Tele-Selbstbau - Fragen an die Gitarrenbauer


A
Anonymous
Guest
Hi,
die kalte Jahreszeit steht vor der Tür - Zeit, um sich mal wieder in den warmen Heizungskeller zurück zu ziehen.

Dieses mal steht mein erster Eigenbau an :cool: . Ich will schon lange damit anfangen. Doch was will ich überhaupt?

Meine "Lieblingsgitarre" ist natürlich die Paula. Leider vieel zu kompliziert für den Anfang - aufgeleimte Decke, eingeleimter Hals, ich glaube, das wird noch nichts.
Ne Strat wäre auch ganz nett. Geschraubter Hals, keine Decke - aber die runden Kanten und die Shapings? Ich glaube, davon lass ich auch noch die Finger.

ABER es gibt ja noch die Tele - ein einfaches Brett, nichts geshapt, keine Decke, geschraubter Hals, außerdem fehlt sie noch in der Sammlung - perfekt für den Anfang.

Der Hals wird bei Rockinger, Warmoth oder ähnlichen bestellt, da traue ich mich auch noch nicht ran.:hihi:

Jetzt stehen noch ein paar Fragen offen:
Ich will nächste Woche mal 2-3 kleine Schreinereien hier im Landkreis besuchen und nach geeigneten Holz schauen. Esche oder Erle wäre super, aber auch eine Tele aus Mahagoni wäre nett.
- Worauf sollte mal beim Holz achten?
- Was zahlt man für ein gutes Stück in Tele-Größe ca?

Welche Maschinen sind zur Body-Bearbeitung Pflicht? Stichsäge, Bohrmaschine und Oberfräse sind vorhanden. Damit sollte man doch eigentlich relativ weit kommen, oder?

Body aus einem Stück oder aus 2 Teilen zusammenleimen? Was ist besser? Falls leimen, mit was für Holzleim? Normaler aus dem Baumarkt oder was spezielles?

Gibts sonst noch was zu beachten? Genaues und sauberes Arbeiten versteht sich von selbst ;-)

MfG -Basti-

Edit:
Einmal verschrieben und schon hat man eine Tele aus Nudelteig statt Mahagoni :lol: :lol:
 
A
Anonymous
Guest
Ich hab gestern meine Tele fertig gabaut und heute dann gänzlich mit der Hilfe von leuten hier ausem Forum,den Bau abgeschlossen (Elektronik) :)

Hab als Holz Esche, von ner mir bekannten Tischlerei bekommen...
kann daher zum regulären Preis nix sagen hab en kasten Bier bezahlt...
Ich persönlich habe drauf geachtet das nicht viele Äste im Holz waren,weil ich das nicht mag und meine TC keine dicke LackHaut hat.
Desweiteren das es keine Risse hatte und natürlich groß genug war :p

Für die Bearbeitung habe ich eine Stichsäge,ne Standbohrmaschiene ne Oberfrähse un en Hobel gehabt...
natürlich auch diverses anderes Handwerkzeug.

Mein Body ist aus einem Stück,
Vor- und Nachteile kann ich dir hier nicht nennen meine Entscheidung für einen Body aus einem Stück viel einfach daher,dass mir das zunächst einfacher erschien =)

Zu deiner Frage "Gibts sonst noch was zu beachten?"
Lass dir zeit und überleg dir vorher alles gut und joa.... sonst nix


cheers Kai
 
A
Anonymous
Guest
Hi,
ich würde dir Pappel empfehlen. Ist sehr leicht und harmoniert sehr gut mit Singlecoils, außerdem ist es billig (ca. 30 Euro bei ebay)
Wichtig ist: Astlöcher=böse!, meide sie!
1 oder 2 teilig ist eigentlich egal. Als Leim würde ich dir Titebond empfehlen (ist stabiler wie das Holz selber :) )
lg max
 
A
Anonymous
Guest
Mal ehrlich, bei den Preisen:

http://www.guitarfetish.com/Tele-Style-Bodies_c_71.html

... würde ich mir das selber schnitzen ohne geeignetes Werkzeug/Maschinen
nicht wirklich antun. Da gibt's auch Mahagoni-Teles für kleines Geld.
Oder direkt was fertig lackiertes. Das Finish ist ohne anständige Lackierpistole,
Polierbock und die nötige Erfahrung auch nicht zu verachten ...
 
A
Anonymous
Guest
Da hast du eig schon recht madler...
...aber Selbstgemacht ist doch schon was anderes...
Das ist wie mit Großmutters Marmelade :D


By the way hab grade ne neue Angefangen zu bauen...
Wird kein Tele,keine Strat keine Paula...

ich nenne es Designstudie :D
 
A
Anonymous
Guest
Hi,
danke für die Tipps :)

@madler:
klar, Preis-Leistung ist unschlagbar bei GFS.

