Tiefe E-Saite produziert "Doppelton"


L
Lukeman
Well-known member
Registriert
13 Dezember 2009
Beiträge
52
Ort
Babenhausen
Hallo zusammen,
ich hätte mal eine Frage zu meiner Fender Deluxe Strat die mir seit zwei Wochen Kopfschmerzen macht.
Die gute lag eine ganze Weile ungespielt im Koffer und wurde neulich reaktiviert. Als erstes mal die angelaufenen Bundstäbchen poliert und neue Saiten drauf. Dann mal an den Amp, und was höre ich? Auf der tiefe E-Saite kommt so was wie ein zweiter Ton mit. Das hört sich ein bißchen an wie eine angeschlagene Glocke. Nervt!
Gestern Abend mit meinem Kumpel die Werkzeugkiste ausgepackt und die gute mal durchgecheckt. Wir haben folgendes überprüft und nach gefundener Literatur bzw eigener Erfahrung eingestellt: Halskrümmung, Saitenabstand zu dem Bünden, diese auch tw extrem hoch um zu testen obs was bringt, die Böckchen am Tremolo eingestellt, Sattelhöhe geprüft und für i.O. empfunden. Wir haben inzwischen eine leichte Verbesserung aber weg ist der zweite Ton eben noch nicht. Was könnte man noch tun?

Die Gitarre hat in der Halstasche eine Schraube mit der man wohl die Halsneigung verstellen kann.

Der Rollensattel wurde mit dünnen Blechstreifen unterlegt. Könnte man da durch entfernen bzw durch weitere Bleche etwas erreichen?

Könnte es am Sattel selber liegen? Geölt habe ich diesen schon, daran sollte es auch nicht mehr liegen denke ich. Kann es sein das dieser Metallsattel ein derartiges Verhalten unterstützt?
Sollte ich den Sattel mal durch einen aus Knochen, Kunststoff o.ä. ersetzen? Geht das überhaupt so einfach wg Mensur bzw Lage des Nullbundes?

Wir haben auch schon eine Saite eines anderen Herstellers probiert.

Wir sind gestern am Ende unseres Lateins angekommen. Hat jemand einen Tipp was wir noch probieren könnten? Ich wäre für jede Hilfe dankbar, da der Weg zum Fachmann leider auch ziemlich weit ist.

Im voraus schon mal danke für eure Hilfe.
 
A
Anonymous
Guest
Hi Lukeman!
Leg mal Finger zwischen Sattel und Stimmmechanik drauf (abdämpfen) Manchmal schwingt dort auch etwas mit, wenn Sattel nicht genügend frei geht. Ich denke mal, dass die Sache vom Sattel ausgeht. Schaumgummi auch mal auf Sattel und zum Stimmblock legen, um es einzugrenzen.
Gruß Bassulli
 
A
Anonymous
Guest
Habt ihr auch die Pickups mal weiter runtergeschraubt? Wenn die zu nah dran sind, kommt das auch schon mal vor. Oder eben das schwingen der Saiten hinter dem Sattel (wurde ja auch schon genannt). Hab ich bei meiner Strat auch (G Saite), da klemmt jetzt immer etwas Schaumstoff zwischen Kopfplatte und Saiten!
 
A
Anonymous
Guest
Mit diesem Problem war auch schon mal jemand bei mir. Meist sind das lose Madenschrauben in den Böckchen. An dieser Strat war es allerdings eine der 4 Federn am Tremolo. Die war einfach ausgeleiert und nachdem ich dann alle ersetzt hatte war das Problem beseitigt.

Viel Erfolg ;-)
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten