Turn it up! Neuer Film über die E-Gitarre macht Crowdfunding


therealmf
therealmf
Well-known member
Registriert
16 November 2007
Beiträge
1.347
Ort
the right side of the rhine (=left)
Turn it up! ist der Titel eines neuen Films.
Zwei unabhängige Filmemacher aus LA haben einen Film über die E-Gitarre in der Mache, der sehr nett zu werden verspricht. Kevin Bacon als Host, intensive Beteiligung diverser Berühmtheiten und ausführliche Interviews, sieht alles super aus. Der eigentliche Film ist gedreht, jetzt müssen die Musiklizenzen gekauft, der Ton gemischt und die Farbkorrekturen erledigt werden. Dafür haben die Macher ein Crowdfunding gestartet, bei dem man mit beliebigen Beträgen zur Realisierung beitragen kann.
Vielleicht interessiert das den einen oder anderen. Hier der Link:

http://www.indiegogo.com/turnitup?c=home&a=1656395

(da gibts auch nen Trailer zu sehen)
 
A
Anonymous
Guest
...danke für den Hinweis. Der Trailer sieht, aus meiner Sicht, schon mal vielversprechend aus. Dann hoffen wir mal, dass sie das Geld zusammenbekommen. Sonst müssten vielleicht einige der 'Berühmtheiten' wie Paul Stanley den einen oder anderen Cent aus der Brieftasche zaubern (wahrscheinlich war auch er dafür verantwortlich, dass man in einem kurzen Einblender den Namen von Ace Frehley falsch geschrieben hat...*räusper*).

Grz, Marco
 
little-feat
little-feat
Well-known member
Registriert
29 März 2020
Beiträge
5.459
Lösungen
2
Ort
Hamburg
Was ich nicht ganz verstehe:
Ein Film über die elektrische Gitarre ist automatisch ein Film, der sich hauptsächlich um die Produkte von Fender und Gibson dreht.
Für beide Unternehmen eigentlich ein gefundenes Fressen. Wenn der Film gut gemacht ist, sonst natürlich nicht.
Somit sollte die Finanzierung eigentlich bereits gesichert sein. Oder sollten die Macher tatsächlich vergessen haben, beim Marketing der beiden Verdächtigen anzuklopfen???

Tom
 
A
Anonymous
Guest
little-feat schrieb:
Ein Film über die elektrische Gitarre ist automatisch ein Film, der sich hauptsächlich um die Produkte von Fender und Gibson dreht.

Ein bisschen traurig ist das ja schon, was ist mit PRS und Framus... :deadhorse:

Grüße
Michael (der gerade eine alte Fenix "Tele" zum Aufpeppeln hier hat, die trotz ihrer veranzten Gestalt und ca. 10 Jahre alter Saiten erstaunlicherweise ne Menge Sound raustut) :shock:
 
G
guitman
Well-known member
Registriert
7 November 2006
Beiträge
392
little-feat schrieb:
Was ich nicht ganz verstehe:
Ein Film über die elektrische Gitarre ist automatisch ein Film, der sich hauptsächlich um die Produkte von Fender und Gibson dreht.
Es sind in der Tat viele Strats und Paulas zu sehen, aber da der Film die E-Gitarre feiert und nicht historisch aufrollt (lt. Titel), kommen vielleicht noch andere Modelle und Firmen drin vor. Eine Music Man habe ich schon gesehen ;-).
 
little-feat
little-feat
Well-known member
Registriert
29 März 2020
Beiträge
5.459
Lösungen
2
Ort
Hamburg
guitman schrieb:
Eine Music Man habe ich schon gesehen
partscaster schrieb:
was ist mit PRS und Framus...

Ja gut, ich schrob ja auch "hauptsächlich Fender und Gibson".
Je länger die Liste jener im Abspann ist....mit freundlicher Unterstützung.....desto besser.

Es ging mir um die Finanzierung. Die müsste eigentlich aus dem Werbeetat besagter Firmen längst gesichert sein.

Tom
 
groby
groby
Well-known member
Registriert
21 November 2005
Beiträge
2.210
Lösungen
2
little-feat schrieb:
Es ging mir um die Finanzierung. Die müsste eigentlich aus dem Werbeetat besagter Firmen längst gesichert sein.

Und am Ende kommen wieder Leute aus irgendwelchen Gitarrenforen und meckern, dass das Endresultat an Film Gibson- und Fenderlastig sei.

Wie man's macht....
 
A
Anonymous
Guest
little-feat schrieb:
Was ich nicht ganz verstehe:
Ein Film über die elektrische Gitarre ist automatisch ein Film, der sich hauptsächlich um die Produkte von Fender und Gibson dreht.
Für beide Unternehmen eigentlich ein gefundenes Fressen. Wenn der Film gut gemacht ist, sonst natürlich nicht.
Somit sollte die Finanzierung eigentlich bereits gesichert sein. Oder sollten die Macher tatsächlich vergessen haben, beim Marketing der beiden Verdächtigen anzuklopfen???

Tom
+++ absolut

groby schrieb:
Und am Ende kommen wieder Leute aus irgendwelchen Gitarrenforen und meckern, dass das Endresultat an Film Gibson- und Fenderlastig sei.

Wie man's macht....
--- nee, wie du siehst kommen die schon am Anfang :p
 
Ha.Em
Ha.Em
Well-known member
Registriert
5 Januar 2009
Beiträge
309
groby schrieb:
Und am Ende kommen wieder Leute aus irgendwelchen Gitarrenforen und meckern, dass das Endresultat an Film Gibson- und Fenderlastig sei.

Wie man's macht...

+1 :dafuer:
 
A
Anonymous
Guest
macht nix
ich komm auch gut ohne ne Fender Gitarre klar ^^




aber nicht ohne ne Gibson, Gretsch, Martin, Rickenbacker
:D
 
A
Anonymous
Guest
Oh, crowdfunding. Tja, mal überlegen...

Wenn man BB. King in dem Film sagen ließe, er würde meinem großartigen Blueston immer noch nacheifern und Jeff Beck sagen würde, ich wäre für ihn der weitaus größere Einfluss gewesen als Jimi Hendrix, dann würde ich mal meinen Dispo ausreizen :cool: :lol: :lol: :lol:
 
A
Anonymous
Guest
wollinho schrieb:
Wenn man BB. King in dem Film sagen ließe, er würde meinem großartigen Blueston immer noch nacheifern und Jeff Beck sagen würde, ich wäre für ihn der weitaus größere Einfluss gewesen als Jimi Hendrix, dann würde ich mal meinen Dispo ausreitzen :cool: :lol: :lol: :lol:

:hihi: :hihi: :hihi:
 
A
Anonymous
Guest
Und ich sehe meine Freundin Kristen im Trailer zwischen all den großen Namen - wusste gar nicht das die Kleine mit der viel zu großen V schon so weit ist... :)
 
A
Anonymous
Guest
Marco23 schrieb:
Sonst müssten vielleicht einige der 'Berühmtheiten' wie Paul Stanley...

Wow! Einer meiner alten Helden ohne Makeup! Der Rock´n´Roll ist nicht spurlos an ihm vorbeigegangen... bin auf den Film mal gespannt..
 
 

Oben Unten