Aber ich will ja in den Selbstbau-Zug einsteigen und da denke ich, ist die Tele ein guter Start. ;-)


MfG -Basti-
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Basti,
alles Geschriebene ist mehr oder weniger richtig. Mir ging´s genauso und dann hab ich einfach angefangen (hast du vielleicht schon weiter unten im Forum gelesen)
http://www.kurt-hopf.de/Instrumente/mono/mono.htm

Hier kannst du etwa abschätzen, worauf du dich einlässt. Es wird allerdings einfacher, aber auch teurer, wenn du den Hals z.B. fertig kaufst. Allerdings wäre dann die Frage berechtigt, ob es überhaupt noch ein Eigenbau ist, wenn man die gekauften Einheiten nur zusammenfügt. Da ändert das Schnitzen am Korpus auch nichts dran. Es ist mehr das Abenteuer, die Probleme, die es dabei aus dem Weg zu räumen gilt und der Spaß am Basteln selbst. Meine überraschende Erfahrung ist: so wenig wie möglich für die Teile ausgeben, umso größer ist die Überraschung,was herauskommt. Wenn man schon 200 Euronen ins Material steckt, könnte man evtl. zu hohe Erwartungen haben und ist dann enttäuscht.

Viele Spaß beim Werkeln.
 
A
Anonymous
Guest
Hi,
klar, deine "Latenrost-Gitarre" kenne ich.

Der Hals wird auf jeden Fall fertig bei Rockinger oder Co gekauft. Ich will so einfach wie möglich in die Gitarrenbauwelt einsteigen.

Erstmal ein Telekorpus, wenn es gut läuft eine "exotische" Tele oder Strat (z.B. Mahagoni + P90 oder eine Doubleneck) und wenn ich mich ein bisschen mit der Materie beschäftigt habe vllt auch mal was in Richtung LesPaul mit aufgeleimter Decke und eingeleimten, selbstgebauten Hals.

Aber das steht noch in den Sternen.

Ich denke, für den Anfang ist der Tele-Body das richtige. Sehr einfach zu bauen und relativ günstig. Auch wenn es kein kompletter Selbstbau ist. ;-)

MfG -Basti-
 
tomsmusicdreams
tomsmusicdreams
Well-known member
Registriert
26 Februar 2010
Beiträge
91
Ort
Norden
hi basti,
ich bin zwar kein gitarrenbauer, aber ich habe neulich von einem kollegen einen interessanten katalog bekommen.
guck mal bei tmguitars.de, da bekommt man alles für den gitarrenbau. da bin ich auch am überlegen, wenn es finanziell mal passt, mir eine gitte selber zu bauen.
beste grüße tom
 
A
Anonymous
Guest
Klar , ist ne gekaufte gitarre viel billiger als eine selbst zu bauen. Allein eine einfache Ausstattung der werkstatt kostet leicht 1000.- € Allerdings lassen sich dann auch die abgefahresten instrumente bauen , zu der sich die industrie nicht traut.
Tele kann man aus Esche , sauschwer, besser swamp esh, ziemlich teuer, Erle , Mahagoni, Limba bauen. Klingen alle unterschiedlich.
Recht ausgewogen ist Erle, sehr scharf im Ton ist die schwere Esche oder z.B Ahorn. Kommt drauf an welchen Ton du möchtest. Wenn das egal ist nimm Dachlatten, hihi..
Größte Hürde sind saubere Fräsungen, geht nur mit Schablonen.
Die richtigen Fräser gibts nur im Fachhandel, nicht im Baumarkt !
Wichtig: Gute Werkzeuge ! Mit billigen Trash-spielzeug- Werkzeugen verdirbt man sich schnell das potentionell gute ergebnis.
Eine High- gloss Lackierung ist ebenfalls an allergrößte Sorgfalt gebunden, aber machbar. Nitro ist einfach zu handhaben, sinkt aber sehr stark nach.
Das DD von z.b Zweihorn ist gut zu spritzen, schleifen und zu polieren.
Wie gut selbstgebaute instrumente sein können, sieht man auf holzfaszination.de
Viel erfolg und Spaß beim Bau, paul
 
S
segerc
Well-known member
Registriert
26 März 2010
Beiträge
52
Basti

mein Tipp für Deinen Erstbau: bau vorab oder parallel zur 'echten' Gitarre ein 1:1 Modell aus billigem Kiefer/Fichtenholz vom Baumarkt. Da kannst Du gefahrlos mit der Bandsäge und Oberfräse üben, merkst wie Du welchen Radius wie angehen musst, oder für welchen Arbeitsschritt das Teil wie eingespannt werden kann (oder eben nicht) oder ob es dafür noch eine Lehre braucht etc etc - ohne den teuren Korpus oder Hals zu beschädigen. Speziell empfehlenswert, wenn Du mit den Maschinen (noch) nicht so vertraut sein solltest.

