Suche erstklassiges, vielseitiges Reverbgerät


A
Anonymous
Guest
Bin auf der Suche nach einem erstklassigen Reverb-Bodengerät das sich sehr gut mit meinem Tech21 Blonde (Ampsimulation analog ohne Halleffekt mit Speakersimulation)) harmoniert.
Beide Effekgeräte würde ich dann direkt in eine PA spielen.

Hat jemand eine praktische Empfehlung?
Wie gesagt es soll ein Gerät sein, das mehrre Arten von Reverbs in einer erstklassiken Qualität besitzt.
Meine Stilrichtung: Shadows, Mark Knopfler, Countryrock.

Bisherige Vorauswahl ( ohne praktische Erfahrung ):

Digitech HardWire RV-7
Tech21 Boost R.V.B.

Wichtig sind mir die erstklassige Qualiät und die Auswahlmöglichkeiten.
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.264
Lösungen
2
Hallo!

Sicherlich nicht erstklassig aber immer noch gut: BOSS RV-3. Das benutze ich hin und wieder (häufiger noch lasse ich mir vom Mischer eine Winzigkeit Hall auf das Signal legen) genau so wie du in Verbindung mit dem Blonde Pedal. Was ich an dem Pedal toll finde, ist der Tone-Regler für den Hall-Anteil. Damit ist der Hall nicht mehr so penetrant.

Ich bin aber auch nicht besonders anspruchsvoll und bei allen Anwendungen via P.A. hat man eher da den Schwachpunkt, nicht im Gitarrenequipment.

Gruß

erniecaster
 
FredH
FredH
Well-known member
Registriert
24 Oktober 2008
Beiträge
293
Ort
Osnabrück
Ich benutze seit kurzem das Boss FRV-1.
Spring Reverb (fast) wie beim Original. Sehr gut, nicht mehr und nicht weniger.
Das würde ich empfehlen.

Gruß,
Manfred
 
A
Anonymous
Guest
Ich kann Nova Reverb empfehlen. Wirklich gut, in Sachen Tiefe, Auflösung und komplexen Reflexionen.

Allerdings ein altes Digitech RP(70?) mit Lexicon Algorithmen hat mich auch schwer beeindruckt. Sieht scheiße aus, klingt aber echt geil. Ich nutze es hin und wieder, wenn ich nur ein Reverb brauche. Man kann an den Presets nicht verändern, will man aber in der Regel auch nicht. Dürfte zu Spottpreisen zu bekommen sein und hat auch ein gutes Noise Gate. Es ist vor allem sehr leicht... :shrug:
 
FredH
FredH
Well-known member
Registriert
24 Oktober 2008
Beiträge
293
Ort
Osnabrück
WaveMaster":3ssg503w schrieb:
Ich kann Nova Reverb empfehlen. Wirklich gut, in Sachen Tiefe, Auflösung und komplexen Reflexionen.

Allerdings ein altes Digitech RP(70?) mit Lexicon Algorithmen hat mich auch schwer beeindruckt. Sieht scheiße aus, klingt aber echt geil. Ich nutze es hin und wieder, wenn ich nur ein Reverb brauche. Man kann an den Presets nicht verändern, will man aber in der Regel auch nicht. Dürfte zu Spottpreisen zu bekommen sein und hat auch ein gutes Noise Gate. Es ist vor allem sehr leicht... :shrug:

Wenn man einen Federhall sucht, dann brauchts keine "komplexen Reflexionen". Der Stilaussage "Shadows" entnehme ich, dass eher die Feder gefragt ist, und da ist der FRV-1 wirklich Klasse, und das zum erträglichen Preis.

Gruß,
Manfred
 
A
Anonymous
Guest
FredH":2qnnm3l6 schrieb:
Wenn man einen Federhall sucht, dann brauchts keine "komplexen Reflexionen".
Da kann der Fragesteller für sich entscheiden, ob er die Empfehlung annehmen will oder nicht. Oder bist Du seine Vertrerung?

