Verstärker für PODxt


A
Anonymous
Guest
Greetings Gitarreros!

Folgende Frage beschäftigt mich: Ich setze derzeit einen PODxt ein, der bei mir zuhause über eine mehr als popelige Notlösungs-Aktivbox läuft und mit dem ich bei Gigs direkt über die PA spiele.

Nun habe ich mich doch dazu entschlossen mir eine Anständige Verstärkung zu besorgen, da ich 1. Einen Grundsound haben will, der beim üben, in der Probe und beim Auftritt gleich klingt und 2. weil ich meine Unabhängigkeit als Gitarrist zurückhaben will meine Lautstärke ungeachtet der PA-Leistung und Vorhandensein von Monitorboxen regeln zu können.

Kann mir jemand mit Erfahrungen oder Ratschlläge zu Aktivboxen, Gitarrencombos oder Mini-PAs helfen, mit denen sich ein guter, druckvoller Klang mit dem POD erzielen lässt?
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
psykofezd_666":3c4ebq3p schrieb:
Greetings Gitarreros!

Folgende Frage beschäftigt mich: Ich setze derzeit einen PODxt ein, der bei mir zuhause über eine mehr als popelige Notlösungs-Aktivbox läuft und mit dem ich bei Gigs direkt über die PA spiele.

Nun habe ich mich doch dazu entschlossen mir eine Anständige Verstärkung zu besorgen, da ich 1. Einen Grundsound haben will, der beim üben, in der Probe und beim Auftritt gleich klingt und 2. weil ich meine Unabhängigkeit als Gitarrist zurückhaben will meine Lautstärke ungeachtet der PA-Leistung und Vorhandensein von Monitorboxen regeln zu können.

Kann mir jemand mit Erfahrungen oder Ratschlläge zu Aktivboxen, Gitarrencombos oder Mini-PAs helfen, mit denen sich ein guter, druckvoller Klang mit dem POD erzielen lässt?

Hi Psycho!

Ich finde diese Teile als Stereolösung nicht schlecht: Klick it! Vintage Amps / Jürgen Rath

Oder wie wär´s mit dem Röhrenendstufen-betriebenen Atomic?

Da ist schon zu geschrieben worden, die Suchfunktion mal bemühen!
 
A
Anonymous
Guest
Tach auch,

an deiner Stelle würd ich versuchen dir ne möglichst ehrliche und natürliche Quelle zur Wiedergabe zu besorgen. Hab von guten Erfahrungen mit einem Behringer Monitor gehört. Ansonsten eben versuchen Gitarrenboxen etc. zu meiden, da der POD hauptsächlich (trotz verschiedener Modi) dafür ausgelegt ist eher über HiFi bzw. PA Boxen zu tönen. Normales Gitarrenequipment hat ja wie bekannt ist einen anderen frequenzgang, welcher beim POD ja schon mitsimuliert wurde.

Hoff es hilft weiter.
Gruß,
Jacques
 
A
Anonymous
Guest
Danke schonmal für die antworten! Das Atomic-Teil finde ich lustig :) Sehr gute Idee.
Allerdings bekome ich für den Preis auch eine deutlich lautere Aktivbox, bei 20w bin ich nämlich etwas skeptisch.

Apropos Aktivbox: Ich nehme mal an, dass nur eine Box Sinn macht, die über einen 12"-Lautsprecher verfügt. Oder könnte es unter Umständen auch mit ner 10er hinhauen?

Hat jemand hierzu eine Meinung:
http://www.musicstore-koeln.de/de/PA_Be ... store.html

Ist preislich ziemlich hart an der Grenze, aber bei der Leistung könnte ich bedenkenlos noch ein Keyboard dranhängen (nen handlichen Mischer hab ich schon) und der Name steht ja für Qualität.

Fragen über Fragen... :)
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
psykofezd_666":1w9r9gvo schrieb:
Danke schonmal für die antworten! Das Atomic-Teil finde ich lustig :) Sehr gute Idee.
Allerdings bekome ich für den Preis auch eine deutlich lautere Aktivbox, bei 20w bin ich nämlich etwas skeptisch.

Fragen über Fragen... :)

Ach ja, das sind 20 Watt Vollröhre ... Du armer Ahnungsloser ;-)
Das dürfte problemlos auch mit einem lauten Drummer zurechtkommen.

Zum Thema Wattzahl bei Röhre und Transistoramp ist
enorm viel geschrieben worden : Suchfunktion!

Zum Thema 19"-Endstufen/Boxenkombi auch ...

Bei den von Dir anvisierten Lösungen müßte man als erstes
alles Hochtönernde abklemmen, weil aua im Frequenzband
der E-Gitarre. So ist das nunmal ...
 