Ich mache das oft wenn ich vor einer neuen Aufgabe stehe, und unter dem Strich kostet es kaum mehr, spart aber Zeit und möglicherweise einen Totalausfall der teureren Teile.

Der IKEA-Body/Hals etc. kann am Schluss immer noch als Grundlage für ein gemütliches Grillfeuer sein..... (vielleicht aber gibt es daraus auch eine Gitarre - schliesslich soll auch Leo Fender Pine resp. Spruce für seine ersten Broadkaster/Telecaster verwendet haben).

Probiers mal aus....

Viel Spass, und lass uns wissen, wie Dein Projekt voran schreitet

Grüsse

Christoph
 
A
Anonymous
Guest
Hi,
danke für den Tipp, das werde ich auf jeden Fall machen.

Ich denke, dass ich nach Weihnachten endlich die Zeit habe, damit endlich mal anzufangen.


MfG -Basti-
 
A
Anonymous
Guest
Hey Basti!

Hast du schon nen Plan mit Maßen?
Ich hätte das was. PN mir deine Mail-Adresse, dann schick ich dir den ...
 
A
Anonymous
Guest
Hi,
ja, der Plan ist da.

Eine geniale Datei, dagegen ist meine PDF ein Witz. Vielen Dank hiefür. :)

MfG -Basti-
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Basti,

ich weiß nicht, wie weit du inzwischen bist. Aber, be careful mit den guten Tips hier. Wahrscheinlich warten die meisten der Kollegen darauf, dir beim Fehlschlag ihre runtergeschrubbelten alten Bodies andrehen zu können.

Gut ist der Ratschlag vom Madler. Bau zwei Bodies. Fang wirklich mit einem billigen Brett an, es lohnt sich. Und wenn du dann genug Fehler gemacht hast (und das wird passieren), versuche das richtige Teil.

Gegebenenfalls solltest du dich auch nicht an dem Standardteil in Butterscotch versuchen, kriegste wirklich an fast jeder Hausecke billiger und wahrscheinlich besser. (Das werden dir hinterher die Experten hier im gw wohl unter die Nase reiben??)

Baue lieber eine, die du nicht von der Stange kriegst. (Ich werde als nächstes zb. eine Firebird-style Tele versuchen :? )

Wenn du Interesse hast, kann ich dir noch eine CAD-Datei vom Standard Telebody schicken. Falls du die nicht weiterverarbeiten kannst, kann ich dir auch einen Plotterausdruck in 1:1 schicken.

Stay bluesy :top:
 
Gerrit
Gerrit
Well-known member
Registriert
28 Januar 2006
Beiträge
1.736
b blues ks":wsrx0m1s schrieb:
Wahrscheinlich warten die meisten der Kollegen darauf, dir beim Fehlschlag ihre runtergeschrubbelten alten Bodies andrehen zu können.

:wtf:

:kratz:

:stupid:


Genau in der Reihenfolge ...
 
A
Anonymous
Guest
Hi,
b blues ks":39nm206v schrieb:
Hallo Basti,

ich weiß nicht, wie weit du inzwischen bist. Aber, be careful mit den guten Tips hier. Wahrscheinlich warten die meisten der Kollegen darauf, dir beim Fehlschlag ihre runtergeschrubbelten alten Bodies andrehen zu können.

ich bin jetzt schon ziemlich lange hier unterwegs, bis jetzt waren alle "guten Tips" auch wirklich gute Tipps, und angedreht hat mir hier auch noch niemand was. Ganz im Gegenteil.....


b blues ks":39nm206v schrieb:
Gegebenenfalls solltest du dich auch nicht an dem Standardteil in Butterscotch versuchen, kriegste wirklich an fast jeder Hausecke billiger und wahrscheinlich besser. (Das werden dir hinterher die Experten hier im gw wohl unter die Nase reiben??)

Baue lieber eine, die du nicht von der Stange kriegst. (Ich werde als nächstes zb. eine Firebird-style Tele versuchen :? )

danke, aber meine Entscheidung steht fest. Ich will nun mal ein blondes "Standard-Teil". Aber mal eine andere Frage:
Wie kommst du drauf, dass mir das die "Experten" unter die Nase reiben?


MfG -Basti-
 

Ähnliche Themen

DerOnkel
Antworten
3
Aufrufe
3K
DerOnkel
DerOnkel
 

Oben Unten