Unterschied zwischen Furman M-10x und AC 210AE


L
Larryboogie
Well-known member
Registriert
30 März 2007
Beiträge
171
Hallo zusammen,
ich habe da folgende Frage:
In vielen Gitarrenracks findet man einen Furman Power Conditioner. Ich für meinen Teil (Hobbygitarrist, ca. 10 Gigs im Jahr) bin eigentlich nur im deutschen Stromnetz zu Hause und wollte daher mal Fragen, ob bei der Einrichtung meines neuen Racks (Kemper Amp)...
- einer der beiden oben genannten PowerConditioner wirklich Sinn macht?!?!
- bzw. wenn ja- wo liegen die Unterschiede zwischen beiden?!?!
- und: welchen würdet ihr empfehlen? Ist ja doch preislich ein guter Unterschied?!?!

Wäre toll wenn ihr mir mit euren Erfahrungen und tipps weiterhelfen könntet.
Bin schon gespannt...
Infos zu beiden Geräten findet ihr z. B. hier:
http://www.thomann.de/de/furman_m10x_e.htm
http://www.thomann.de/de/furman_ac210_power_conditioner.htm
 
Bierschinken
Bierschinken
Well-known member
Registriert
11 April 2007
Beiträge
665
Ort
Düsseldorf
Hallo,

alles eine Frage des Einsatzes....

Der M-10X E ist ne bessere Steckdosenleiste fürs Rack.
Es ist ein kleines Filterchen drin, aber im wesentlichen ein Überspannungsschutz, ein Sicherungsautomat und eben eine Mehrfachsteckdosenleiste.

Der AC-210 hat ein aufwändigeres und besseres Filter verbaut. Da kommt ein sauberer Strom raus, mit weniger Einflüssen aus anderen Netzteilen, Dimmern oder schlecht gefilterten Digitalsachen.
Hier liegt das Hauptaugenmerk auf dem aufwändigen und besseren Überspannungsschutz. Das macht Sinn für teure und fragile Geräte (Digitaltechnik).

Die Frae ist halt; was soll das Ding bei dir bezwecken?


Für mich...
Ich halte das für teuren SchnickSchnack.
Wenn ich sowas möchte, weil ich Musiker bin und mir das Ding den Arsch retten soll, dann muss es ein aufwändigeres Gerät sein, welches mein Equipment wirklich schützt und mich vor fast allen unwägbarkeiten schützt.
Dann ist man aber in der Klasse: http://www.thomann.de/de/furman_p_6900_ar_e.htm

Ansonsten, ein bisschen "Schutz" vorgaukeln, kann jede bessere Multimediasteckdosenleiste. Da gibt es Produkte von Brennenstuhl und Co um 40-50€, die ihren Job für Hobbisten absolut ausreichend erfüllen.

Grüße,
Swen
 
L
Larryboogie
Well-known member
Registriert
30 März 2007
Beiträge
171
Danke für die Info!
Ich habe halt gehört, dass die Furman Dinger Sinn machen um "sauberen" Strom zu bekommen und so z.B unerwünschte Störgeräusche durch Lampen etc... zu vermindern...das finde ich halt nicht uninteressant...ob das Geld dich lohnt dafür ist halt ne andere Sache...daher frage ich halt...
Bisher kam ich immer ohne aus, habe stinknormale Mehrfachsteckdosenleiste ins Rack geschraubt und gut wars...aber die Furman Dinger sieht man halt immer und imeer wieder in den Racks, da macht man sich halt so seine Gedanken...
 
therealmf
therealmf
Well-known member
Registriert
16 November 2007
Beiträge
1.347
Ort
the right side of the rhine (=left)
Sauberen Strom kriegt man nur durch Solar, Windkraft oder Wasser. Alles andere ist Schnullibulli.
Aber dann hat man halt die Schwankungen von Spannung, Stromstärke oder Widerstand oder wie das mit der Physik nochmal heißt. Ist halt Natur, die Physik.
Und es wird ja auch immer zum Widerstand aufgerufen!

Braucht man doch wieder nen Power Conditioner. Ich frag da immer im Fitness-Studio nach, da hat meistens einer Zeit.
 