A
Anonymous
Guest
doc guitarworld":1lojsw2l schrieb:
psykofezd_666":1lojsw2l schrieb:
Danke schonmal für die antworten! Das Atomic-Teil finde ich lustig :) Sehr gute Idee.
Allerdings bekome ich für den Preis auch eine deutlich lautere Aktivbox, bei 20w bin ich nämlich etwas skeptisch.

Fragen über Fragen... :)

Ach ja, das sind 20 Watt Vollröhre ... Du armer Ahnungsloser ;-)
Das dürfte problemlos auch mit einem lauten Drummer zurechtkommen.

Zum Thema Wattzahl bei Röhre und Transistoramp ist
enorm viel geschrieben worden : Suchfunktion!

Zum Thema 19"-Endstufen/Boxenkombi auch ...

Bei den von Dir anvisierten Lösungen müßte man als erstes
alles Hochtönernde abklemmen, weil aua im Frequenzband
der E-Gitarre. So ist das nunmal ...

Wie war Doc.
Ich hab selbst bei Proben meinen Amp auf 25Watt runtergestellt und grad mal zu hälfte aufgedreht....und alle sagen es wär laut..
 
A
Anonymous
Guest
psykofezd_666":paz0mn9m schrieb:
Kann mir jemand mit Erfahrungen oder Ratschlläge zu Aktivboxen...

Ich spiele solche Teile über eine Yamaha DS 60-112. Wie migmag sicher bestätigen kann ;-), klingt das sehr ordentlich.

1 X 12" Celestion, eine einfache B/M/T-Klangregelung zur Anpassung an den Raum und ein Thru-Ausgang, falls man tatsächlich mal noch lauter muß. Normalerweise reichen die 60W aus. Außerdem ist das Teil leicht.
 
A
Anonymous
Guest
Danke auch für deine Antwort. Wenn ich die Produktbeschreibung richtig verstehe, ist auch das Teil bewusst für die Verstärkung von Modellern gedacht, richtig? Bei dem Preis wäre das momentan mein Favorit.

mad cruiser":hluj32ou schrieb:
Außerdem ist das Teil leicht.

Wichtig!! "Nie mehr 30Kg" hab ich mir seit meiner letzten Combo geschworen :)

Die Alternative wäre sonst Aktivmonitor, bzw. -Box. Weitere Fragen folgen bestimmt :)
 
A
Anonymous
Guest
Ok, wie angekündigt:

Ich tendiere mittlerweile stark zu ner Aktivbox-, bzw. Aktivmonitorlösung und sondiere schonmal, was eBay so bietet. Das wären also meine Fragen:

1. Was unterscheidet "normale" Boxen von Monitoren, wenn man von der äußeren Bauweise absieht? Ich habe den Eindruck, dass Monitore im Schnitt teurer sind, stimmt das oder wars Zufall? Was denkt ihr was für die Verstärkung eines Modellers geeigneter ist?

2. @Doc: Hmm, ich versteh nicht ganz, warum man den Hochtöner kappen sollte... Schließlich lässt man den Pod doch i.d. Regel auch über die P.A. laufen - und da lässt man der Hochtöner auch in ruhe! Und überhaupt, ist es nicht so wie PainOfSalvation sagte, dass der POD ja bereits den Klang eines Verstärkers incl. Boxen simuliert und deshalb hintendran lediglich eine möglichst treue Verstärkung über das ganze Frequentspektrum braucht? Klär mich auf, bitte ;-)

3. Könnte man sagen, dass eine Aktivbox auf jeden Fall mit einem 12"-Lautsprecher bestückt sein sollte, da es ja auch Gitarrenboxen i.d. Regel sind und sonst im unteren Bereich der Gitarre was flöten geht? Oder kann man das nicht so pauschal sagen?

Hatte übrigens auch schon ganz am Anfang die Suche verwendet, bin aber leider nicht fündig geworden, da ich nach "POD" und nicht allgemein nach Modellern gesucht hatte... hab aber zumindest zu diesen drei Fragen nix mehr gefunden... Wenn doch irgendwo was stand - Sorry ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Hi auch,

ist generell immer ein kritisches Thema. Ich würde dir auf jeden Fall raten das Setup mit Box, Aktivbox oder ähnlichem vorher auszuprobieren. Pauschal kann man da leider kaum was zu sagen. Also kauf dir nichts blind aus eBay was du nicht vorher mal getestet hast.

Halt uns auf dem laufenden ;-)

gruß und viel Glück,
Jacques
 
A
Anonymous
Guest
Hallo psy,

psykofezd_666":3gdhq3ta schrieb:
1. Was unterscheidet "normale" Boxen von Monitoren, wenn man von der äußeren Bauweise absieht?