Nova hat schließlich auch die "Feder" anzubieten. Es ist IMHO ein gutes Gerät, ich kann empfehlen was ich will. Danke.
 
FredH
FredH
Well-known member
Registriert
24 Oktober 2008
Beiträge
293
Ort
Osnabrück
WaveMaster":3w4hg7j3 schrieb:
FredH":3w4hg7j3 schrieb:
Wenn man einen Federhall sucht, dann brauchts keine "komplexen Reflexionen".
Da kann der Fragesteller für sich entscheiden, ob er die Empfehlung annehmen will oder nicht. Oder bist Du seine Vertrerung?

Nova hat schließlich auch die "Feder" anzubieten. Es ist IMHO ein gutes Gerät, ich kann empfehlen was ich will. Danke.

Aber hallo,
ich wollte hier niemandem auf den Schlips treten.....
Meinetwegen kannst du empfehlen was du willst,
ich wollte lediglich dem Threadersteller eine Info geben.

Puuuh, hier werden die Worte manchmal aber sehr auf die Goldwaage gelegt.
Gruß,
Manfred
 
B
Bumblebee
Well-known member
Registriert
28 September 2005
Beiträge
581
Lösungen
2
FredH":174s6c9o schrieb:
Der Stilaussage "Shadows" entnehme ich, dass eher die Feder gefragt ist, und da ist der FRV-1 wirklich Klasse, und das zum erträglichen Preis.

Hallo,

Einspruch :) gerade der Sound der Shadows basiert nicht auf Federhall, sondern auf einem Delay (mit mehreren, unterschiedlichen Zeiten).

Du meinst vermutlich den Surfsound ala Dick Dale, wo der Federhall bis zum Exzess eingesetzt wird.

Gruß
Bumble
 
A
Anonymous
Guest
Pfaelzer":1t0twg9k schrieb:
- Oberklasse: tc electronic Nova Reverb (einfach lecker)

Oh ja, diese kleine Kiste hat mir auch sehr gut gefallen. Die versch. Reverbarten klingen sehr natürlich und auch das Handling des TC's ist klasse. Die dynamische Effektabsenkung während des Spielens ist auch eine sehr feine Sache.

Ansonsten finde ich das E.H. Holier Grail auch absolut klasse. Wenn man die Möglichkeit hat unbedingt mal antesten. Für Shadows & Knopfler Sounds eignet es sich bestens. Es klingt sehr warm und natürlich. Das E.H. Holy Grail Plus hat auch diese Wärme, die gerade bei oben genannten Sounds wichtig sind.

Bei all den Tests von Reverb Pedalen war für mich immer ein 63er Tube Reverb Unit Referenz. Hat man ein solches Teil mal gespielt und gehört weis man wie ein richtig guter Gitarrenhall klingen kann, oder soll ;-)
 
FredH
FredH
Well-known member
Registriert
24 Oktober 2008
Beiträge
293
Ort
Osnabrück
Bumblebee":g6ysw7pu schrieb:
...

Hallo,

Einspruch :) gerade der Sound der Shadows basiert nicht auf Federhall, sondern auf einem Delay (mit mehreren, unterschiedlichen Zeiten).

Du meinst vermutlich den Surfsound ala Dick Dale, wo der Federhall bis zum Exzess eingesetzt wird.

Gruß
Bumble

Echt? Aber stimmt, wenn man mal genau darüber nachdenkt und sich den Sound in Erinnerung ruft, dann fällts mir auch auf, dass da ein Delay im Spiele ist.
Danke für den Hinweis.
Gruß,
Manfred
 
A
Anonymous
Guest
Bisher mal Danke für eure Meinungen.
Bei den Shadows Sachen bin ich Spezialist.
Hank Marvin spielte tatsächlich fast ohne Reverb und mit diversen asugefeilten Delays ( Stichwort: EFTP ).
Spielt den jemand von euch das Tech21 Reverb Teil ??
Das und das Digitecgh RV-7 habe ich mir mal zum Antesten bestellt.
Das Boss FRV ist zur Zeit nicht zu haben.
Ich weiß halt nicht, ob das FRV das Richtige ist. Hat eben nur diesen einen Federhall und sonst nichts.
Knopfler spielt ja mit verschiedenen Reverbs.
 
