Unterschiedliche Sattel bei Music Man Luke II


A
Anonymous
Guest
Meine alte Luke II hat nen ganz normalen Sattel. Nun hab ich ne neue Luke II dazubekommen, welche seltsamerweise einen anderen Sattel hat. Der Sattel ist am Übergang zum Griffbrett unterschiedlich tief eingefräst. Warum ist das so? Ich vermute, es geht in Richtung Buzz Feiten? Muss ich die Gitarre jetzt (theoretisch) anders stimmen? Meine erste Luke stimme ich mit der GTR-Stimmung vom Peterson Strobe VS-II, was ja eigentlich ne temperierte Stimmung ist. Wer weiß was genaues?


DSC04942.jpg
 
A
Anonymous
Guest
Das sieht sehr nach einem Earvana-sattel aus. Der verbessert die Intonation auf den ersten paar Bünden - die Leersaiten kannst du völlig normal stimmen.
 
auge
auge
Moderator
Teammitglied
Registriert
9 Oktober 2006
Beiträge
5.658
Lösungen
2
Ort
zwischen Tür und Angel...
Stimmen ist feig......


Spass beiseite.
Ich hab beide Sättel an meinen MMs verbaut und stimme ganz Traditionell. Und viel Unterschied kann ich auch nicht hören. Spiel aber auch wenig in den ersten Lagen.
Grundsätzlich ist dieser kompensierte Sattel eine Eigenentwicklung von MM. Das sieht aber Suhr anders und streitet darüber mit Ernie Ball ;-)
Dont think...just play....
 
A
Anonymous
Guest
Danke euch beiden! Hab ich mir also wieder zuviel Köppe gemacht. Ich gehn dann mal .. playen.. :-D
 
A
Anonymous
Guest
Gitarrenschlumpf":17631tmu schrieb:
Muss ich die Gitarre jetzt (theoretisch) anders stimmen? Meine erste Luke stimme ich mit der GTR-Stimmung vom Peterson Strobe VS-II, was ja eigentlich ne temperierte Stimmung ist. Wer weiß was genaues?

Also Marco, das weißt Du nicht?
Da haste Dir wohl die neue "Luke Blue MTL Edition" aufschwätzen lassen. Die kannst Du nur auf Drop B stimmen!





;-)
 
A
Anonymous
Guest
Ruhig bleiben Leute ... :-D

Das Ganze nennt sich "compensated nut" bei Music Man. Weiss nicht mehr ganz genau ab wann Sterling Ball diese Optimierung (ja, gibt es tatsächlich noch an Gitarren) an seine Gitarren hat basteln lassen. Müsste so gegen 2006 gewesen sein. Meine Luke aus 2005 hat den Sattel leider noch nicht. Der Sattel ermöglicht es die Gitarre noch stimmstabiler zu halten. Hatte sogar mal an eine "Umrüstung" gedacht. Ist aber bei MM nicht so einfach, zumal es Ersatzteile eigentlich wirklich nur im "Austausch" gibt. Sprich, wenn es z.B. Probleme mit dem Hals gibt, dann "muss" der alte Hals hingeschickt werden, wird evtl. nachgebessert (der Customer Service ist absolut Hammer - auch der in Deutschland), oder es gibt dafür einen neuen Hals zurück.

Ich weiß ja, jetzt fängt "der langhaarige Bombenleger" wieder das "MM-Schwärmen" an .... :-D

Und "Big Poppa", falls Du das hier lesen solltest, gegen eine "Gratis-BFR-Luke für meine Werbung hier" (am Besten gleich in Koa) hätte ich nix einzuwenden - hahahahaha.
 
A
Anonymous
Guest
Dave Sustain":3rn4tl8e schrieb:
Lucious":3rn4tl8e schrieb:
Der Sattel ermöglicht es die Gitarre noch stimmstabiler zu halten.

Stimmstabiler? Bist Du sicher? Wie funktioniert das?