Ich nehme an, dass Du mit "Monitor" Wedges meinst, die abgeschrägten Dinger, auf die die Sänger immer demonstrativ den rechten Fuß stellen...
Da sind in der Regel Hochtöner drin (manchmal auch Koaxiallautsprecher).

psykofezd_666":3gdhq3ta schrieb:
2. Hmm, ich versteh nicht ganz, warum man den Hochtöner kappen sollte... Schließlich lässt man den Pod doch i.d. Regel auch über die P.A. laufen

Kannst Du natürlich auch machen - bloß: wöfür dann noch eine extra Box? Du kannst ja das Signal auf den Monitorweg legen, basta.

psykofezd_666":3gdhq3ta schrieb:
3. Könnte man sagen, dass eine Aktivbox auf jeden Fall mit einem 12"-Lautsprecher bestückt sein sollte, Oder kann man das nicht so pauschal sagen?

Kann man nicht. Ich persönlich bevorzuge 12"er, aber es gibt auch nette Amps mit 2 oder 4 x 10", oder auch 1 x 15". Ein einsamer Zwölfer klingt für mich aber besser als ein einsamer Zehner, und für solche Applikationen schleppe ich nicht mehr als einen Lautsprecher. Da macht eben ein 12" Sinn. Und es klingt eben doch mehr nach Verstärker, wenn tatsächlich Luft bewegt wird, als wenn auch noch diese Luftbewegung simuliert wird. Aber erlaubt ist, was gefällt.
 
A
Anonymous
Guest
PainOfSalvation":16fcdouc schrieb:
Pauschal kann man da leider kaum was zu sagen. Also kauf dir nichts blind aus eBay was du nicht vorher mal getestet hast.

mad cruiser":16fcdouc schrieb:
Aber erlaubt ist, was gefällt

Stimmt wohl. Ich denke ich werde nicht drumrumkommen beim Händler meines Vertrauens verschiedenes anzutesten.

mad cruiser":16fcdouc schrieb:
Ich nehme an, dass Du mit "Monitor" Wedges meinst, die abgeschrägten Dinger, auf die die Sänger immer demonstrativ den rechten Fuß stellen...

Genau die mein ich!

mad cruiser":16fcdouc schrieb:
Kannst Du natürlich auch machen - bloß: wöfür dann noch eine extra Box? Du kannst ja das Signal auf den Monitorweg legen, basta.

Mir gings auch nur drum zu veranschaulichen, warum es mich wundert, dass man eine Fullrangebox quasi "manipulieren" sollte.
Eigentlich ist das schon ein Grund für den Boxenkauf, dass ich nicht auf die P.A. angewiesen sein will.

PainOfSalvation":16fcdouc schrieb:
Halt uns auf dem laufenden

Tu ich! Kann aber noch etwas dauern, muss erst noch 1-2 Monate sparen ;-)
Danke soweit für die Antworten, ich freue mich auch über weitere Hinweise.
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
psykofezd_666":16cqvfeq schrieb:
2. @Doc: Hmm, ich versteh nicht ganz, warum man den Hochtöner kappen sollte... Schließlich lässt man den Pod doch i.d. Regel auch über die P.A. laufen - und da lässt man der Hochtöner auch in ruhe! Und überhaupt, ist es nicht so wie PainOfSalvation sagte, dass der POD ja bereits den Klang eines Verstärkers incl. Boxen simuliert und deshalb hintendran lediglich eine möglichst treue Verstärkung über das ganze Frequentspektrum braucht? Klär mich auf, bitte ;-)

Hi, bei Abnahme des Modeler über PA als auch bei Abnahme des
Amps über PA klebe ich wenn möglich einen Bierdeckel über
den Hochtöner im Monitor, weil das Monitoring oft zu Gunsten
anderer abgenommener Instrumente im EQ-ing für Gitarre
eher ungünstig gefahren wird. Wenn ich nun also eine Applikation
Modeler - Aktivmonitor vorhätte, dann würde ich den Faktor
Hochtonbereich abklemmen oder zumindest für den Wechsel auf
Akustikgitarre regelbar machen. Ganz einfach! Ich bin allerdings
auch etwas höhenempfindlich, finde Piezozirpen schrecklich!
 
S
Schnabelrock
Well-known member
Registriert
15 Juni 2005
Beiträge
1.672
Lösungen
1
psykofezd_666":27rq0l5c schrieb:
Danke schonmal für die antworten! Das Atomic-Teil finde ich lustig :) Sehr gute Idee.
Allerdings bekome ich für den Preis auch eine deutlich lautere Aktivbox, bei 20w bin ich nämlich etwas skeptisch.

Unser Basser spielt bei 2 Stücken Gitarre und hat sich deswegen die Kombination Pod/Atomic zugelegt (wie die meisten Basser wäre er lieber Musiker :-D ). Er spielt mit einer Duesenberg über die Sachen und kann lautstärkemäßig mithalten, kein Thema. Bei einem Stück spielt er "gegen" eine Strat über Marshall JCM 800, beim anderen im Duo mit einer Les Paul über Peavey Classic 30. Ich habs auch nicht geglaubt, höre es aber jetzt: Laut genug ist das.
 
 

Oben Unten