Tone Poti Phenomaen


A
Anonymous
Guest
Ich habe an meiner Tele ein komisches Problem mit meinem Tonepoti. Und zwar reagiert er seit kurzem manchmal (ok in letzter Zeit immer oefters) gar nicht, erst wenn ich ihn vollkommen runter gedreht habe und dann ein wenig rumwackle. Hat aber Ewigkeiten fnktioniert, ist also nicht falsch verloetet.

Ist der Poti im arsch oder woran koennte es sonst liegen?
Ich dachte auch erst dass da vielleicht irgendein Draht dran gequetscht wird wenns zugeschraubt ist, und dadurch ein Wackler entsteht ber dem ist nicht so.
 
A
Anonymous
Guest
carthage":32nzjdzk schrieb:
Ich habe an meiner Tele ein komisches Problem mit meinem Tonepoti. Und zwar reagiert er seit kurzem manchmal (ok in letzter Zeit immer oefters) gar nicht, erst wenn ich ihn vollkommen runter gedreht habe und dann ein wenig rumwackle. Hat aber Ewigkeiten fnktioniert, ist also nicht falsch verloetet.

Ist der Poti im arsch oder woran koennte es sonst liegen?

Poti im Arsch würde ich mal galant erwidern. Kann vorkommen.
Raus mit dem Ding und neues Gutes rein ;-)
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
carthage":3785dns0 schrieb:
Ist der Poti im arsch oder woran koennte es sonst liegen?
Poti ade, würde ich sagen.

Es gibt die Dinger schon sooo lange. Und doch ist es den Herstellern meines Wissens noch nicht gelungen, eines zu bauen, dass völlig gekapselt bzw. geschlossen ist. So gelangt Schmutz in das Poti und dann kommt es zu den von Dir beschriebenen Ausfällen.

Darum ist Maggys Austauschtipp genau richtig. Die Dinger kosten ab ca. 5 € aufwärts.
 
A
Anonymous
Guest
frank":3pur6u0v schrieb:
Es gibt die Dinger schon sooo lange. Und doch ist es den Herstellern meines Wissens noch nicht gelungen, eines zu bauen, dass völlig gekapselt bzw. geschlossen ist. So gelangt Schmutz in das Poti und dann kommt es zu den von Dir beschriebenen Ausfällen.

Selbstverständlich gibt es staub- und sogar wasserdichte Potis. Das ist aber nicht das Problem. Ein Poti geht normalerweise dadurch kaputt, dass die dünne Widerstandsschicht durch die Betätigung abgenutzt wird, sozusagen spanabhebende Lautstärke- oder Klangeinstellung.

Deshalb ist auch die gerne empfohlene Anwendung von Kontaktspray grober Unfug.

Also austauschen.

Gruß,

Klaus
 
Woody
Woody
Well-known member
Registriert
16 April 2003
Beiträge
2.895
Lösungen
2
Ort
Köln
Und es heißt Phänomen.
Und mit ä.

viele Grüße,
woody
 
 

Oben Unten