Gruß
Dave

Wie das genau "passiert" weiss ich auch nicht.
Ob man es "belegen" kann, kann ich Dir auch nicht sagen.
Ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen, daß meine MM's schon ziemlich stimmstabil sind.
Vielleicht macht uns ja mal "Gitarrenschlumpf" einen kleinen "Benchmark" von alter, bzw. neuer Luke und berichtet davon :cool: .
 
auge
auge
Moderator
Teammitglied
Registriert
9 Oktober 2006
Beiträge
5.658
Lösungen
2
Ort
zwischen Tür und Angel...
Once again,

mit Stimmstabil hat das genau Nüsse zu tun!
Es hat was mit der gesamten Intontion zu tun. Ähnlich Earvana oder Buzz Feiten die ja alle nur die Intonation der Gitarre verbessern wollen.
Stimmstabil is eine MM im Regelfall sowieso. Eine meiner Axis und ich glaube die 20th haben so einen Sattel.

Einfach Gitarrespielen und den Sattel, Sattel sein lassen ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Auge hat Recht.

Habe mich mal bei einem Fachmann für Euch schlau gemacht.

Hier seine Antwort:

"Ein bundiertes Instrument ist nicht wohltemperiert von der Stimmung wie ein Klavier z.B. d.h. man müsste eigentlich immer auf die Tonart stimmen welche man gerade spielt. Klassische Gitarristen machen das gerne. Die Gitarren stimmen nie ganz in jeder Tonart.
Selbst kann man das am besten testen, wenn du ganz normal stimmst und dann mal den E-Dur mit dem Stimmgerät checkst das gis auf dem ersten Bund ist zu hoch. oder meint man nicht meistens die h saite stimmt nicht? That´s it! Das gleicht der Sattel (compensated) aus".

Mick, Du bist der Beste. Vielen Dank.
 
auge
auge
Moderator
Teammitglied
Registriert
9 Oktober 2006
Beiträge
5.658
Lösungen
2
Ort
zwischen Tür und Angel...
Gitarrenschlumpf":3aj9ghup schrieb:
Danke für eure Antworten! Ich schau mal, dass ich für die alte Luke II nen neuen Sattel zum Austauschen rankriege. Dürfte aber nicht ganz einfach werden.

PS und fast OT: Hab ich soeben entdeckt und könnte ein Schnäppchen sein: http://cgi.ebay.de/LUKE-BFR-Ernie-Ball- ... 3:1|294:50

Wozu willst du den Sattel austauschen? Wenns bisher gereicht hat dann reichts doch weiterhin oder?

Die BFR war im MM Foruzm auch angeboten. Ich bin nicht so ein Fan der BFR Modelle weil ich in einer MM kein Mahagonie haben will. Aber schön sind se....
 
A
Anonymous
Guest
Gitarrenschlumpf":evxn2hv2 schrieb:
PS und fast OT: Hab ich soeben entdeckt und könnte ein Schnäppchen sein: http://cgi.ebay.de/LUKE-BFR-Ernie-Ball- ... 3:1|294:50

Die BFR-Luke ist definitiv ein Schnäppchen (trotz Zoll etc.).
Aber, ich habe beim "Tone-Block" die gleiche Meinung wie Auge.
Wem das jedoch vom Sound her gefällt, der dürfte einen Volltreffer landen.

Gratis wie oben erwähnt würde ich natürlich nicht nein sagen - hahahaha.
 
A
Anonymous
Guest
auge":2q2g6jt1 schrieb:
Wozu willst du den Sattel austauschen? Wenns bisher gereicht hat dann reichts doch weiterhin oder?

Na sicher würde das weiterhin reichen. Da aber meine alte Luke zum Gitarrenbauer muss (abrichten oder sogar Neubundierung), frag ich den Herrn mal, ob er einen Earvanasattel einbauen könnte und ob das Sinn macht. Vielleicht hab ich ja Glück und kann die Gitarre kostengünstig upgraden. Ansonsten bleibt halt alles, wie´s ist.
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten