Sugarfree V-Fuzzbox (© 2005)


A
Anonymous
Guest
Hab mir im 2005 eine eigene Fuzzbox gebastelt, welche sich nicht an üblichen Designs orientiert hatte. Man konnte zwischen Germanium, CMOS, Sillizium & MOSFET Signalweg umschalten oder alles nach Belieben mischen.

sugarfree_vfuzz.jpg


Leider ist mir der Prototyp sowie der Schaltplan beim Umzug ins Baselland im 2006 abhanden gekommen....das Kistchen ist verschollen. MIA, Missing in action sozusagen! :oops:

Alle Sounds aus der Kiste in einen Peavey Classic 50 212BT im Clean-Kanal (mit Rode NT2 Mik abgenommen....damals mein Amp). Gitarre: Gibson ES-347

http://www.pacocasanovas.ch/friend-or-foe.mp3 Rumble!!!

Viel Spass

Gruss
Paco
 
A
Anonymous
Guest
Hi Paco,
klingt richtig gut der Fuzz Sound. Ja schade, dass du da nicht mehr an den Bauplan kommst, gerade mit diesen interessanten Optionen! Hattest du den aus dem Netz? Evtl. findet man bei den verrückten Amis und deren Foren sowas :shrug:
 
A
Anonymous
Guest
Magman":j5y278kr schrieb:
Hi Paco,
klingt richtig gut der Fuzz Sound. Ja schade, dass du da nicht mehr an den Bauplan kommst, gerade mit diesen interessanten Optionen! Hattest du den aus dem Netz?

Also die Grund-Theorie wie man sich mit CMOS Inverter (4049er Bausteine) Verzerrerschaltungen bastelt, kannte ich von meinen CircuitBender-Guru Nicolas Collins , Silizium und Germanium orientierten sich an der klassischen Fuzzface-Schaltung, welche ich selber verfeinert hatte, die MOSFET-Variante bestand aus je zwei gestackten 2N7000 MOSFETS. Die Schaltungen hatte ich damals auf meinem Variboard selber ausgetüftelt und verfeinert. Dort hab ich mir auch all meine netten Modifikationen an bestehenden Pedalen gebastelt....hatte zwischen 2003 und 2005 auch mal kurz eine eigene Werkstatt aufgezogen "The Stompbox Doctor" (siehe: -> http://www.pacocasanovas.ch/StompboxDoctor.jpg ) wo ich nebst Reparaturen an sämtlichen Herstellern, auch eigene Custom-Anfertigungen auf Kundenwunsch und Prototypen gebaut hatte sowie Pedalboards verdrahtet oder midifiziert. Skydstrup, T-Rex hatten damals noch Midi-Looper im Angebot.....heute gibt's die irgendwie nicht mehr...mmh?

Ich muss gucken, ich hab die Schaltungen im 2005 bei einem Circuit-Bending Projekt weitergegeben, vielleicht gibt's da noch Kopien.....bin aber schon seit vier Jahren aus der DIY-Sache raus..... ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Casanoverdrive Clip (© 2005) - mein Custom-Overdrive-Pedal mit drei Transistoren und ohne Dioden-Clipping!!! (da hab ich den Schaltplan irgendwo noch rumfliegen....hatte damals ziemliches Interesse geweckt, allerdings haben mich die Patent-Gebühren abgeschreckt dass Teil in Serie gehen zu lassen.

http://www.pacocasanovas.ch/Bruzztest2.mp3

Mittlerweile bin ich recht froh darüber. Hab einen guten Job und tüftle nur noch "for my own pleasure"


;-)
 
A
Anonymous
Guest
Hi Paco,
na vielleicht hast du ja das Glück und ein damaliger Kollege kann dir eine Schaltplan Kopie deiner Fuzzbox zukommen lassen. Gerade der Fuzz Sound ist Geschmacksache. Ich hatte ja vor langer Zeit mal ein altes Arbiter Fuzz Face, welches ich aber dummerweise verkauft habe. Ich mochte genau diesen Fuzz Sound am allerliebsten. Die heutigen 1:1 Kopien klingen ja alle nicht schlecht, aber eben doch anders. Ich spiele aber auch heute andere Sachen und da ist ein Fuzz nicht unbedingt erforderlich.

Ich werde mich aber auch mal in DIY üben und mir 1-2 gute Fuzz Bausätze zulegen und ein wenig experimentieren. Kostet ja nicht die Welt, macht Spaß und man lernt auch noch was dabei ;-)
 
 

Oben Unten