A
Anonymous
Guest
Wie wäre es denn dem neuen Tonebug Reverb von T-Rex? Ging vor ein paar Tagen hier im Anzeigenteil quasi neu für 105 € weg. Das Gerät hat sowohl Federhall Simulation als auch einen modernen Klang.
 
A
Anonymous
Guest
Was ist denn mit den kleinen Multieffekten, die haben dich verschiedene Hallarten zur Auswahl, z.B. DG Stomp, Tonelab ST, Digitech RP Serie, usw.


Frizze :top:
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.264
Lösungen
2
Hallo frizze,

wozu eine eierlegende Wollmilchsau, wenn man nur Eier will?

Gruß

erniecaster
 
A
Anonymous
Guest
...weil die Wolmilchsau gratis ist...

Nee, im Ernst. Gebe dir ja recht. Ein Pedal würde ja reichn. Bloß wenn ich mich konkret nicht für eine bestimmte Hallrichtung entscheiden kann/möchte, dann bin ich doch mit den Multies eine Spur flexibler...
Ich würds so machen....


Frizze :top:
 
A
Anonymous
Guest
Schon gut, aber deine Info war ja falsch - also da kam alles zusammen.
Gelobe Besserung... :lol:

FredH":3bdgdaiy schrieb:
Aber hallo,
ich wollte hier niemandem auf den Schlips treten.....
Meinetwegen kannst du empfehlen was du willst,
ich wollte lediglich dem Threadersteller eine Info geben.

Puuuh, hier werden die Worte manchmal aber sehr auf die Goldwaage gelegt.
Gruß,
Manfred
 
little-feat
little-feat
Well-known member
Registriert
29 März 2020
Beiträge
5.459
Lösungen
2
Ort
Hamburg
WaveMaster":1rjc85jb schrieb:
Schon gut, aber deine Info war ja falsch

Auf eine derart komplexe Geschmacksfrage, wie du sie hier stellst, gibt es keine richtige und keine falsche Antwort, nur gut gemeinte Vorschläge, für die du eigentlich dankbar sein solltest, anstatt rumzuquaken.

WaveMaster":1rjc85jb schrieb:

Na jut.
Mit den Shadows lagst du selbst schon falsch, was Knopfler betrifft....dem kommst du mit einem simplen Reverb nicht auf die Spur. Ansonsten, wie immer:

Versuch macht kluch. Herr Knopfler wird auf der Suche nach seinem Sound wohl auch selbst tätig geworden sein.

Tom
 
A
Anonymous
Guest
Das Line 6 vebrizilla bietet wiklich sehr gute Reverbbbbbbbbbbsssssss........
in erstklassiger Qualität zu einem akzeptablen Preis.
Gugst du bei You Tube...
Gruß
Wolle
 
A
Anonymous
Guest
little-feat":1pi4n85u schrieb:
WaveMaster":1pi4n85u schrieb:
Schon gut, aber deine Info war ja falsch

Auf eine derart komplexe Geschmacksfrage, wie du sie hier stellst, gibt es keine richtige und keine falsche Antwort, nur gut gemeinte Vorschläge, für die du eigentlich dankbar sein solltest, anstatt rumzuquaken.

WaveMaster":1pi4n85u schrieb:

Na jut.
Mit den Shadows lagst du selbst schon falsch, was Knopfler betrifft....dem kommst du mit einem simplen Reverb nicht auf die Spur. Ansonsten, wie immer:

Versuch macht kluch. Herr Knopfler wird auf der Suche nach seinem Sound wohl auch selbst tätig geworden sein.

Tom
Könnte sein, dass Du etwas durcheinander bringst? Ich hab' keine Fragen gestellt und auch nichts behauptet. Nur Erfahrungen geäußert. Dem O-Poster bleibts es wie immer überlassen, irgendwas damit anzufangen.

