Trem-Federn: wie hart ist hart im Vergleich zu standard?


A
Anonymous
Guest
Ich baue gerade an meiner Acryl-Strat und stoße auf ein Problem:

die Hebelwirkung des Trem-blocks ist so gering (der Korpus ist 1,5cm dünner als ein Normalkorpus...), dass ich 4 Federn einsetzen und den Halter bis an den Korpus ranschrauben muss, wenn ich ein schwebendes Trem erhalten will. Das Problem taucht nun auf, wenn ich eine Blackbox zwischen die zwei Federnpaare schraube: die inneren zwei Federn stoßen seitlich gegen die Blackbox, was nicht so gedacht ist und leichte Nebengeräusche erzeugt. Die Lösung wären Federn, die exakt doppelt soviel Zug haben wie die jetzt eingebauten. Leider finde ich bisher außer der Angabe "hart" keinerlei Angaben darüber, was harte Federn genau unterscheidet von den normalen.
Kann mir da jemand infos geben?
Gibt es irgendwo noch "super harte" Federn?
 
A
Anonymous
Guest
frankpaush":163u9xxz schrieb:
Leider finde ich bisher außer der Angabe "hart" keinerlei Angaben darüber, was harte Federn genau unterscheidet von den normalen.
Kann mir da jemand infos geben?
Gibt es irgendwo noch "super harte" Federn?

Moin :)

Göldo bietet noch sehr harte Federn an und Thomann verkauft sie:

http://www.thomann.de/de/goeldo_tremolo ... a_hard.htm

Ich hab die selbst auch mal gebraucht. Sind schon sehr hart gegenüber den 'normalen' und das setzt sich durch einen etwas anderen Materialmix , bzw. Härtegrad zusammen. Probiers mal aus ;-)
 
A
Anonymous
Guest
...so, sind angekommen und tun genau, was sie sollen: zwei Federn der Extra Hard-Sorte ersetzen locker 4 normale. :lol:
 

Ähnliche Themen

DerOnkel
Antworten
27
Aufrufe
7K
Anonymous
A
 

Oben Unten