Takamine EAN 10, GAS! Alternativen?


Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.900
Ort
Im Musikzimmer
Moin Gemeinde,

ich teste gerade in verschiedenen Läden Akustik Gitarren mit folgenden Anforderungen:
- Western
- Hauptnutzung Wohnzimmer 80%
- Auch als Bühnengitarre nutzbar, wird selten vorkommen, deswegen hier 20%
- sehr dynamisch
- ausgewogener Klang
- gute Haptik, also eher der geölte Hals statt dem lackierten
- 400 - 500€ als Vorgabe für die Händler

Jetzt habe ich verschiedenes getestet, und bin in einem Laden bei einer Yamaha GFX720SC gelandet, klingt schon gut, kann Dynamik gut umsetzen, hätte ich fast mitgenommen.
Dann bin ich in einen anderen Laden, dort haben mir die Crafter in dem Segment ganz gut gefallen. Kommen aber glaub ich nicht an die Yamaha ran. Und dann habe ich eine Taylor für Budgetx2 in die Hand genommen, danach wollte ich die billigen Spanplattengitarren nicht mehr haben. Auf NAchfrage gab es noch eine Takamine EAN10C, der Hammer. Die Gitarre klingt schön ob leise oder laut angespielt, reagiert auf Hammer on/pull off wie ich das noch nicht erlebt habe, und hat akustisch einen unglaublich ausgewogenen Klang nach Westerngitarre. Nicht topfig, nicht basslastig, brilliant, alles was mein Herz begehrt. Ausser dem Preis :|

Ich bin jetzt nicht der Fachmann für Akustikgitarren. Die hier ist vollmassiv, hat (wohl) den typischen Takaminesound, ist nicht überladen mit irgendwelchem Inlay Firlefanz (es gibt von Crafter ein Salmon Modell mit Lachsinlay :roll: ), ein PU system und fühlt sich klasse an.

Sind denn alle Gitarren in der Preislage so? Irgendwelche Tipps was Takamine oder Alternativen betrifft? Vollmassive Schätzchen die ich noch nicht kenne? Ich kenne nichts in der Preislage...

Danke schon mal für weitere Tipps!

Ciao
Monkey
 
kershaw
kershaw
Well-known member
Registriert
18 Januar 2007
Beiträge
470
Ort
Salzgitter
Monkeyinme":2plakotv schrieb:
Auf NAchfrage gab es noch eine Takamine EAN10C, der Hammer. Die Gitarre klingt schön ob leise oder laut angespielt, reagiert auf Hammer on/pull off wie ich das noch nicht erlebt habe, und hat akustisch einen unglaublich ausgewogenen Klang nach Westerngitarre. Nicht topfig, nicht basslastig, brilliant, alles was mein Herz begehrt. Ausser dem Preis :|

Du willst das jetzt vielleicht nicht hören, aber wenn Dich die Takamine so begeistert hat, dann solltest Du versuchen sie auch zu bekommen.

Möglicherweise wird Dir ein alternatives (preiswerteres) Instrument auf Dauer nur als nicht gleichwertiger Ersatz vorkommen.

Ich habe dieses Model in den 80ern lange gespielt - jetzt hat sie unser alter Basser. 10 Jahre lang habe ich versucht, sie ihm wieder abzukaufen, ohne Erfolg. Ist eine tolle Gitarre.

Gruss
Jörg
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.900
Ort
Im Musikzimmer
Danke Jörg,

vielleicht habe ich mich auch falsch ausgedrückt. Die Gitarre ist neu, sollte also auch zu beschaffen sein. Auch wenn andere Händler die nicht mehr im Programm haben.