Ist auch egal, irgendwie wird hier fast alles superschnell OT...
 
A
Anonymous
Guest
Ich habe mir nun das Tech21 RVB gekauft. Ein wirklichiches Sahneteil . Allerdings keine Speichermöglichkeien. Na ja nicht so schlimm. Außerdem harmoniert es sehr gut mit meinem Tech21 Blonde Preamp.

Einen Nachteil haben beide teil wenn ich es an meinen Statesman anschließe: Die Teile rauschen unwahrscheinlich laut.
Das nervt schon ein wenig. Was könnte man da machen ?
Noch ein Noisegate dahinter schalten?

Das RVP habe ich in den Effektloop eingeschleift. Den preamp vor dem
Amp.

Wenn ich die Tech21 Teile an eine PA anschließe, dann rauscht allerdings nichts.
 
Dr.Dulle
Dr.Dulle
Well-known member
Registriert
28 April 2007
Beiträge
1.588
Lösungen
1
Ort
Berlin-Wedding
arni":2hnciqje schrieb:
Einen Nachteil haben beide teil wenn ich es an meinen Statesman anschließe: Die Teile rauschen unwahrscheinlich laut.
Das nervt schon ein wenig. Was könnte man da machen ?
Noch ein Noisegate dahinter schalten?

Das RVP habe ich in den Effektloop eingeschleift. Den preamp vor dem
Amp.

Wenn ich die Tech21 Teile an eine PA anschließe, dann rauscht allerdings nichts.

Also in einem Test den ich über die Tech21 Blonde,Liverpool etc gelesen habe, hieß es sinngemäss das alle etwas weniger rauschen (und etwas "besser" klingen ) wenn man sie direkt in den Effekt Return einstöpselt.

Mit dem Liverpool und nen Peavey Classic 30 hat das bei mir ,beim testen in einem Musikgeschäft, auch genauso gestimmt.
Als Vorschaltgerät auch die Höhen nicht zuweit aufdrehen.
Die Klangregelung ist bei diesen Teilen deutlich effektiver
als bei Standard Zerrpedalen......

Gruß
 
A
Anonymous
Guest
Ok.
Aber normalerweise kommt der Preamp ( Tech21 Blonde ) doch nicht in den Effekt Loop oder wie ist das gemeint ?
Ich denke der Effekt Loop ( in diesem Fall Send und Return Anschluss bei meinem Statesman ) ist ausschließlich für Effektgeräte wie Hall, Delay usw gedacht.
Wie ist das gemeint mit Effekt Return?
Nur der Return Anschluss ?


Wenn ich Preamp und das Tech21 RVB einschleifen möchte. Beides hinten am Effekt Loop ?

Würde ggfls. ein Noisegate tatsächlich helfen?
Welches Noisegate wäre zu empfehlen?
 
Doc Line6forum
Doc Line6forum
Well-known member
Registriert
19 August 2007
Beiträge
1.603
Ort
Hamburg
arni":2iu1tlks schrieb:
Ok.
Aber normalerweise kommt der Preamp ( Tech21 Blonde ) doch nicht in den Effekt Loop oder wie ist das gemeint ?
Ich denke der Effekt Loop ( in diesem Fall Send und Return Anschluss bei meinem Statesman ) ist ausschließlich für Effektgeräte wie Hall, Delay usw gedacht.
Wie ist das gemeint mit Effekt Return?
Nur der Return Anschluss ?


Wenn ich Preamp und das Tech21 RVB einschleifen möchte. Beides hinten am Effekt Loop ?

Würde ggfls. ein Noisegate tatsächlich helfen?
Welches Noisegate wäre zu empfehlen?

Für den Tech21 Blonde wäre die ideale Anwendung nicht das Einschleifen, sondern der Signalweg (inkl. RVB) sähe so aus:
Gitarre>> Blonde>> RVB>> Effekt- Return.
Die Vorstufe deines Amps wird so komplett umgangen und das ist gut so.
Tech 21- Geräte machen als Vorschaltgeräte keine so gute Figur wie im Return.
 
 

Oben Unten