L
Larryboogie
Well-known member
Registriert
30 März 2007
Beiträge
171
therealmf schrieb:
Sauberen Strom kriegt man nur durch Solar, Windkraft oder Wasser. Alles andere ist Schnullibulli.
Aber dann hat man halt die Schwankungen von Spannung, Stromstärke oder Widerstand oder wie das mit der Physik nochmal heißt. Ist halt Natur, die Physik.
Und es wird ja auch immer zum Widerstand aufgerufen!

Braucht man doch wieder nen Power Conditioner. Ich frag da immer im Fitness-Studio nach, da hat meistens einer Zeit.

...hilft jetzt nicht wirklich...aber danke. Den im Fitnesstudiohabe ich schon längst entdeckt, das aufblasbare Windrad auf meinem Rack aber wieder abgebaut...war zu laut!
 
therealmf
therealmf
Well-known member
Registriert
16 November 2007
Beiträge
1.347
Ort
the right side of the rhine (=left)
Larryboogie schrieb:
therealmf schrieb:
Sauberen Strom kriegt man nur durch Solar, Windkraft oder Wasser. Alles andere ist Schnullibulli.
Aber dann hat man halt die Schwankungen von Spannung, Stromstärke oder Widerstand oder wie das mit der Physik nochmal heißt. Ist halt Natur, die Physik.
Und es wird ja auch immer zum Widerstand aufgerufen!

Braucht man doch wieder nen Power Conditioner. Ich frag da immer im Fitness-Studio nach, da hat meistens einer Zeit.

...hilft jetzt nicht wirklich...aber danke. Den im Fitnesstudiohabe ich schon längst entdeckt, das aufblasbare Windrad auf meinem Rack aber wieder abgebaut...war zu laut!

:facepalm:
Du musst natürlich ein Modell ohne Motor nehmen! Dann hast du weniger Lärm und außerdem auch weniger Wind auf der Bühne!
 
A
Anonymous
Guest
Das Rauschen soll bei Strom aus Wasserkraft am schlimmsten sein, hab ich in einem US-Forum gelesen.
 
L
Larryboogie
Well-known member
Registriert
30 März 2007
Beiträge
171
Muscheln rauschen auch wenn man die nah ans Ohr hält- das hilfr mir bei meiner Frage aber ebenfalls nicht weiter...
 
Doc Line6forum
Doc Line6forum
Well-known member
Registriert
19 August 2007
Beiträge
1.603
Ort
Hamburg
Ehrlich gesagt halte ich Power - Conditioner in deutschen Stromnetzen für absolut entbehrlich und habe auch ohne keine Angst um meinen Kemper.
 
Bierschinken
Bierschinken
Well-known member
Registriert
11 April 2007
Beiträge
665
Ort
Düsseldorf
Doc Line6forum schrieb:
Ehrlich gesagt halte ich Power - Conditioner in deutschen Stromnetzen für absolut entbehrlich und habe auch ohne keine Angst um meinen Kemper.
Das Netz ist nicht das Problem.
Veranstaltungen und deren Techniker sind häufig das Problem.
 
Ugorr
Ugorr
Well-known member
Registriert
21 Juni 2003
Beiträge
842
Lösungen
2
Ort
Büdelsdorf
Bierschinken schrieb:
Doc Line6forum schrieb:
Ehrlich gesagt halte ich Power - Conditioner in deutschen Stromnetzen für absolut entbehrlich und habe auch ohne keine Angst um meinen Kemper.
Das Netz ist nicht das Problem.
Veranstaltungen und deren Techniker sind häufig das Problem.

Yep. und Generatoren und bastelwütige Hausmeister...
Hier im Norden gibt es reichlich Zeltfeste und kleine Openairs, die manchmal mit zweifelhafter Stromversorgung an den Start gehen. Da haben die Furmangeräte schon so manches Rack/manche Amps gerettet.
Und in so mancher Kneipe bin ich mir auch nicht so sicher welche Normen bei der Elektroinstallation ignoriert wurden.
Und das sind nicht umbedingt alles DIY Veranstalungen sondern ganz offizielle, große Auftrittsmöglichkeiten.
Gruß
Ugorr
 
 

Oben Unten