Mein Budget ist willkürlich festgelegt, ein Preisrahmen der sich auf der Burg ergeben hat beim Antesten verschiedener Ibanez/Yamaha Modelle. Allerdings ist der Preisrahmen auch änderbar, wenn es sowas wie die Talamine nur in der Preislage gibt. Dann muß ich halt entscheiden ob ich mein Budget aufstocke oder mit der Einschränkung leben muß. Im Moment tendiere ich eher dazu mein Budget aufzustocken ;-)

Gibt es denn Alternativen? Spezielle Tipps was Takamine angeht? Die Typenflut ist ja unglaublich groß, da blickt ja keiner durch... Sowas wie: Teste mal die, die sind 100 billiger, nimm keine Takamine der PU taugt nix, vergiss massive Zederndecken, du brauchst unbedingt massive Zederndecken, ...

Die Taylor war übrigens eine 210E, die EAN10 hat mir ein bißchen besser gefallen.

Ciao
Monkey
 
muelrich
muelrich
Well-known member
Registriert
24 August 2006
Beiträge
2.699
A
Anonymous
Guest
Bezüglich des Klanges ist in dieser Preisklasse die gewählte Farbe gar nicht mal unwichtig: Manche Hersteller benutzen Fototapeten, andere wollen unbedingt eine deckende Farbe hinbekommen (insbesondere Schwarz) und packen dann so dick Lack drauf, dass man damit auch 3 Gitarren bepinseln könnte. Die Konsequenz ist dann häufig ein topfiger Klang, weil der Korpus in seinem Resonanzverhalten erheblich eingeschränkt ist.
Im Umkehrschluss heißt das oft, dass Gitarren in Natural weniger mit Farben behandelt wurden und daher meist offener/besser klingen. Erst in höheren Preissegmenten werden die klanglichen Unterschiede zwischen gleichen Serien mit unterschiedlichen Lackierungen geringer (andere Lackierverfahren, etc.). Es kommt auch nicht von ungefähr, dass Premium Akustikgitarrenhersteller ca. 99% ihrer Produkte in Natural anbieten.
Mit dem Hintergrund dieser Überlegungen könntest du die von dir getesteten Gitarren ja nochmal durchgehen. Was für Farben hattest du in der Hand? Gibt es diese Modelle auch in Natural? (Bzw. willst du nicht sowieso eine Schwarze?)

vergiss massive Zederndecken, du brauchst unbedingt massive Zederndecken

Ganz abgesehen davon muß man sagen, dass günstige Gitarren in den letzten Jahren immer besser geworden sind. Insbesondere die Asiaten haben bei der Herstellung einiges dazugelernt. Eine Gitarre muß nicht mehr zwingend aus Massivholz sein, um gut zu klingen (schaden kann es aber auch nicht).
nimm keine Takamine der PU taugt nix
Über den PU würde ich mir an deiner Stelle die wenigsten Sorgen machen. Du hast geschrieben, dass du zu 80% im Wohnzimmer dudelst. Da du das (wahrscheinlich) ohne Amp tust, dürfte der Tonabnehmer erstmal Wurst sein. Der rein akustische Klang ist dann wohl entscheidender. Und selbst wenn kann man den PU später noch tauschen.
(BtW: ich hab auch ne Takamine mit Takamine PU und der klang besser als Fishman & Co an anderen Hobeln in diesem Preissegment - Die Basis muß halt stimmen).
Gibt es denn Alternativen?
Sehr gut für das Geld ist diese hier(obwohl nicht Natural).

Aber Ansonsten: Nimm die Takamine - damit bist du auf der sicheren Seite ;-).

P.S. Da in diesem Forum hauptsächlich harte Stromgitarristen vertreten sind, bin ich guter Dinge, dass meine Ausführungen zum Thema Farbe bei Akustikgitarren jetzt keine Grundsatzdiskussion hervorrufen.
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

letztes Jahr habe ich mir nach langer Suche eine Breedlove gekauft.
Die Suche begann mit dem gleichen Limit, aber nach kurzer Zeit musste ich leider feststellen, dass das was ich suche, nicht in diese Kategorie fällte.
Ich habe mein Limit fast verdoppelt und bereue es keine Minute.

http://www.musicworldbrilon.de/Gitarren ... 22890.html

Diese würde ich dir empfehlen!
Eint tolles Instrument. Einfach mal anspielen

Gruß
Nobbi
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.900
Ort
Im Musikzimmer
Moin zusammen,

danke für die ausführlichen Antworten und klaren Tipps ;-) Ein: "...kauf die..." ist eine sehr positive Kritik.

