Telecaster

Seriennummer
639537
Hersteller
Fender
Baujahr
1976
Die Telecaster!

Mein Freund Jerry hatte vom Gitarristen der Band eines Klassenkameraden, der einige Ehrenrunden gedreht hatte und mit Zottelpelz, Zottelbart und langen Zottelhaaren ein echter Womanizer und dabei genialer (na ja nach heutigen Ansprüchen sehr guter) Drummer war/ist, wie wir alle damals ein hohes Potential an ethnobotanischen Kostbarkeiten hatte, eine Strat mit Palisandergriffbrett für, aus meinen Verhältnissen, astronomischen Summen erstanden. Wir reden über die frühen 70er. Der Verkäufer hatte seinerzeit eine Strat mit one piece maple neck, ich meine in weiß und mit dieser 3 Point Befestigung als Nachfolge gekauft. Der Erwerb solchen Equipments war ein Staatsakt und wir kamen immer zum Gebet zusammen.

Jerry war ein talentierter Musiker und konnte auf dieser Strat das Solo von „Child in Time“ spielen. Bis auf diesen Deep Purple Klassiker spielte er Bass in unserer Band. Seine Strat war Gesprächsstoff. Andreas unser Rhythmus Gitarrist hatte sich nach seiner wirklich schrottigen „Epiphone made in Japan ich kenne das Modell nicht – eingeschraubter Hals, unsägliche Singlecoils, 375,00 DM Gitarre“ eine von den heute kultigen Fender Tele Deluxes gekauft – 3 Punkt Befestigung, 2 Humbucker, Tremolo, sunburst, jeder den wir kannten fand diese Gitarre damals komisch...und heute ist sie gesucht ...

Ich dachte: Fender und Du bist dabei! 1976 fand ich im Musikladen meines Vertrauens, dort arbeitete der damalige Verkäufer der Tele und spielte in ner Tanzmusikcombo, die zum Personenkreis meiner Freunde/Bekannten in Zusammenhang standen, das waren persönlich verstrickte, nennen wir es als Erwachsene verfickte Verhältnisse, eben jenes Instrument. Fast neu und zum Preis von 660,00 DM. Ich dachte nur Fender und Aufstieg! Kurz davor hatte mir einer der heutigen regionalen local heroes ne Pearl Tele im selben Laden um den Preis persönlichen Kennenlernens wegegeschappt! Das war meine Chance. Kredit bei der Mutter und die Tele gehörte mir. Das hieß in den Ferien wieder Reifen stapeln! Der Verkäufer konnte es sich übrigens nicht verkneifen meinen Feedbacktest der PUs sinngemäß mit Worten zu kommentieren wie, „es gibt immer Leute, die wissen nicht, wann es laut genug ist“ Man nehme sich seiner armen Seele an!

Okay die Tele war zusammen mit nem Case mein, in dem sie rumschleuderte wie im Wäschetrockner die 60° Wäsche.

Stolz wie Blücher nahm ich zur Probe mit. Dort fand man, dass die Strat viel geiler klinge und das iÜ eine Gitarre für Country sei, nicht aber für Yayas Kundulini Drive in. Inzwischen machten wir schrägen Jazz Rock … dummerweise war das aber auch herrschende Meinung bei der „Child in time“ Band! ;-((

Allerdings gab es ja noch Kraan - einer meiner alltimefavourites - und Peter Wohlbrandt spielte zu \"Wintrup\" Zeiten und noch 1974 als ich KRAAN im Palmengarten in Ffm das erste mal live sah auch ) Tele. Es geht also mehr als Country und so beschloss ich ihr in jedem Fall die Treue zu halten.

It’s the singer not the song … in den 80erm angekommen und mit im ÖPNV generierten neuen Personal, war die Aufgabe bei der Avantgarde mitzumachen. Jetzt passte die Gitarre, alle spielten plötzlich Teles. Nicht nur der \"Boss\" sondern auch sehr viele Gitarristen in den Bands , die ich jetzt gut fand und die schnell, laut und oft auch unpräzise spielten.

Der Tele tat es auch keinen Abbruch auf den Keramik Boden in meinem Zimmer zu knallen (Koffer nicht zu!) oder eine Etage über die Marmor Treppe abzugehen (Koffer nicht zu!) – 2 Dongs, jedoch keine Verstimmung!

Ja ist hart im nehmen die Tele, sozusagen die Trümmerfrau im Portfolio. Heute die Lady mit den harten Zügen und den speziellen Vorlieben, die zeitlos erscheint und erst auf den zweiten Blick offenbart, dass sie inzwischen – trotz Piercings und Tattoos – schon etwas in die Jahre gekommen ist, ohne dabei an Attraktivität verloren zu haben. Nennt man das nicht aging?

Extrem resonant, bis auf das Pickguard und den Knopf des Toogle Switch ist alles original! Der Steg ist durch ein Rockinger Teil mit individueller Einstellung ersetzt. Das Original mit Ash Tree Abdeckung gibt es auch noch.

Unser o.g. Klassenkamerad ist heute erfolgreicher Studiobesitzer und Produzent, Jerry hat 5 Kinder mit 4 Frauen, seine Strat hat sein Trompete spielender Bruder, während er den tiefen Tönen ab vier Saiten frönt und ich habe die Tele und nicht nur die - die aber ganz besonders gerne!
 

Anhänge

  • 9470.jpg
    9470.jpg
    52,2 KB · Aufrufe: 33
  • 9471.jpg
    9471.jpg
    61,7 KB · Aufrufe: 47
  • 12757.jpg
    12757.jpg
    48,5 KB · Aufrufe: 35
  • 12758.jpg
    12758.jpg
    36,6 KB · Aufrufe: 32
  • 12760.jpg
    12760.jpg
    30,8 KB · Aufrufe: 100
Pietro
Pietro
Well-known member
Registriert
20 Juni 2010
Beiträge
58
So jetzt ist sie bis auf die kompensierten Reiter auf den Originalzustand zurück gebaut. Acuh wenn er sinnvoller Anwendung maßgeblich im Wege steht, finde ich insbesondere die Ashtreeabdeckung optisch besonders gelungen. Und im Urpsurngszustand klingt sie auch wieder ursprünglicher ...
 

Ähnliche Themen

juergen2
Antworten
5
Aufrufe
3K
Unknow
U
Pietro
Antworten
0
Aufrufe
2K
Pietro
Pietro
  • Artikel
Antworten
2
Aufrufe
3K
Pietro
 


Beliebte Themen

Oben Unten