Dank für eure Tipps - ich überlege doch zu einem Fach-
mann zu gehen. Natürlich sieht man nichts unter dem Pick-
guard, aber allein das Wissen, wie es darunter aussieht,
könnte meine Spielfreude mindern und meine Freude an der
Gitarre. Danke

Hallo Verne,
deine Häme bringt nicht so richtig weiter! Hat mich aber zu
genau den obigen Überlegungen geführt - auch dir Dank.

Grüße Rolf
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
Gute Gedanken, Rolf,

ob Dremel oder Oberfräse, die Dinger laufen freihand geführt gern aus dem Ruder. Ohne Schablone kommt man nicht zu einem ordentlichen Ergebnis - jedenfalls ich nicht.
 
A
Anonymous
Guest
frank schrieb:
Gute Gedanken, Rolf,

ob Dremel oder Oberfräse, die Dinger laufen freihand geführt gern aus dem Ruder. Ohne Schablone kommt man nicht zu einem ordentlichen Ergebnis - jedenfalls ich nicht.
ach naja als ich die Halstasche von meiner eigenbaustrat weiter gefräst hab hat das echt ganz gut geklappt :-D
 

Ähnliche Themen

 


Beliebte Themen

Oben Unten