Meine Fragen oben waren Beispiele für evtl. Fallen, die zwar jeder kennt, aber noch nicht bis zu mir vorgedrungen sind. Z.Bsp. werden Fender Akustik Gitarren gerade nicht gelobt. Oder Taylor sei Geschmackssache. Oder Cort ist politisch unkorrekt. Und und und. Takamine fällt da garnicht unangenehm auf, nur das Fender wohl jetzt den Vertrieb macht, und das Portfolio gerade mal umgekrempelt wird. Das kann auch eine Verlagerung der Produktion bedeuten...

Als Farbe habe ich mir jetzt keine genauen Vorstellungen gemacht, und ich glaube auch das dicker Lack Ton nimmt. Da kommt mir diese Herangehensweise entgegen. Die EAN ist eine aus der Natural Serie. Und das der PU taugt, davon gehe ich aus ;-)

Die Breedlove hatte ich vor ein paar Monaten mal in der Hand, aber damals nicht wirklich daran gedacht mir eine teure Akustik Gitarre zu kaufen. Hat allerdings damals auch nicht dieses Aha Erlebnis verursacht. Allerdings ist der eingebaute Monitor witzig...

Die Art Lutherie hat mich leider nicht überzeugen können, ich hatte da mehr Hoffnungen drin. War nicht so brilliant wie die Takamine.


Hhhmmmmmmm, jetzt habe ich wohl heute keine Zeit mehr zum Kaufen, wegen Probe, vielleicht gehe ich morgen vor dem verreisen nochmal hin?

Danke nochmal!

Ciao
Monkey
 
A
Anonymous
Guest
Ich habe auch eine EAN10, hab ich vor 3 Jahren bei ebay neu für rd 600 Euro geschossen.

Mein Problem mit der Gitarre ist, daß ich sie nicht sauber per Mikro aufgenommen bekomme, immer klingt sie etwas "plinkig" - was ich nicht feststelle, wenn ich sie spiele. Egal welches Mikrophon, ob Kleinmembraner oder Großmembraner.

Meist dreh ich dreh ich dann die Höhen raus.

Hier ein Beispiel, daß ich leider mit zuviel Raumsignal und nur ganz schnell festgelegter Mikroposition aufgenommen habe, aber ich wollte es noch vor Weihnachten fertigmachen, damit ich die CD an Familienmitglieder verschenken konnte (unter wir reden hier vom 23.12. am späten Nachmittag...)

http://www.hhjh.de/mp3/ties.mp3
Saiten sind von Martin (M140, sonst nehme ich immer VINCI 821), Mikro ist ein Studio Projects B1. Höhen stark bedämpft, auch, damit es der Stimme nicht ins Gehege kommt.

Wohlgemerkt, ich glaube nicht, daß jede Tak wie jede andere klingt, auch mit derselben Typenbezeichnung. Achte einfach darauf, ob Deine zukünftige wie meine einen Ton hat, der etwas zu hell und blechern ist.
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.900
Ort
Im Musikzimmer
Moin,
das ist ja mal ein schönes Stück Musik, danke!

Gerade der ausgewogene Klang hat mir an der EAN10 so gefallen. Allerdings höre ich ja aus einer anderen Position als ein Mikro. Alle anderen GItarren, ausser die Taylor, klangen blechern da mittenbetont. Die eine mehr, die andere weniger. Ich rede auch nur vom unverstärkten Ton.

Morgen früh werde ich nochmal die EAN anspielen. Und weil's auf dem Weg liegt vielleicht nochmal beim T reinschauen was es noch so gibt in der Qualitätsklasse...

