Tipps gesucht - einfache Fingerstylestücke


A
Anonymous
Guest
Moin,

Ich will mich jetzt doch mal in die Welt ohne Plektrum wagen und werd´ auf meine ollen Tage noch mit Fingerstyle anfangen...

Wer hat denn ein paar Tipps für schöne Einsteigerstücke - Tears in Heaven vom ollen Erich ist ja ganz nett (vielleicht hat da jemand eine "richtige" Version!?), evtl. gibt´s ja auch ein empfehlenswertes Buch?

Danke für alle brauchbaren Tipps!
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,

Suchst du nach einem Songbuch mit einfachen Fingerpicking-Stücken oder evtl. nach einem Lernbuch? Fingerpicking als Begleitung (wie bei Tears in heaven, Dust in the wind etc.) oder rein instrumental?

Grz, Marco
 
A
Anonymous
Guest
Hy Marco,

Fingerstyle/Fingerpickuing als Begleitung (ja, wie Tears in Heaven/Dust in the wind)

Ich denke da an ein paar einfache Songs und ein bisschen Lehrbuch um die Grundtechniken und das "denk dran dass der Daumen dauernd durchläuft" in den Kopf und die Finger zu bekommen ...

Ich hab´ grad das Plektrum-Lagerfeuerakkord- Gedengel etwas über :)

Ich weiß, es gibt Unmengen an Songs, ich seh´ quasi den Wald vor lauter Bäumen nicht und würde mir gern anhand der Tipps halt erstmal ein paar "sinnvolle" Stücke draufschaffen, die einen gewissen "Lehrgehalt" haben...

Hmm, hoffe es ist noch verständlich ....
 
A
Anonymous
Guest
Hi Heiko,
ach Gott, da gibt's ja zig-Tausende!
Schöne Musik aus einer anderen Zeit meistens...

Fang mal an mit:
Streets of London (Ralph McTell),
Blackbird (Beatles) und
Scarborough Fair (Simon&Garfunkel)
Anleitungen gibt's zuhauf im Netz bzw. bei YouTube.

Netter neuer Avatar übrigens!
 
A
Anonymous
Guest
Durch das, dass ich einige Jahre klassischen Unterricht geniessen durfte, hatte ich bezüglich Fingerpicking einen kleinen Vorteil, musste allerdings noch viel an der Technik feilen. Zum einen habe ich versucht Songs wie 'Dust in the wind', 'Tears in heaven', 'The boxer', 'Nothing else matters', 'No woman, no cry' usw nachzuspielen, zum anderen habe ich mir auch Lehrmittel beschafft, wie z.B. 'Profi Picking leichtmacht', um ein bisschen mehr über die Welt des Fingerpickings zu erfahren und Grundlagen zu erlernen. Der nächste Schritt war dann, dass ich anfangen habe, einfache 'Strumming'-Songs zu zerlegen und unter Anwendung verschiedener Patterns zu Zupfen. 'Hotel California', 'Blowing in the wind', 'Country roads'...waren so Kandidaten.

Hier an Bord gibt es glücklicherweise einige, die selbst unterrichten und/oder bessere und erfahrene 'Picker' sind und dir mit Sicherheit wertvolle(re) (Zusatz-)Infos liefern können.

Grz, Marco
 
A
Anonymous
Guest
75Deluxe schrieb:
- Streets of London (Ralph McTell)
- Scarborough Fair (Simon&Garfunkel)
Marco23 schrieb:
- Dust in the wind
- Tears in heaven
- The boxer
- Nothing else matters
- No woman, no cry
Das Hilft, Wald und Bäume zu sortieren - Thanks! Gut auch, dass es bekannte und "völlig abgenudelte" Stücke sind, die man schon so etwa im Ohr hat - das macht´s auch einfacher....
 
Dr.Dulle
Dr.Dulle
Well-known member
Registriert
28 April 2007
Beiträge
1.588
Lösungen
1
Ort
Berlin-Wedding
Ich hab damals auch mit Simon & Garfunkel, this Land is your Land
City of New Orleans u.ä. angefangen. Achja House of the risin Sun
war auch dabei.

Marco23 schrieb:
Hier an Bord gibt es glücklicherweise einige, die selbst unterrichten und/oder bessere und
erfahrene 'Picker' sind und dir mit Sicherheit wertvolle(re) (Zusatz-)Infos liefern können.

:top:
 
A
Anonymous
Guest
ich empfehle
Guinnevere
Helplessly Hoping
4+20
The Lee Shore

alles Crosby, Stills & Nash ;-)


Streets Of London
Dust In The Wind
Blackbird
Paul Simon Songs
Donovan Songs
usw usw
 
Al
Al
Well-known member
Registriert
4 März 2006
Beiträge
1.818
Lösungen
1
Ort
Karlsruhe
Anspruchsvoll und nicht zu abgenudelt finde ich die Songs von James Taylor z.b. Fire and Rain oder das bekanntere You`ve got a friend (Carole King).

Und die Tutorials im Netz sind ja schön, aber es geht doch nix über eine Lehrstunde vom Meister persönlich:

http://www.jamestaylor.com/guitarlessons/FireAndRain1.aspx

Gruss, Alex
 
mr_335
mr_335
Well-known member
Registriert
31 Januar 2006
Beiträge
1.874
Ort
Rheinland Pfalz
So was?
http://www.guitarworld.de/forum/samba-pa-ti-auf-der-akustik-easy-fingerstyle-t40698,highlight,samba+pa+ti.html

Noten kannste haben!
Mail an rolli at deepnback.de
 
A
Anonymous
Guest
Das erwähnte Buch Profi Picking leicht gemacht ist recht gut. Ansonsten kann ich die Bücher hier empfehlen. Passt für Songbegleitung und Fingerstyle gleichermaßen.

Guckst du nach Klick
 
A
Anonymous
Guest
Großes Picking-Kino mit einigen eingängigen Songs bietet meines Erachtens auch Henry John Deutschendorf jr., den meisten besser bekannt als der oftmals zu Unrecht belächelte John Denver.
Es gibt da die eine oder andere Ballade neben anderen, wie z.B. Annie's Song, die dem zupfenden Gitarrero gut zu Gesicht stehen und relativ leicht nachzuspielen sind.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=rp2Jn5ttlac[/youtube]

Es gibt dazu jede Menge Tabs im weiten Netz.
Noch ein kleiner Tipp: Einfach mal "how to play * on guitar" (*=Song deiner Wahl) eingeben und es finden sich jede Menge an mehr oder weniger guten und richtigen Anleitungen, wie gewünschter Song zu spielen ist.

Viel Spaß beim ... na du weißt schon was! :-D
 
S
schorsch27
Well-known member
Registriert
2 Februar 2013
Beiträge
397
Ort
Nähe Hof/Saale
hör Dich so lang an dem Akustikzeug besoffen, bis es sich von selber erschließt und Dir die Finger jucken. Bei mir waren die Kottke- und Cooder- Platten der 70er Jahre der Siedepunkt (was gibts heute Vergleichbares ??), die ich mir so lang angehört hatte, bis ich den einen oder anderen (einfacheren) Lauf mal durchschaut habe.

Heutzutage ist das mit Youtube wesentlich einfacher, da kannst du auf die Finger schauen wem immer du willst
 
bebob
bebob
Well-known member
Registriert
26 Mai 2010
Beiträge
679
Lösungen
1
Ort
bei Fön, Blick über die Spree
Morgen,

im Prinzip kannst Du jeden "simplen" Song damit aufwerten, indem Du die Akkorde nicht schrammelst, sondern eben zupfst. Bedeutet, bevor Du dich irre machst, spiel doch einfach die Lagermusiksongs ( wie Du sagst), die Du schon kennst in Zupftechnik. Es geht also eher darum, sich mit der Technik vertraut zu machen, als neue zupftaugliche Songs kennen zu lernen.
Cheers
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.559
Lösungen
1
DER Klassiker:
"Das Loch in der Banane"
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=Sgs10KxSE-w[/youtube]
:banana: :banana: :banana:


Und, The Beatles (zumindest passagenweise):

Here comes the sun
Blackbird
Yesterday
Michelle

z.T. aber schon ganz schön uiuiui ...
 
A
Anonymous
Guest
Luc schrieb:
Eben...uiuiui...er fragte nach Einsteigerstücken...

Ja vielen Dank für´s erwähnen - es geht nicht um komplizierte Stücke, die kommen ggfs. bei Zeiten von selbst - es geht mir echt um Einsteigermaterial.

Ich bin halt Freund des Metronoms - und da macht mir eine einfache Nummer auf den Punkt mit gutem Timing gespielt viel mehr Spass als das völlig von Zählzeiten befreite Dahinsemmeln von Stücken, die dem Spieler merklich zu kompliziert sind - da haben ich und meine Ohren keine Freude dran ... von daher geh ich das Thema langsam und mit Klick an ...

Bei den genannten Sachen sind Stücke dabei die für den Einstieg deutlich zu komplex sind, andere wiederum sind halt sportlich schnell, aber eigentlich prinzipiell gar nicht so schlimm :)

Hatte ich mich schon brav bedankt - Danke !
 
 

Oben Unten