Ciao
Monkey
 
A
Anonymous
Guest
ich habe gerade meine breedlove AC25/CM zurückgegeben...offensichtlich stimmte was am hals nicht...habe mich wochenlang mit dem teil rumgeärgert..

ich hab mir dann eine neue ausgesucht....sollte keine taylor sein...die haben hier im forum nicht den besten ruf(keine seele ect.)

habe stundenlang alles getestet im preisrahmen bis 1000€....

keine takamine,keine Tanglewood,keine seagull,keine ibanez,keine yamaha
keine breedlove...es ist eine Taylor 210E geworden für 800€ incl. koffer..

warum? weil sie mir am besten gefallen hat.....wenn dir deine takamine
so sehr gefällt...dann vergiss alles andere und nehm die ...fertig....

sonst vergleichst du nur immer wieder und wirst mit billigerem ersatz niemals happy..

ich habe gelernt das man einfach auf sein eigenes "haben willllll" höhren muss.....
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.900
Ort
Im Musikzimmer
Moin,
letzte Woche war ich ganz zufällig beim großen T im großen Bällchenbad und wollte eine Akustikgitarre testen. Im o.g. Preisrahmen.

Fazit:

Ging nicht. Unmöglich. Viel zu laut, um da irgendwelche Unterschiede zu hören. Und die von mir gewünschten Modelle alle hinter Glas. Verkäufer entweder nicht da oder nicht erkennbar. Ich habe jedenfalls nicht wirklich welche gesehen in dem Gewusel. Hab ich mir halt was anderes gekauft...


Zur Ehrenrettung von T muß ich allerdings sagen, es war an einem Tag wo 3/4 aller Deutschen Urlaub hatte. Und die waren alle in Treppendorf...

Morgen geht es weiter mit der Suche!

Ciao
Monkey
 
HaWe
HaWe
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2006
Beiträge
1.090
Ort
Hadamar
Noch ein kleiner Tip von mir:

Setze Dich beim Testen auch mal vor eine glatte Wand (Abstand ca. 1m) und hör Dir an, was von dort reflektiert wird.
Und dann interpolier das in Gedanken mit dem "normal" Gehörten.
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.900
Ort
Im Musikzimmer
Danke, guter Tipp! Schließlich soll die Gitarre ja auch nach aussen schön tönen!

Ciao
Monkey
 
A
Anonymous
Guest
Monkeyinme":amenei5l schrieb:
Moin,
letzte Woche war ich ganz zufällig beim großen T im großen Bällchenbad und wollte eine Akustikgitarre testen. Im o.g. Preisrahmen.

Fazit:

Ging nicht. Unmöglich. Viel zu laut, um da irgendwelche Unterschiede zu hören. Und die von mir gewünschten Modelle alle hinter Glas. Verkäufer entweder nicht da oder nicht erkennbar. Ich habe jedenfalls nicht wirklich welche gesehen in dem Gewusel. Hab ich mir halt was anderes gekauft...


Zur Ehrenrettung von T muß ich allerdings sagen, es war an einem Tag wo 3/4 aller Deutschen Urlaub hatte. Und die waren alle in Treppendorf...

Morgen geht es weiter mit der Suche!

Ciao
Monkey

Ich war an einem ganz normalen Freitag da und musste leider die selben Erfahrungen machen! :evil:
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.900
Ort
Im Musikzimmer
Moin,
so, jetzt isses passiert, GAS nachgegeben und Besitzer einer EAN10C geworden.
Klanglich gefallen mir offensichtlich Dreadnought's am Besten, auch Zederndecken haben für mich ein schöneres Klangbild. Die Fichten im Vergleich waren etwas spitzer, aber wirklich nur etwas. Minimal. Fällt nur im Vergleich auf.

:cool:

Und jetzt keine Zeit zu spielen...

Danke für die Tipps und Hinweise!

Ciao
Monkey
 
Groovety
Groovety
Well-known member
Registriert
23 September 2008
Beiträge
308
Lösungen
1
Ort
Walluf
Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß beim Spielen.
Ich habe auch eine, und bin sehr zufrieden damit
Grüße
Klaus
 
 

Oben Unten